SWARCO Raiders starten mit Sieg gegen Graz

032313-kyle-callahan-cp.jpg

SWARCO Raiders QB Kyle Callahan erzielte zwei Touchdowns (Foto: Schellhorn)

Die SWARCO Raiders, Partnerteam der Oakland Raiders, sind optimal in die Saison 2013 der Austrian Football League (AFL) gestartet. Die Tiroler besiegten am 1. Spieltag die JCL Giants Graz mi 31:21 (7:0, 14:0, 10:0, 0:21).

Den sechsten Sieg in Serie gegen die Giants machten die SWARCO Raiders bereits nach drei Vierteln klar, als man mit 31:0 in Front lag. Erst im Schlussabschnitt konnten die Grazer noch ein wenig Schadensbegrenzung betreiben.

WR Talib Wise fing 4 Bälle für 41 Yards und einen Touchdown, hatte einen 1-Yard Touchdown-Lauf und erzielte 102 Yards bei Kickoff und Punt Returns. QB Kyle Callahan brachte 12 von 21 Pässen für 129 Yards mit einem Touchdown an. Er hatte zudem einen Touchdown-Lauf. RB Andreas Hofbauer hatte 8 Läufe für 58 Yards. RB Lukas Miribung hatte 8 Läufe für 52 Yards und einen Touchdown. Die Defensive hatte vier Sacks und forcierte einen Ballverlust.

"Wir haben gut gespielt und einen wichtigen Sieg eingefahren", erklärte SWARCO Raiders Head Coach Shuan Fatah. "Drei Viertel lang ist unser Zug wirklich gut gerollt. Im Schlussabschnitt haben wir den jungen Spielern eine Chance gegeben. Die Grazer haben sich nie aufgegeben und sind daher am Ende noch zu Punkten gekommen."

Die Giants erhielten den Ball zuerst und begannen nach dem Kickoff an der eigenen 25-Yard Linie. Beim zweiten Spielzug sprintete RB Alex Gross 30 Yards bis an die Tiroler 44-Yard Linie. Die Grazer marschierten anschließend weiter bis an die 11-Yard Linie. Von dort aus spielten sie einen vierten Versuch aus. Doch der Pass vom unter Druck stehenden QB Alex Good ging ins Leere und die SWARCO Raiders übernahmen das Angriffsrecht.

Beim ersten Offensivspielzug der Saison gelangen Hofbauer 6 Yards. Anschließend tanzte er sich bis an die 35-Yard Linie. Dann tankte sich Miribung 37 Yards bis an die 28-Yard Linie der Giants. Wenig später bediente Callahan Wise an der 10-Yard Linie. Der Drive endete mit 4-Yard Touchdown-Lauf von Callahan, der auf dem Weg in die Endzone mehrere Verteidiger stehen ließ. Nach dem Extrapunkt von WR/K Clemens Erlsbacherführten die Tiroler 1:52 Minuten vor Ende des ersten Viertels mit 7:0.

Graz begann nach dem Kickoff erneut an der 25-Yard Linie. Beim zweiten Versuch lief Good 20 Yards. Anschließend sackte LB Philipp Margreiter Good für 6 Yards Raumverlust. Auch beim dritten Versuch wurde Good von Margreiter gesackt. Nach dem Punt der Giants, einem Return von Wise und einer Strafe übernahmen die Tiroler an der eigenen 21-Yard Linie.

Nach nur drei Spielzügen mussten die Gastgeber aber punten. Nach Erlsbachers Punt erhielt Graz den Ball an der eigenen 38-Yard Linie zurück. Beim zweiten Versuch sackte DE Korbinian Hoffmann Good an der 35-Yard Linie. Den vierten Versuch spielten die Gäste erneut aus – erneut ohne Erfolg. Der Drive der SWARCO Raiders endete aber erneut mit einem Punt, nach welchem Graz an der eigenen 12-Yard Linie begann. Beim zweiten Versuch verlor RB Alexander Sanz den Ball und LB Fabian Seeber eroberte den Fumble an der 18-Yard Linie. Wise brachte sein Team beim ersten Spielzug an die 10-Yard Linie. Dann lief Callahan bis an die 2-Yard Linie. Nach einem schlechten Snap stand die Offensive plötzlich an der Grazer 28-Yard Linie. Ein Pass von Callahan auf Hofbauer brachte 11 Yards. Dann warf Callahan einen 17-Yard Touchdown-Pass auf Wise. Nach dem Extrapunkt führten die Tiroler 2:45 Minuten vor Ende der ersten Halbzeit mit 14:0.

Nach einem erneuten ausgespielten und missglückten vierten Versuch der Giants erhielten die Tiroler den Ball an der 46-Yard Linie der Giants. Nach einem 12-Yard Pass von Callahan auf Erlsbacher. Wenig später fand Callahan WR Damaso Tarneller an der 1-Yard Linie. Zwei Sekunden vor der Halbzeitpause tankte sich dann Wise in die Endzone. Nach Erlsbachers Extrapunkt führten die Tiroler mit 21:0.

Halbzeit zwei begann mit einem Punt der SWARCO Raiders. Graz musste ebenso punten. Wise nahm den Ball nahe der Mittellinie auf, tanzte mehrere Gegenspieler aus und wurde erst an der 2-Yard Linie gestoppt. Von dort aus lief Miribung in die Endzone. Nach dem Extrapunkt führten die SWARCO Raiders 6:35 Minuten vor Ende des dritten Viertels mit 28:0.

Die nächste Angriffsserie der Giants endete erneut mit einem Punt, nach welchem die Tiroler das Angriffsrecht an der eigenen 25-Yard Linie übernahmen. Ein Lauf von Erlsbacher brachte 12-Yards. Dann lief Hofbauer 26 Yards. Kurz darauf fing Tarneller einen Ball an der Grazer 28-Yard Linie. Der Drive endete mit einem 42-Yard Field Goal durch Erlsbacher. 1:57 Minuten vor Ende des dritten Viertels führten die Hausherren mit 31:0.

Die Grazer begannen nach dem Kickoff an der eigenen 25-Yard Linie. Zwei Läufe von Good brachten den Giants 15 Yards. Anschließend brachte er zwei Pässe an, die die Gäste bis an die Tiroler 41-Yard Linie führten. Ein 17-Yard Lauf von RB Matthias Kiegerl brachte Graz näher an die Endzone. Erst warf ein Tackle von Margreiter an Good die Giants zurück. Dann sackte Hoffmann Good erneut. Wieder spielten die Giants kurz darauf Versuch Nummer vier aus. Diesmal mit Erfolg. Good warf einen 7-Yard Touchdown-Pass auf WR Armando Ponce de Leon. Den Extrapunkt besorgte K Stefan Lechner. 7:15 Minuten waren noch zu spielen. Die SWARCO Raiders führten mit 31:7. Die SWARCO Raiders gaben nun ihren Nachwuchsspielern Einsatzzeit. Dies hatte zur Folge, dass Graz zwei weitere Mal punkten konnte. Doch ernsthaft gefährden konnten sie die Tiroler nicht.

Das Spiel SWARCO Raiders gegen Graz wird am Montag, den 25. März ab 19:30 Uhr MEZ (11:30 PT) nochmals auf raidersTV übertragen. Am 2. Spieltag der AFL-Saison 2013 sind die SWARCO Raiders zu Gast bei den Prague Black Panthers. Das Spiel findet am Samstag, den 30. März 2013 ab 15:00 Uhr MEZ (7:00 Uhr PT) im Slavia Stadion in Prag statt.

This article has been reproduced in a new format and may be missing content or contain faulty links. Please use the Contact Us link in our site footer to report an issue.

Advertising