Nach der Saison ist vor der Saison: Offseason Roundup Teil3

Williams und Cooper haben Schülern vorgelesen

 

012209cooper330.jpg

LB Marquis Cooper liest für Schüler der Monarch Academy in Oakland. -Amy Gardner

Vor wenigen Tagen besuchte die Oakland Raiders Linebacker Sam Williams und Marquis Cooper die Monarch Academy in Oakland, Kalifornien. Der Besuch der Grundschule wurde vom Score Learning Center in die Wege geleitet und sollte den Schülern zeigen, dass Lesen wichtig ist – egal in welchem Beruf man tätig ist.

Williams und Cooper besuchten je drei Klassenräume mit Zweit- und Drittklässlern Während des Unterrichts lasen beide Spieler eine Kurzgeschichte vor und sprachen anschließend über die des Lesens in ihrem eigenen Leben.

Nachdem Cooper den Drittklässlern das Buch "The Red Rider" vorgelesen hatte, erzählte er ihnen von seinem Lieblingsbuch: "Where the Red Fern Grows". Anschließend verriert er den Kindern, welchen hohen Stellenwert das Lesen in seinem Job hat, schließlich müsse er sein Playbook verstehen, um die Spielzüge auf dem Feld umsetzen zu können.

Die Kinder aller Klassen hatten zudem die Chance, Williams und Cooper Fragen zu stellen. Die Fragen der Kinder hätten unterschiedlicher nicht ausfallen können und reichten von "Macht lesen schlau?" bis "Was isst du am liebsten?".

Nachdem Williams und Cooper alle Fragen der Kinder beantwortet hatten, schrieben beide Autogramme. Zudem übergaben sie jeder Klasse acht unterschriebene Raiders Caps. Jeder Schüler sollte im weiteren Tagesverlauf einen Absatz darüber schreiben, warum lesen wichtig ist. Die acht Schüler jeder Klasse mit der besten Arbeit würden dann ein Cap erhalten.

Beim Verlassen der Schule verrieten Williams und Cooper, wie sehr sie es genießen, zu Kindern zu sprechen. Williams, der in seiner Laufbahn viele wohltätige und gemeinnützige Events miterlebt hat, sagte: "Mit Kindern zu arbeiten ist immer das Größte für mich".

Veränderungen im Trainerstab der Raiders

 

012009skipper300.jpg

Kelly Skipper wird 2009 die Running Backs der Raiders trainieren. -Raiders.com

Die Oakland Raiders geben zwei Veränderungen im Trainerstab für die Saison 2009 bekannt. Kelly Skipper wird ab sofort die Running Backs der "Silver and Black" trainieren. Vergangene Saison war er noch für die Tight Ends verantwortlich. Lionel Washington stößt neu zum Stab hinzu und wird die Defensive Backs der Raiders trainieren. Er spielte zwischen 1987 und 1994 sowie 1997 insgesamt neun Jahre Cornerback für die "Silver and Black".

Unter Skippers Führung kam Tight End Zach Miller in der Saison 2008 auf 56 gefangene Bälle für 778 Yards. Damit führte Miller die Raiders in beiden Kategorien an und war der beste seiner Zunft in der NFL. Skipper hat 19 Jahre Erfahrung als Coach. Unter anderem war der 40-Jährige als Offensive Coordinator in der Division I der NCAA (College Football; Anm.d.Red.) tätig. Zudem verbrachte Skipper zwei Sommer im "NFL Minority Coaching Fellowship"-Programm. Dabei war er einen Sommer lang als Praktikant bei den Seattle Seahawks und einen Sommer bei den Washington Redskins tätig.

Skipper verbrachte vier Jahre an der Washington State University, wo er die Running Backs und Special Teams betreute. Zwischen 1998 und 2002 gehörte er zum Trainerstab an der UCLA, wo er von 2001 bis 2002 als Offensive Coordinator arbeitete.  Seine Coaching-Karriere begann Skipper an der Fresno State University, wo er auch seinen Abschluss machte. Von 1989 bis 1997 war er dort im Trainerstab tätig. Er begann als Graduate Assistant und erhielt 1991 seinen ersten Vollzeit-Assistenzjob als Coach der Running Backs und Return Specialists. Zudem fungierte er als Recruiting Coordinator. Skippers Vater Jim ist ein langjähriger NFL Assistant Coach und war zudem Head Coach des XFL-Teams in San Francisco.

Der aus Brawley, Kalifornien, stammende Skipper spielte Running Back für die Fresno State Bulldogs und kam in seiner College-Laufbahn auf 2.237 Yards. Damit zählt er zu den zehn erfolgreichsten Ballträgern in der Geschichte der Uni. Zudem erzielte er 28 Touchdowns. Während seiner College-Zeit wies Fresno State eine Bilanz von 36 Siegen bei nur neun Niederlagen und einem Remis auf. In seinem Abschlussjahr wurde Skipper ins "All-Big West First Team" gewählt und wurde auch im Rahmen des AP "All-America Teams" ehrenhalber erwähnt.

 

012009washington300.jpg

Lionel Washington ist neu im Trainerstab der Raiders. -Raiders.com

Washington ist seit 26 Jahren in der NFL – erst als Spieler, später als Coach. Die vergangenen zehn Jahre verbrachte er als Assistenztrainer bei den Green Bay Packers, wo er die Defensive Backs trainierte. Unter seiner Führung wurden die Packers Cornerbacks Al Harris und Charles Woodson zum Pro Bowl, dem alljährlichen All-Star-Spiel der NFL, eingeladen. 2005 hatte Washingtons Mannschaftsteil maßgeblichen Anteil an der besten Passverteidigung der Liga. Die Packers ließen nur 167,5 Yards pro Spiel und die wenigsten First Down Passing Yards (143) zu.

1983 kam Washington als Viertrunden-Draftpick der St. Louis Cardinals in die NFL, nachdem er seine College-Zeit bei Tulane verbracht hatte. 15 Jahre spielte er in der NFL als Cornerback – eine der längsten Profikarrieren eines Defensive Backs in der NFL-Geschichte. Er spielte in 205 Partien und stand 165 Mal in der Startformation. Er fing 37 Interceptions und returnierte vier davon zum Touchdown. In 13 seiner 15 Spielzeiten fing Washington mindestens einen Pass ab, in fünf Spielzeiten kam er auf mindestens drei Interceptions. In seinem Rookie-Jahr fing er starke acht Bälle ab.

Nach vier Jahren bei den Cardinals (1983-86) wurde Washington 1987 zu den Los Angeles Raiders geschickt. Er spielte bis 1984 für die "Silver and Black". Anschließend verbrachte Washington zwei Jahre bei den Denver Broncos, ehe er 1997 seine aktive Laufbahn bei den Raiders beendete.

This article has been reproduced in a new format and may be missing content or contain faulty links. Please use the Contact Us link in our site footer to report an issue.

Advertising