Notizen von der NFL Combine, 19. Februar

021915-notes-cp.jpg


  1. Seahawks General Manager John Schneider fand nur lobende Worte für Jen Norton Jr., den neuen Defensive Coordinator der Raiders und ehemaligen Linebackers Coach der Seahawks. "Er ist hart, leidenschaftlich und ein echter Football-Kerl", so Schneider. "Er ist sehr intensiv. Er hat alles erreicht. Er ist ein echtes Vorbild."
  1. ESPN's Adam Caplan sprach über die Lücken, die die Raiders in der Offensive und Defensive in der Offseason im Draft und durch Spielereinkäufe zu füllen haben. Für ihn sind es die Offensive Line, der Pass Rush, die Cornerbacks, Safetys, Wide Receiver und Tight Ends, die Verstärkung brauchen. Zudem ist er der Meinung, RB Latavius Murray benötigt Konkurrenz. Er hatte viel Lob über für QB Derek Carr und LB Khalil Mack und lobte auch alle anderen Spieler der 2014 Draft-Klasse der Raiders, speziell DT Justin Ellis.
  1. NFL.com's Bucky Brooks ist überzeugt davon, dass die Raiders mit dem 4. Pick im Draft einen Wide Receiver holen könnten. Für ihn kämen Amari Cooper (Alabama) und Kevin White (West Virginia) in Frage. "Kevin White hat einen mächtigen Körper", lobte Brooks. "Denke an einen jungen Larry Fitzgerald, an einen Typen, der bei der Hälfte aller Bälle sehr gut aussieht. Er ist noch nicht der beste Routenläufer, doch er hat sich im vergangenen Jahr enorm verbessert. Er wäre ein großes Ziel für Derek Carr in der Red Zone."
  1. RB Todd Gurley (Georgia) zeigte sich sehr selbstbewusst bei Fragen der Medien. Er sprach über seinen langen Weg zurück von seiner Knieverletzung. Als er auf seine größte Schwäche angesprochen wurde, meinte er, er müsse an seinen Protection-Fähigkeiten sowie seinem Spiel ohne Ball arbeiten.
  1. QB Marcus Mariota erhielt am Media Day die meiste Aufmerksamkeit.
    1. Mehrere Medienvertreter, unter ihnen NFL Redakteur Gil Brandt und ESPN's Adam Caplan, gaben zu verstehen, wie sehr sich die Berichterstattung von der Combine über die Jahre verändert habe. Brandt sagte, dass 1995 nur 75 Akkreditierungen ausgegeben werden musste. Heute sind es über 1.000 Journalisten, die zur Combine kommen.
This article has been reproduced in a new format and may be missing content or contain faulty links. Please use the Contact Us link in our site footer to report an issue.
Advertising