SWARCO Raiders besiegen Dragons

032914-CP-muigg.jpg

DB Simon Muigg fing eine Interception (Foto: Schellhorn)

Die SWARCO Raiders, Partnerteam der Oakland Raiders, haben ihr erstes Heimspiel der Saison 2014 in der Austrian Football League (AFL) gewonnen. Im Tivoli Stadion setzten sie sich deutlich mit 44:20 (13:0, 10:7, 7:6, 14:7) gegen die Danube Dragons durch. Es war der 14. Sieg im 16. Pflichtspiel gegen die Dragons.

Mann des Spiels war RB Andreas Hofbauer. Er erzielte seine Saison-Touchdowns Nummer drei, vier und fünf und kam bei 15 Läufen auf 109 Yards. Zudem fing er einen Pass für 23 Yards. QB John van den Raadt brachte 22 von 36 Pässen für 322 Yards mit einem Touchdown an und lief selbst 10 Mal für 50 Yards und einen Touchdown. WR Julian Ebner fing 5 Bälle für 101 Yards. WR Adrian Platzgummer hatte 4 Catches für 89 Yards und einen Touchdown. LB Simon Hoser eroberte einen Fumble. DB Markus Krause und DB Simon Muigg fingen je eine Interception.

"Ich bin sehr zufrieden mit der Leistung der Mannschaft", sagte SWARCO Raiders Head Coach Shuan Fatah. "Wir wollten uns steigern im Vergleich zum Auftaktspiel und das ist uns eindrucksvoll gelungen. Es gab schöne Spielzüge in der Offensive und Defensive. Für die Zuschauer war es ein sehr ansehnliches Spiel."

Die Dragons gewannen den Münzwurf, gaben das Angriffsrecht aber an die Tiroler ab. Nach dem Kickoff starteten die SWARCO Raiders an ihrer 34-Yard Linie. Hofbauer begann mit einem 10-Yard Lauf. Kurz darauf fing Platzgummer einen 9-Yard Pass von van den Raadt. Dann fand Hofbauer eine Lücke und lief 43 Yards zum Touchdown. WR/K Clemens Erlsbacher erhöhte per Extrapunkt auf 7:0. Es waren noch 10:57 Minuten im ersten Viertel zu spielen.

Ein Touchback beim Kickoff gab den Dragons den Ball an ihrer 25-Yard Linie. Beim dritten Spielzug verlor RB Dominik Kecskemeti den Ball und Hoser schnappte sich den Fumble an der gegnerischen 34-Yard Linie.  Nach zwei kurzen Läufen von Hofbauer fand van den Raadt Ebner für 9 Yards. Wenig später ging Erlsbachers ein 30-Yard Field-Goal-Versuch daneben und die Dragons übernahmen an ihrer 20-Yard Linie. Nach drei Spielzügen mussten sie aber erstmals punten.

Die Tiroler Offensive begann an ihrer 37-Yard Linie. Nach kurzem Zuspiel von van den Raadt lief Platzgummer bis an die 49-Yard Linie der Dragons. Dann fing Erlsbacher einen 19-Yard Pass. Van den Raadt warf wenig später einen 10-Yarder auf WR Damaso Tarneller. Dann fing WR Christian Willi einen 11-Yard Pass. Eine Strafe schenkte den Gastgeber ein First Down an der 4-Yard Linie. Hofbauer lief von dort in die Endzone. Die Two-Point-Conversion misslang. Doch die Tiroler führten 4:00 Minuten vor Ende des ersten Viertels mit 13:0.

Nach dem Kickoff starteten die Gäste an ihrer 11-Yard Linie. QB Cary Grossart fand WR Georg Pongratz an der 36-Yard Linie. Mit kurzen Pässen führte Grossart sein Team in die gegnerische Hälfte. Kecskemeti lief dann bis zur Tiroler 32-Yard Linie. Kurz darauf sackte DL Reinhard Pardeller den Quarterback an der 37-Yard Linie. Beim vierten Versuch fand Grossart aber WR Johannes Prammer an der 19-Yard Linie für ein First Down. Doch wenig später wechselte das Angriffsrecht nach einem verschossenen 37-Yard Field-Goal-Versuch von K Stefan Knaller.

Die SWARCO Raiders begannen an ihrer 20-Yard Linie. Eine Strafe kostete sie aber 10 Yards. Ebner fing einen 9-Yard Pass beim ersten Versuch. Hofbauer lief dann bis an die 37-Yard Linie. Dann lief van den Raadt selbst 11 Yards. Erlsbacher fing anschließend einen kurzen Pass und lief bis an die 34-Yard Linie der Dragons. Es folgte ein 11-Yard Pass auf Willi. Der Drive endete mit einem 37-Yard Field Goal von Erlsbacher. 6:59 Minuten vor Ende der ersten Halbzeit führten die SWARCO RAIDERS Tirol mit 16:0.

Die Dragons starteten nach dem Kickoff an ihrer 25-Yard Linie mit einem 18-Yard Pass von Grossart auf Pongratz. Es folgte ein 12-Yard Lauf des Quarterbacks. Nach einem 12-Yard Pass auf Pongratz ließ die Defensive aber nicht mehr viel zu. Nach einem misslungenen vierten Versuch übernahmen die Hausherren an ihrer 29-Yard Linie. Beim ersten Spielzug fand van den Raadt Tarneller für 7 Yards. Anschließend warf van den Raadt einen 64-Yard Touchdown-Pass auf Platzgummer. Nach dem Extrapunkt führten die Gastgeber 4:26 Minuten vor dem Ende des zweiten Viertels mit 23:0.

Nach Kickoff und Touchback starteten die Wiener an ihrer 25-Yard Linie. Beim dritten Spielzug fing Krause einen Pass von Grossart ab und returnierte den Ball bis an die 42-Yard Linie der Gäste. Beim ersten Spielzug warf van den Raadt dann einen 40-Yard Pass auf Ebner. Nachdem ein Touchdown-Pass beim ersten Versuch nicht gegeben wurde, verloren die Tiroler beim zweiten Versuch den Ball. LB Ramon Azim eroberte den Fumble und lief bis an die 38-Yard Linie der Tiroler. Grossart lief wenig später an die 15-Yard-Linie. Die Dragons beendeten den Drive mit einem 9-Yard Touchdown-Pass von Grossart auf WR Thomas Haider. Nach dem Extrapunkt stand es 23:7 für die SWARCO Raiders. Es waren noch 70 Sekunden im zweiten Viertel zu absolvieren.

Die Dragons starteten das dritte Viertel nach dem Kickoff und einer Strafe an der eigenen 36-Yard Linie. Zwei Läufe von Kecskemeti brachten ein First Down. Zwei Strafen gegen die Gastgeber schenkten den Dragons 30 Yards. Ein Sack von DL Philipp Margreiter kostete die Gäste 12 Yards. Dennoch nutzten die Wiener die Chance auf Punkte. Grossart warf einen 21-Yard Touchdown-Pass auf Pongratz. Die Two-Point Conversion misslang. Es stand dennoch nur noch 23:13 für die Hausherren. Es waren noch 9:23 Minuten im dritten Viertel zu spielen.

Erlsbacher returnierte den Ball beim Kickoff bis an die eigene 36-Yard Linie. Hofbauer lief beim ersten Versuch bis an die gegnerische 29-Yard Linie. Es folgte ein 7-Yard Lauf von RB Lukas Miribung. Drei kurze Pässe von van den Raadt brachten die Tiroler an die 8-Yard Linie. Der Drive endete mit einem 3-Yard Touchdown-Lauf von Hofbauer. Nach Erlsbachers Extrapunkt führten die SWARCO Raiders 6:05 Minuten vor Ende des dritten Viertels mit 30:13.

Die Dragons begannen ihre nächste Angriffsserie an ihrer 25-Yard Linie. Beim ersten Spielzug bediente Grossart Prammer für 36 Yards. Doch wenig später sackte LB Fabian Seeber Grossart beim dritten Versuch. Doch eine Strafe beim vierten Versuch schenkte den Dragons neues Leben. Doch beim folgenden Spielzug fing Muigg einen Pass ab und returnierte den Ball bis an die 44-Yard Linie der SWARCO Raiders.

Beim zweiten Spielzug lief van den Raadt 14 Yards bis an die 41-Yard Linie der Wiener. Kurz darauf fing Hofbauer einen 23-Yard Pass. Es folgte ein 10-Yard Pass von van den Raadt auf Erlsbacher. Am Ende des Drives punktete van den Raadt mit einem 2-Yard Touchdown-Lauf. Erlsbachers Extrapunkt erhöhte die Führung 11:53 Minuten vor Ende des vierten Viertels auf 37:13.

Die Dragons starteten nach dem Kickoff an ihrer 26-Yard Linie. Zwei Pässe von Grossart auf Prammer brachten die Gäste bis an die 29-Yard Linie der Tiroler. Doch nach einem unvollständigen Pass beim vierten Versuch erhielten die Tiroler den Ball zurück. Sie begannen an ihrer 29-Yard Linie. Miribung startete mit einem 10-Yard Lauf. Wenig später sorgte ein Lauf von van den Raadt für ein First Down an der 49-Yard Linie der Dragons. Wenig später bediente der Quarterback Ebner mit einem 41-Yard Pass. Anschließend lief Miribung 3 Yards zum Touchdown in die Endzone. Der Extrapunkt baute die Führung auf 44:13 aus. Da waren noch 8:30 Minuten im Schlussviertel zu spielen.

Die Dragons begannen nach dem Kickoff an ihrer 25-Yard Linie. Grossart führte seine Mannschaft mit kurzen Pässen und Läufen übers Feld. Am Ende fand er Haider mit einem 23-Yard Touchdown-Pass. Nach dem Extrapunkt stand es 4:49 Minuten vor dem Ende 44:20.

Am kommenden Wochenende haben die SWARCO Raiders spielfrei. Anschließend starten sie am Samstag, den 12. April in die BIG6 European Football League. Zum Auftakt spielen sie bei den Calanda Broncos.

Sehen Sie die Spiele der SWARCO Raiders der Saison 2014 live und als Wiederholung aufwww.raidersTV.at.

This article has been reproduced in a new format and may be missing content or contain faulty links. Please use the Contact Us link in our site footer to report an issue.
Advertising