SWARCO RAIDERS fordern Tabellenführer Wien

042314-swarco-shelton.jpg

QB Sean Shelton gab in Wien sein Debüt für die SWARCO RAIDERS (Foto: Schellhorn)

Am kommenden Sonntag bekommen die SWARCO RAIDERS ihre Chance auf Revanche. Am 5. Spieltag der Saison 2015 empfängt das Partnerteam der Oakland Raiders die Vienna Vikings in der Austrian Football League (AFL). Dabei wollen die Tiroler sich für die Niederlage in Wien zum Saisonstart revanchieren. Kickoff im Gernot-Langes-Stadion in Wattens ist um 15:00 Uhr MEZ (6:00 Uhr PT).

Hinweis: In der Saison 2015 wird es keine Übertragungen der AFL-Grunddurchgangsspiele der SWARCO RAIDERS Tirol auf raidersTV geben. Die Spiele der BATTLE4TIROL und der BIG6 werden mit allen gewohnten Features auf *www.raidersTV.at übertragen.*

"Nach dem holprigen Saisonstart läuft es mittlerweile richtig gut bei uns. Vier Siege in Folge – allesamt deutliche Siege – sprechen eine klare Sprache", sagte Shuan Fatah, Head Coach der SWARCO RAIDERS Tirol. "Mit den Vikings wartet nun die nächste große Herausforderung auf uns. Spiele gegen Wien sind immer sehr emotional. Wir wollen einiges besser machen als beim ersten Aufeinandertreffen vor einem Monat."

Die Vikings sind aufgrund ihres breiten Kaders trotz einiger namhafter Abgänge sehr gut in die Saison 2015 gestartet. Mit drei Siegen aus drei Spielen stehen sie ungeschlagen an der Tabellenspitze der AFL.

Nach dem 26:21-Auftaktsieg gegen die SWARCO RAIDERS feierten die Wiener einen hauchdünnen und etwas glücklichen 31:30-Erfolg bei den Prague Black Panthers. Am vergangenen Wochenende besiegten sie dann die Danube Dragons klar mit 47:10.

Nach zwei Auftaktniederlagen in der AFL wurden die Rufe der Zweifler schon laut. Doch seither sind die SWARCO RAIDERS ungeschlagen. Vier Spiele hintereinander haben die Tiroler gewonnen – und das deutlich.

In der BATTLE4TIROL setzten sie sich mit 34:9 gegen die Stuttgart Scorpions und mit 42:0 gegen die Düsseldorf Panther durch. Anschließend feierten sie bei ihrer Rückkehr nach Wattens einen 51:14-Erfolg über die Graz Giants. Vergangenes Wochenende fegten die Tiroler die Flash de La Courneuve in der BIG6 mit 47:14 auswärts vom Platz.

In Wattens sind die SWARCO RAIDERS ungeschlagen. Sechs Mal spielten die Tiroler in ihrer Vereinsgeschichte ein Pflichtspiel im Gernot-Langes-Stadion und sechs Mal gingen sie als souveräner Sieger vom Feld. Auch gegen die Vikings: Am 15. Juni 2008 feierten sie im Halbfinale der AFL-Playoffs einen 55:24-Sieg über die Wiener. Das war zugleich der höchste Sieg der Vereinsgeschichte gegen die Wikinger.

Insgesamt gewannen die Tiroler aber nur zehn von 38 Aufeinandertreffen mit den Hauptstädtern. Ihren letzten Sieg gegen die Vikings feierten die SWARCO RAIDERS am 3. Mai 2014 (22:20) – daheim.

PLAYERS2WATCH

#12 Sean Shelton (Quarterback, SWARCO RAIDERS Tirol): Sean Shelton gab sein Debüt für die SWARCO RAIDERS in Wien. Das war bislang auch sein einziges AFL-Spiel. Dabei komplettierte er 19 von 39 Pässen für 250 Yards mit 3 Touchdowns und einer Interception. In der BIG6 brachte er 20 von 28 Pässen für 249 Yards an. Er hatte 11 Läufe für 58 Yards, warf 4 Touchdown-Pässe und eine Interception.

#22 Fabien-André Gärtner (Running Back, SWARCO RAIDERS Tirol): Langsam aber sicher etabliert sich Fabien-André Gärtner als der "Go To Guy" im Backfield der SWARCO RAIDERS. In der AFL brachte er es bislang auf 34 Läufe für 148 Yards und 2 Touchdowns. Zudem fing er einen Touchdown-Pass. In der BIG6 kam er bei 14 Läufen auf 61 Yards und erzielte 2 Touchdowns.

#20 Patrick Pilger (Defensive Back; SWARCO RAIDERS Tirol): Heeressportler Patrick Pilger hat sich in seiner ersten Saison als fester Starter schnell etabliert. In der BATTLE4TIROL erzielte er 13,5 Tackles (12 solo) und einen Tackle für Raumverlust. In der AFL führt er sein Team mit 12,5 Tackles (11 solo) an, erzielte einen Tackles für Raumverlust, einen Sack und fing 2 Interceptions. Letzte Woche wurde er zudem zum "AFL Player of the Week" gewählt.

#15 Alexander Thury (Quarterback, Vienna Vikings): In seiner ersten Saison als der offizielle Starter der Vikings brachte Alexander Thury bislang 69 von 110 Pässen für 995 Yards mit 10 Touchdowns und 4 Interceptions an. Zudem hatte er 8 Läufe für 29 Yards und einen Touchdown. Im Hinspiel in Wien brachte er gegen die SWARCO RAIDERS 24 von 37 Pässen für 326 Yards mit 3 Touchdowns und 2 Interceptions an.

#20 Islaam Amadu (Running Back; Vienna Vikings): Mitte der vergangenen Saison bekam Islaam Amadu das Vertrauen der Wiener Trainerstabs ausgesprochen. Seither ist er die Nummer eins bei den Vikings. Vergangene Saison erzielte er nur einen Touchdown – den entscheidenden im Austrian Bowl. In dieser Saison war er schon jetzt einmal erfolgreich. Amadu hatte bisher 45 Läufe für 208 Yards und einen Touchdown. Im Hinspiel hatte er 80 Yards bei 16 Läufen.**

#49 Simon Blach (Linebacker; Vienna Vikings): Mit 12 Tackles (8 solo) ist Simon Blach der zweitbeste Tackler im Team der Vikings. Er hatte zudem 3 Tackles für Raumverlust und erzielte 2 Sacks. Des Weiteren forcierte er 2 Fumbles. Im Hinspiel erzielte er einen Sack samt erzwungenem Fumble.

This article has been reproduced in a new format and may be missing content or contain faulty links. Please use the Contact Us link in our site footer to report an issue.
Advertising