Starting Offense überzeugt - Raiders unterliegen dennoch gegen Saints

082811-hagan-td-story.jpg

WR Derek Hagan fing 6 Bälle für 121 Yards und einen Touchdown (Foto: Tony Gonzales)

Die Saison 2011 nähert sich mit großen Schritten. Und die Oakland Raiders kommen immer besser in Fahrt. Im dritten Vorbereitungsspiel auf die neue NFL-Spielzeit zeigte vor allem der erste Anzug der Offensive eine starke Leistung.

Dennoch unterlagen die Raiders, bei denen sieben Leistungsträger verletzungsbedingt fehlten, im heimischen O.co Coliseum mit 20:40 (7:14; 3:3; 10:15; 0:8) gegen die New Orleans Saints.

QB Jason Campbell brachte 12 von 17 Pässen für 150 Yards mit einem Touchdown und einer Interception an. In Abwesenheit seiner Lieblingsanspielstationen WR Jacoby Ford, WR Louis Murphy, TEKevin Boss und WR Chaz Schilens glänzte WR Derek Hagan mit 6 gefangenen Bällen für 121 Yards und einem Touchdown. Auch RB Darren McFadden fehlte erneut. Für ihn stand RB Michael Bush in der Startaufstellung. Er kam bei 5 Läufen auf 32 Yards. Rookie RB Taiwan Jones kam bei seinem Debüt bei 13 Läufen auf 81 Yards und einen Touchdown.

Die Saints gewannen den Münzwurf und entschieden sich fürs Angriffsrecht. K Sebastian Janikowskieröffnete die Begegnung mit dem Kickoff, der in einem Touchback resultierte. New Orleans fing an der eigenen 20-Yard Linie an. QB Drew Brees führte sein Team übers Feld. Den Drive beendete Rookie RB Mark Ingram mit einem 1-Yard Touchdown-Lauf. Nach dem Extrapunkt führten die Saints mit 7:0. Es waren noch 10:45 Minuten im ersten Viertel zu spielen.

Oaklands erster Drive begann an der eigenen 9-Yard Linie, nachdem WR Nick Miller den Ball beim Return nicht sichern konnte, dieser aber glücklicherweise ins Seiten-Aus rollte. Bush eröffnete den Drive mit einem 4-Yard Lauf. Kurz darauf warf Campbell einen 12-Yard Pass auf Hagan. Nach zwei weiteren kurzen Pässen von Campbell machte Bush bei vier Läufen 28 Yards gut. Kurz darauf warf Campbell einen kurzen Pass auf Hagan, der seinen Gegenspieler austanzte und 35 Yards bis zum Touchdown in die Endzone lief. Nach Janikowskis Extrapunkt stand es 4:58 Minuten vor Ende des ersten Viertels 7:7.

New Orleans konterte aber umgehend. Brees komplettierte vier Pässe für 60 Yards. Hinzu kamen Läufe von RB Darren Sproles und RB Pierre Thomas. Am Ende der Angriffsserie stand ein 1-Yard Touchdown-Lauf von Thomas. Nach dem Extrapunkt führten die Saints 33 Sekunden vor Ende des ersten Viertels mit 14:7.

Der zweite Drive der Gastgeber endete mit einem Punt. New Orleans fing die dritte Serie an der eigenen 22-Yard Linie an. Brees und die Saints marschierten bis an die gegnerische 15-Yard Linie, ehe die Defensive der Raiders drei unvollständige Pässe in Folge erzwang. New Orleans musste sich mit einem 33-Yard Field Goal von K Garrett Hartley begnügen und führte 7:28 Minuten vor Ende der ersten Halbzeit mit 17:7.

Nach Jones 17-Yard Kickoff-Return bis an Oaklands 18 Yard-Linie schenkte eine Strafe gegen die Gäste den Raiders ein First Down an der eigenen 40-Yard Linie. Wenig später fand Campbell Miller für 8 Yards. Beim nächsten Spielzug wurde Campbells Pass abgewehrt, landete aber in den Armen von RT Stephon Heyer, der sich für 14 Yards Raumgewinn nach vorn tankte. Der Drive stagnierte an der 39-Yard Linie der Saints. Doch Janikowski verwandelte ein 57-Yard Field Goal und verkürzte damit 2:31 Minuten vor Ende der ersten Halbzeit auf 10:17. Es war bereits das zweite 57-Yard Field Goal Janikowskis in der Preseason. Schon gegen Arizona traf er aus dieser Entfernung.

Für die Saints spielte nun QB Chase Daniel. Er wurde bei seiner ersten Serie von DE Lamarr Houston und DT Desmond Bryant gesackt, was den ersten Punt der Gäste zur Folge hatte. Miller returnierte den Ball 15 Yards bis an die 33-Yard Linie Oaklands. Campbell begann den Drive mit einem 12-Yarder auf Bush. Es folgten Pässe über 7 Yards auf Moore und über 22 Yards auf Hagan. Mit dem letzten Spielzug der ersten Halbzeit setzte Head Coach Hue Jackson auf Risiko. Statt den Kicker zu bringen, beließ er die Offensive auf dem Feld. Doch Campbells Pass wurde in der Endzone von DB Jonathan Amaya abgefangen.

Nach der Pause waren die Raiders wieder in Ballbesitz und begannen an der eigenen 20-Yard Linie. Jones machte bei 3 Läufen 23 Yards. QB Kyle Boller, der nun für Campbell spielte, komplettierte seinen ersten Pass und fand Hagan für 31 Yards an der 26-Yard Linie der Saints. Jones lief anschließend erst 4 Yards und sprintete dann 22 Yards zum Touchdown in die Endzone. Nach Janikowskis Kick stand es 12:00 Minuten vor Ende des dritten Viertels 17:17.

Die Saints begannen ihren ersten Drive der zweiten Halbzeit nach einer Strafe beim Kickoff Return an der eigenen 11-Yard Linie. Die Defensive drückte New Orleans gar noch 4 Yards zurück und forcierte einen Punt. Der Angriff der Raiders erhielt den Ball schließlich an der gegnerischen 45-Yard Linie zurück. Pässe von Boller auf Hagan über 13 Yards und auf TE Brandon Myers über 7 Yards brachten Oakland tiefer in die Hälfte der Saints. Doch der Drive kam an der 21-Yard Linie zum Erliegen. Janikowski brachte die Raiders aber mit einem 39-Yard Field Goal mit 20:17 in Führung. Es waren noch 8:31 Minuten im dritten Viertel zu spielen.

Nun fand New Orleans wieder zurück ins Spiel. An der eigenen 25-Yard Linie beginnend führte Daniel sein Team mit Pässen, Läufen und dank einer Strafe gegen Oakland übers Feld und beendete die Serie mit einem 3-Yard Touchdown-Pass auf TE Tory Humphrey. Nach dem Extrapunkt führten die Saints 6:13 Minuten vor Ende des dritten Viertels mit 24:20.

Die Raiders kamen daraufhin bis zur Mittellinie, ehe sie punten mussten. New Orleans erhielt den Ball an der eigenen 13-Yard Linie zurück. Und erneut konnte Daniel sich und seine Mitspieler gut in Szene setzen. Mit dem letzten Spielzug des dritten Viertels lief RB J. Bell aus 1 Yard Entfernung in die Endzone. Die erfolgreiche Two-Point Conversion von Daniel auf WR Adrian Arrington gab den Saints eine 32:20-Führung.

Für die Raiders kam nun der dritten Spielmacher, QB Trent Edwards, in die Partie. Sein erster Pass war ein 18-Yarder auf Jones, der anschließend 12 Yards am Boden gutmachte. Doch beim dritten Versuch an der eigenen 48-Yard Linie fumblete Edwards den Ball und die Saints eroberten das "Leder-Ei" an der gegnerischen 39-Yard Linie. Gleich beim ersten Spielzug musste Oakland für den Fehler teuer bezahlen. Daniel warf einen 39-Yard Touchdown-Pass auf Arrington. Bell lief anschließend in die Endzone für eine erneut erfolgreiche Two-Point Conversion und New Orleans führte 12:53 Minuten vor Ende des vierten Viertels mit 40:20.

Die Raiders erhielten den Ball noch zwei Mal. Doch Edwards konnte sein Team zu keinen weiteren Punkten führen. Die Raiders beenden nun ihr Trainingscamp in Napa, Kalifornien, und bereiten sich anschließend auf ihrem regulären Trainingsgelände in Alameda, Kalifornien, auf das abschließende Testspiel bei den Seattle Seahawks vor. Das Spiel findet am Freitag, den 2. September in Seattle statt. Anschließend werden die Raiders ihren endgültigen Kader für die Saison 2011 bekanntgeben.

This article has been reproduced in a new format and may be missing content or contain faulty links. Please use the Contact Us link in our site footer to report an issue.
Advertising