Raiders wachsen in neue Offensive hinein

060612-ota-story.jpg

QB Carson Palmer übergibt den Ball an RB Mike Goodson (Foto: Tony Gonzales)

Am Mittwoch absolvierten die Oakland Raiders ihre neunte Trainingseinheit bei den Organized Team Activities (OTA) auf dem Trainingsgelände in Alameda, Kalifornien. Das Team findet sich immer besser mit der neuen Offensiv- und Defensivstrategie zurecht. Entsprechend gut war die Stimmung nach dem Training. Speziell die Offensive der "Silver and Black" ist sehr zufrieden damit, wo sie als Einheit derzeit steht.

"Ich freue mich zu sehen, wie sehr wir gewachsen sind; speziell einige der jungen Spieler der Offensive Line, Running Backs, Receiver, Quarterbacks und Tight Ends", sagte Offensive Coordinator Greg Knapp. "Es ist gut, von Training zu Training eine Entwicklung in ihren Aufgaben und ihrer Technik zu sehen."

Die Angriffsspieler nutzen die Off-Season-Einheiten, um sich mit allen Elementen der neuen Offensive vertraut zu machen. "Neue Bezeichnungen, neue Routen zu laufen, aber eine absolut großartige Offensive, sehr explosiv", brachte es QB Carson Palmer im Radio-Interview der ESPN Doug Gottlieb Show auf den Punkt. "Houston hat diese Offensive viele Jahre angewendet und hatte damit sehr viel Erfolg auf dieser Seite des Balls. Was das Personal angeht, denke ich, dass Coach Knapp einen wirklich tollen Job mit den Spielern macht, die wir haben."

Das neue System zu lernen, dauert seine Zeit. Doch WR Louis Murphy ist sich sicher, dass das Team in die richtige Richtung fortschreitet: "Es läuft gut. Wir arbeiten viel und wachsen in die neue Offensive hinein. Es ist frisch, neu und es dauert eine gewisse Zeit. Doch ich fühle, dass wir auf dem richtigen Weg sind."

Die Running Backs der Raiders sind begeistert von den Möglichkeiten, die ihnen das System des Zone-Blockings eröffnen. "Ich liebe diese Offensive. Ich kann nicht einmal lügen", sagte RB Mike Goodson. "Im Zone-Schema können wir unsere Geschwindigkeit zeigen, die Löcher finden. Ich liebe es."

RB Taiwan Jones denkt ebenso wie sein Teamkamerad Goodson. "Ich mag es", sagte er. "Das Zone-System ist zu meinem Vorteil. Ein Cut und weg bin ich. Ich mag es wirklich."

FB Owen Schmitt, der am 15. Mai einen Vertrag bei den Raiders unterschrieben hat, fühlt sich auf sehr wohl in der neuen Offensive. "Ich habe mich in das Laufspiel verliebt", erklärte er. "Das Zone-System ist für uns Blocker einfach umzusetzen. Hoffentlich kann unsere Offensive viele explosive Spielzüge aufs Feld bringen."

Schmitt sieht viele Möglichkeiten in einem Backfield mit RB Darren McFadden, Goodson und Jones. "Sie sind phänomenal", schwärmte er. "Sie sind sehr explosiv, wahrscheinlich einige der schnellsten Jungs, mit denen ich je gespielt habe. Alles was sie brauchen, ist eine Lücke und man sieht es hier im Training, dann gehen sie über die volle Distanz. Es wird interessant zu sehen was passiert, wenn das Trainingscamp erst einmal losgeht."

Am Donnerstag bestreiten die Raiders ihr zehntes OTA. Alle Infos zur Saisonvorbereitung bekommen Sie auf Raiders.com und den offiziellen Facebook- und Twitter-Seiten der Raiders.

This article has been reproduced in a new format and may be missing content or contain faulty links. Please use the Contact Us link in our site footer to report an issue.
Advertising