Oakland Raiders gewinnen drittes Spiel in Serie

112711-bush-story.jpg

RB Michael Bush erzielte den entscheidenden Touchdown gegen die Bears (Foto: AP Photo)

Die Oakland Raiders setzen ihre Siegesserie fort und bleiben mit nunmehr sieben Siegen aus elf Spielen Tabellenführer in der AFC Western Division. Am 12. Spieltag der NFL-Saison 2011 schlug das Team von Head Coach Hue Jackson die Chicago Bears im heimischen O.co Coliseum mit 25:20 (6:0; 6:7; 6:0; 7:13).

Einen besonders großen Anteil am Erfolg hatten die Special Teams. K Sebastian Janikowski verwandelte alle sechs Field-Goal-Versuche und stellte damit einen neuen Teamrekord auf. Er traf aus 40 Yards, 47 Yards, 42 Yards, 19 Yards, 37 Yards und 44 Yards Entfernung. P Shane Lechler hatte bei 5 Punts einen Schnitt von 54,6 Yards und einen Nettoschnitt von 49,6 Yards. Mit einem 80-Yard Punt stellte er einen Teamrekord auf. Zudem hielt er Chicagos gefährlichen Return-Spezialisten WR Devin Hester an der langen Leine.

QB Carson Palmer brachte 21 von 37 Pässen für 301 Yards mit einer Interception an. Es war sein erstes 300-Yard-Spiel für die "Silver and Black". RB Michael Bush hatte 24 Läufe für 69 Yards und einen Touchdown. FB Marcel Reece fing 5 Bälle für 92 Yards. Die Defensive sackte QB Caleb Hanie vier Mal und fing 3 Interceptions.

Die Bears gewannen die Münzwurf und entschieden sich fürs Angriffsrecht, mussten aber nach nur drei Spielzügen erstmals punten. Oakland begann an der eigenen 29-Yard Linie mit einem 19-Yard Pass von Palmer auf WR Darrius Heyward-Bey. Anschließend fing TE Brandon Myers einen 24-Yard Pass. Der Drive endete mit einem 40-Yard Field Goal von Janikowski. 11:11 Minuten vor dem Ende des ersten Viertels führte Oakland mit 3:0.

Es folgte jeweils ein Punt auf beiden Seiten. Chicagos dritte Angriffsserie endete mit dem ersten Ballverlust der Begegnung. Hanies langer Pass wurde von CB Stanford Routt an der gegnerischen 33-Yard Linie abgefangen. Kurz darauf erhöhte Janikowski aus 47 Yards Entfernung auf 6:0. Es waren noch 4:20 Minuten im ersten Viertel zu spielen.

Auch Chicagos nächster Drive endete mit einer Interception. Nachdem Hanie sein Team bis an die 35-Yard Linie der Raiders geführt hatte, wurde er erst von LB Rolando McClain gesackt und warf anschließend einen Pass in die Arme von S Michael Huff. Der returnierte den Ball bis an die 43-Yard Linie der Raiders. Oakland konnte diesmal jedoch kein Kapital aus dem Turnover schlagen und musste punten.

Nach einem Punt der Gäste endete Oaklands folgende Serie mit einer Interception. CB Corey Graham fing den Ball an der 25-Yard Linie der Bears ab. 5 Läufe von RB Marion Barber für 29 Yards bereiteten Chicagos erste Punkte vor. Hanie warf einen 29-Yard Touchdown-Pass auf WR Johnnie Knox. Nach dem Extrapunkt führte Chicago 4:41 Minuten vor Ende der ersten Halbzeit mit 7:6.

Oakland antwortete prompt. Palmer eröffnete den Drive an der eigenen 20-Yard Linie mit einem 47-Yard Pass auf Reece. Der Drive stagnierte an der 24-Yard Linie Chicagos. Doch Janikowskis 42-Yard Field Goal brachte Oakland 2:56 Minuten vor Ende der ersten Halbzeit mit 9:7 in Führung.

Knox returnierte den Ball beim Kickoff 56 Yards bis an Oaklands 35-Yard Linie. Doch die Defensive verhinderte Punkte. LB Kamerion Wimbley fing einen Pass von Hanie an der eigenen 15-Yard Linie ab und lief 73 Yards bis an die gegnerische 12-Yard Linie. Mit dem letzten Spielzug der ersten Halbzeit erhöhte Janikowski aus 19 Yards auf 12:7.

Die Raiders erhielten den Ball nach der Pause zuerst. Nach einem Touchback begannen sie an der eigenen 20-Yard Linie. Palmer bediente Reece für 11 Yards, anschließend lief Bush 11 Yards. Dann war wieder Reece an der Reihe – diesmal fing er einen 29-Yarder. WR Chaz Schilens fingf kurz darauf einen 17-Yard Pass. Nach einer Strafe und drei unvollständigen Pässen blieb den Raiders ein Touchdown erneut verwehrt, doch Janikowski traf aus 37 Yards und baute Oaklands Führung 11:08 Minuten vor Ende des dritten Viertels auf 15:7 aus.

Chicagos erster Drive der zweiten Halbzeit endete nach einem Sack von S Tyvon Branch mit einem Punt. Die Bears erzwangen ihrerseits aber ebenfalls einen Punt. Chicagos zweite Serie endete wieder mit einem Punt – wieder nach einem Sack, diesmal von Wimbley.

Oakland startete an der eigenen 38-Yard Linie. Nach einer Strafe warf Palmer einen 16-Yard Pass auf Schilens. Bush lief 14 Yards. Kurz darauf fing er einen 12-Yard Pass von Palmer. Ein 11-Yard Pass auf Schilens brachte ein First Down an Chicagos 9-Yard Linie. Doch eine Strafe und ein Sack verhinderten erneut einen Touchdown. So kam wieder Janikowski zum Einsatz. Er verwandelte sicher aus 44 Yards und erhöhte die Führung der Raiders auf 18:7. Es waren noch 22 Sekunden im dritten Viertel zu absolvieren.

Die Bears begannen daraufhin an der eigenen 18-Yard Linie mit einem 21-Yard Lauf von Barber. Er und Hanie führten die Bears bis an die 31-Yard Linie der Raiders. Von dort aus verkürzte K Robbie Gould aus 50 Yards auf 10:18. Noch waren 10:51 Minuten im vierten Viertel zu spielen.

Oakland musste anschließend punten. Dabei drosch Lechler den Ball 80 Yards weit. Chicago kam dank zweier Pässe von Hanie auf Knox erneut in Punktereichweite und verkürzte durch Goulds 53-Yard Field Goal 7:17 Minuten vor Ende des vierten Viertels sogar auf 13:18.

Nach DB Bryan McCanns Return bis an die eigene 26-Yard Linie führte Palmer sein Team mit einem 9-Yard Pass auf Heyward-Bey und einem 14-Yarder auf Schilens aus der Gefahrenzone. Nach einem 7-Yard Lauf von Bush bediente Palmer den wiedergenesenen WR Louis Murphy auf der rechten Seite mit einem 47-Yard Pass. Beim folgenden Spielzug brach Bush endlich den Touchdown-Bann. Mit einem 3-Yard Lauf tankte er sich in die Endzone. Nach Janikowskis Extrapunkt stand es 3:47 Minuten vor Ende des vierten Viertels 25:13.

Die Bears gaben sich aber noch nicht geschlagen. Beim dritten Versuch und 16 Yards an der eigenen 10-Yard Linie warf Hanie einen 81-Yard Pass auf Knox. Wenig später fing TE Kellen Davis einen 9-Yard Touchdown-Pass von Hanie. Nach dem Extrapunkt stand es 2:11 Minuten vor dem Ende 25:20 für Oakland.

TE David Ausberry eroberte beim anschließenden Onside Kick den Ball. Doch die Defensive der Bears erzwang einen Punt. McCann sicherte Lechlers Punt an der gegnerischen 4-Yard Linie. Es waren noch 61 Sekunden zu spielen. Hanie führte sein Team bis an die eigene 46-Yard Linie. Doch eine Strafe gegen den Quarterback beendete die Partie und sicherte den Raiders den dritten Sieg in Serie und den insgesamt siebten Saisonsieg.

Am 13. Spieltag der NFL-Saison reisen die Oakland Raiders zu den Miami Dolphins der AFC East. Eine Woche später bestreiten sie ihr viertes Auswärtsspiel in fünf Wochen. Dann sind sie bei Super Bowl Champion Green Bay zu Gast. Das nächste Heimspiel bestreiten die Raiders am 18. Dezember gegen die Detroit Lions.

This article has been reproduced in a new format and may be missing content or contain faulty links. Please use the Contact Us link in our site footer to report an issue.
Advertising