Notizen und Neuigkeiten

031610-wimbley-otto.jpg


Am zweiten Tag des Off-Season Workouts konnten die Oakland Raiders unter anderem ein altes und ein brandneues Gesicht im Trainingsraum begrüßen. QB JaMarcus Russell nahm ebenso an den Trainingseinheiten teil wie Neuzugang LB Kamerion Wimbley.

Weiterhin gaben die Raiders bekannt, dass sie die Verträge mit vier Restricted Free Agents verlängert haben. So bleiben QB Bruce Gradkowski, QB Charlie Frye, LS/LB Jon Condouand C Chris Morris dem Team treu.

Wimbley ist seit seiner Ankunft in Alameda ein viel beschäftigter Mann. Doch der Linebacker freut sich darauf, endlich seine Teamkollegen kennenlernen zu können: "Ich habe gerade die ärztlichen Tests hinter mich gebracht und bin endlich dabei, einige der Spieler und Mitarbeiter kennen zu lernen. Außerdem unterhalte ich mich mit einigen Leuten, mit denen ich bereits in der Vergangenheit zusammengespielt habe."

Mit dem Beginn des Off-Season-Workouts kommt auch die Lust auf eine neue Footballsaison. Einige Spieler kehren nach Verletzungen wieder zum Geschehen zurück. Andere hoffen auf einen Neustart und wieder andere wollen auf ihre Leistungen aus der Vorsaison aufbauen.

WR Louis Murphy, der 2009 in der vierten Runde des NFL Drafts von der University of Florida zu den Raiders kam, hatte großen Einfluss auf den Ausgang mehrerer Spiele der Raiders in der vergangenen Saison. Er fing 34 Bälle für 521 Yards und 4 Touchdowns.

Murphy erzielte im Spiel gegen Cincinnati, welches die Raiders gewinnen sollten, den Touchdown zum zwischenzeitlichen Ausgleich. In Pittsburgh fing er den entscheidenden Touchdown-Pass. Murphy war auch am Ausgang des ersten Saisonspiels beteiligt. Er fing kurz vor Schluss einen Touchdown gegen San Diego, der nach Videoanalyse nicht gegeben wurde.

Der Receiver ist froh, wieder in Alameda im Trainingsgelände der Raiders sein zu können, um hier an die guten Leistungen seiner Rookie-Saison anzuknüpfen: "Es ist toll, wieder hier auf dem Gelände zu sein. Es ist toll, wieder in diesem Teil des Landes zu sein. Ich habe die Akkus wieder aufgeladen, bin bereit durchzustarten und will unbedingt ans Werk gehen. Was auch immer die Coaches von mir verlangen, ich werde alles tun, damit ich besser und schneller werde und dem Team helfen kann."

Auch WR Nick Miller beginnt seine zweite Saison. Doch im Gegensatz zu Murphy konnte er in seiner Rookie-Saison aufgrund von einer Beinverletzung nicht durchgehend auf sich aufmerksam machen. Miller betont aber, dass er gesund sei und wieder angreifen will: "Ich bin wieder 100 Prozent fit, laufe, stemme Gewichte und kann wieder alles tun. Ich bin schon seit dem Start der Off-Season hier, damit ich gesund werde.

Worte können es gar nicht beschreiben", erinnert er sich an die Vorsaison. "Du schaffst den Sprung ins Team und musst mit all diesen hohen Erwartungen klar kommen und dann kommt solch eine Verletzung. Da muss man dann durch. Ich habe daraus gelernt. Es war hart, aber ich bin zurück und bereit, wieder anzugreifen."

Nachdem er 2009 seine Fähigkeiten als Receiver und Returner unter Beweis gestellt hat, will Miller in der kommenden Spielzeit dem Passspiel und dem Returnspiel seinen Stempel aufdrücken: "Ich werde genau die Dinge einbringen, die mich schon in der vergangenen Pre-Season ausgezeichnet haben. Ich werde viel Positives zeigen und hoffentlich unserer Offensive helfen können."

Notiz:

  • Jonathan Holland, der in der vergangenen Saison vom Wide Receiver zum Cornerback umgeschult worden war, wird ab sofort wieder als Receiver spielen. Er ändert seine Nummer von der 23 auf die 17.
  • Kamerion Wimbley wird bei den Raiders die Nummer 96 tragen.
This article has been reproduced in a new format and may be missing content or contain faulty links. Please use the Contact Us link in our site footer to report an issue.

Advertising