Camp-Notizen: Tag 5 – In voller Montur voll zur Sache

080111-notebook-story.jpg

Head Coach Hue Jackson spricht zum Team(Foto: Tony Gonzales)

Am Montagnachmittag enterten die Raiders den Trainingsplatz in ihrem Trainingsgelände in Napa, Kalifornien, für die zweite Trainingseinheit in voller Ausrüstung. es war insgesamt die fünfte Trainingssession des Camps.

Head Coach Hue Jackson trieb seine Spieler weiter an, ihr Bestes zu geben. Wenn er etwas sah, dass ihm nicht gefiel, ließ er es die Spieler umgehend wissen. "Ich denke, wenn man etwas hervorhebt, bekommt man es auch", sagte Coach Jackson. "Je mehr man etwas hervorhebt, desto mehr verstehen es die Spieler und sie glauben daran, dass genau das geschehen muss. So langsam haben sie es verstanden."

Die Spieler versuchen ihr Bestes, den hohen Ansprüchen gerecht zu werden, die an einen gestellt werden, wenn man die Farben der "Silver and Black" trägt. Die Trainingseinheiten werden weiterhin in einem hohen Tempo absolviert, sind intensiv und anspruchsvoll. "Es geht immer darum, zu wetteifern. Wenn man das tut und diese Einstellung hat, dann haben wir eine Chance, die Messlatte ein wenig höher zu legen", betonte Coach Jackson.

DT John Henderson, einer der erfahrensten Spieler im Team, mag die Energie, die Coach Jackson bei seinen Spieler freisetzt. "Das Tempo war gut", sagte Henderson. "Der Coach macht es lebendiger. Die Jungs sind hinter dem Ball hinterhergerannt, bekommen das Timing besser hin. Alles ist gut."

Coach Jacksons Trainingsstil überrascht die "alten Hasen" nicht. "Wenn man Hues Persönlichkeit kennt, erwartet man nichts anderes", sagte LB Quentin Groves. "Mich überrascht nichts. Ich denke es ist eine gute Sache und genau das, was wir brauchen."

Rookie WR Denarius Moore, Fünftrunden-Pick der Raiders im letzten Draft von der University of Tennessee, gewöhnt sich an das andere Level beim Training einer Profimannschaft: "Der zweite Tag in Pads fühlte sich irgendwie gut an. Man gewöhnt sich an die Schnelligkeit. Denn hier passiert alles viel schneller. Ich muss mir nur das Konzept reindrücken und die Offensive lernen. Ich muss mich daran gewöhnen, meine Spielzüge schneller zu lernen ehe ich mich aufstelle. Ich muss auch schneller spielen, um den Ball zu bekommen. Denn die Defensive Line ist fast genauso schnell."

Nach dem ersten Training in voller Montur am vergangenen Samstag konnten sich die Spieler in den Videostudien genau anschauen, wo sich jeder einzelne noch verbessern muss. "Ich habe mir einige Tapes angesehen und es gibt Dinge, die ich korrigieren muss und ich habe das Gefühl, dass wir heute an einigen dieser Dinge gearbeitet haben", sagte OT Jared Veldheer, der in seine zweite Saison geht. "Wir haben noch einen langen Weg vor uns, doch es ist ein Prozess und ich habe das Gefühl, dass wir auf dem richtigen Weg sind."

LB Kamerion Wimbley, der an diesem Tag einen neuen Vertrag bei den Raiders unterschrieben hat, berief sich nochmals auf den Gedanken, sich weiter zu verbessern. "Es gibt so viele Gebiete, in denen ich mich meiner Meinung nach noch verbessern kann", sagte er. "Daran arbeite ich jeden Tag. Doch ich mache es Schritt für Schritt. Ich gehe rein, schaue mir den Film an, korrigiere Dinge und gehe wieder raus, um daran zu arbeiten, die Maschine zu perfektionieren."

Am Dienstag hat die Mannschaft einen freien Tag. Am Mittwoch geht es mit dem Training weiter. Für mehr Informationen schauen Sie rein auf Raiders.com, Facebook und Twitter.

This article has been reproduced in a new format and may be missing content or contain faulty links. Please use the Contact Us link in our site footer to report an issue.
Advertising