Notizen aus dem Camp: Mittwoch, 4. August

Am siebten Trainingstag erreichte das Trainingscamp 2010 der Oakland Raiders einen neuen Schwierigkeitsgrad. Die hart geführten Übungseinheiten werden immer intensiver. Mit dem ersten Testspiel der Saison bei den [**

DE Jay Richardson beschreibt den natürlichen Konkurrenzkampf, der im Laufe eines Trainingscamps entsteht. "Wir kämpfen dort draußen. Das Tempo ist hoch und es geht mächtig zur Sache. Jeder wetteifert und Coach Cable hat eine wettbewerbsfähige Atmosphäre für uns geschaffen. Das hält uns auf Zack und wird sind jederzeit bereit, Vollgas zu geben", sagt Richardson. "Mit zunehmender Camp-Dauer setzt bei jedem auch etwas Frustration ein. Und Frustration wandelt sich in Aggression. Und Aggression wandelt sich in eine noch körperbetontere Spielweise. Doch genau das ist es, was Spaß macht."

Auch TE Zach Miller bestätigt, dass sich der körperbetonte Stil tagtäglich hochschaukelt. "Du steigerst es, je näher du dem Saisonstart kommst. Wie man heute sehen konnte, wird die physische Schlacht da draußen immer härter. Die Defensive setzt uns unter Druck und wir müssen hart arbeiten. Doch wir machen dasselbe mit ihr", erklärte Miller.

Der erfahrene OT Langston Walker umschreibt das Trainingscamp als einen Kampf. "Wir gehen dort raus und treten einen ganzen Monat gegen dieselben Typen an. Da steigern sich die Aggressionen natürlich mit zunehmender Dauer dieses Kampfes. Es ist unser Job, das zu erreichen", sagte Walker.

Am Donnerstag geht das Trainingscamp 2010 der Oakland Raiders mit zwei weiteren Trainingseinheiten weiter.

Hier geht es zu den Bildern von Mittwoch!

This article has been reproduced in a new format and may be missing content or contain faulty links. Please use the Contact Us link in our site footer to report an issue.
Advertising