Oakland Raiders verlieren "Battle of the Bay"

082011-dhb-story.jpg

WR Darrius Heyward-Bey mit einem seiner zwei Catches (Foto: Tony Gonzales)

Im 39. Aufeinandertreffen in der Saisonvorbereitung zwischen den Oakland Raiders und den San Francisco 49ers setzten sich die 49ers vor heimischer Kulisse mit 17:3 (0:0; 3:0; 7:0; 3:7) durch.

QB Jason Campbell brachte 5 von 7 Pässen für 74 Yards an. RB Michael Bush erzielte in Abwesenheit von RB Darren McFadden bei 6 Läufen 26 Yards. Die Defensive der "Silver and Black" forcierte zwei Ballverluste. LB Rolando McClain und DE Matt Shaughnessy fingen je eine Interception.

Nachdem die Raiders sich nach gewonnenem Münzwurf für das Angriffsrecht in der zweiten Hälfte entschieden hatten, erhielten die 49ers den Ball zuerst. Nach dem Return von WR Ted Ginn Jr. begann San Francisco an der eigenen 23-Yard Linie. QB Alex Smith, RB Frank Gore und TE Vernon Davis führten die 49ers bis kurz vor die Endzone. Die Defensive der "Silver and Black" ließ aber keinen Touchdown zu. Die 49ers versuchten sich an einem 20-Yard Field Goal, doch nach einem schlechten Snap kam K David Akers nicht zum Kick. Stattdessen versuchte sich Holder P Andy Lee an einem Pass, den McClain abfing.

Oaklands Offensive begann anschließend an der eigenen 10-Yard Linie. Doch nach nur drei Spielzügen mussten sie punten. Nach dem 58-Yard Punt von P Shane Lechler und einer Strafe gegen die Gastgeber begannen die 49ers in ihrer eigenen 19-Yard Linie. Ein Pass von Smith auf WR Josh Morgan brachte 32 Yards und ein First Down an der gegnerischen 38-Yard Linie. Aber wieder war die Defensive zur Stelle, als es drauf ankam. Shaughnessy fing einen Pass von Smith ab und returnierte den Ball 11 Yards bis an die 37-Yard Linie Oaklands.

Die zweite Angriffsserie der Raiders begann mit einem 17-Yard Pass von Campbell auf WR Denarius Moore. Dieser fing anschließend einen 11-Yard Pass. Bush lief danach 8 Yards und 3 Yards. WR Darrius Heyward-Bey fing anschließend einen 22-Yard Pass und brachte Oakland an die 2-Yard Linie. Doch bei vier aufeinanderfolgenden Spielzügen konnten die Raiders nicht in die Endzone vorstoßen. San Francisco erhielt den Ball schließlich an der eigenen 5-Yard Linie zurück.

Ein Lauf von Dixon brachte den Ball an die 20-Yard Linie der 49ers. Zwei lange Pässe auf TE Konrad Reuland und WR Braylon Edwards brachten die 49ers tief in die Hälfte Oaklands. Der Drive stagnierte an der 5-Yard Linie. Dennoch ging San Francisco durch ein 23-Yard Field Goal von Akers mit 3:0 in Führung. Es waren noch 4:37 Minuten im zweiten Viertel zu spielen.

Oakland eröffnete den dritten Drive an der eigenen 20-Yard Linie mit einem 18-Yard Pass von Campbell auf Heyward-Bey. Es folgten ein 6-Yard Pass auf Bush und ein 7-Yard Lauf von Bush bis an die 47-Yard Linie der 49ers. Nachdem Campbell bei einem Tackle ein Knie an den Kopf bekam, wurde QB Trent Edwards eingewechselt. Er komplettierte seinen ersten Pass über 12 Yards auf Bush. Wenig später warf er einen 10-Yard Pass auf WR Derek Hagan. Anschließend fing TE Kevin Boss einen 14-Yard Pass. Zwei Strafen kosteten die Raiders 20 Yards. Nun an der 32-Yard Linie der 49ers stehend, warf Edwards den Ball in die Arme von San Franciscos CB Tarell Brown. Somit gingen die 49ers mit einer 3:0-Führung in die Halbzeit.

Der erste Drive der zweiten Halbzeit endete mit einem Punt der Raiders. San Francisco begann anschließend an der eigenen 35-Yard Linie. Nach einem 12-Yard Pass von QB Colin Kaepernick auf WR Kyle Williams fand RB Kendall Hunter eine Lücke und lief 53 Yards zum Touchdown. Nach Akers Extrapunkt führte San Francisco 10:29 Minuten vor Ende des dritten Viertels mit 10:0.

Moore trug den folgenden Kickoff bis an die 45-Yard Linie der Raiders zurück. Doch die nun von QB Kyle Boller angeführte Offensive konnte die gute Feldposition nicht nutzen und puntete erneut. Die Verteidigung der Raiders machte aber dicht und erzwang ebenfalls einen Punt. Oaklands nächste Serie startete an der eigenen 27-Yard Linie mit einem 9-Yard Pass von Boller auf WR Shaun Bodiford. Kurz darauf fing Hagan einen 14-Yard Pass an San Franciscos 48-Yard Linie. Kurz darauf spielte Oakland einen vierten Versuch aus. Doch Bollers Pass wurde von FS Madieu Williams abgefangen.

San Francisco begann daraufhin an der eigenen 40-Yard Linie. DT Desmond Bryant sackte Kaepernick beim zweiten Spielzug des Drives. Anschließend hatte auch DE Jarvis Moss einen Sack. Nach einem missglückten Punt von Akers übernahmen die Raiders an der eigenen 45-Yard Linie. Ein Screen Pass auf RB Rock Cartwright brachte die Raiders bis an die gegnerische 29-Yard Linie. Der Drive endete mit einem 46-Yard Field Goal durch K Sebastian Janikowski. 12:18 Minuten vor dem Ende des vierten Viertels lag Oakland 3:10 hinten.

San Francisco begann die folgende Angriffsserie an der eigenen 22-Yard Linie. Kaepernick führte sein Team übers Feld und der Drive endete mit einem 5-Yard Touchdown-Lauf von RB Xavier Omon. Es waren noch etwas mehr als drei Minuten zu spielen. Oakland lag 3:17 hinten und konnte keine weiteren Offensivakzente setzen.

Am 3. Spieltag der NFL Preseason 2011 empfangen die Oakland Raiders am Sonntag, den 28. August die New Orleans Saints. Kickoff im O.co Coliseum ist in der Nacht zum Montag um 02:00 Uhr MEZ (17:00 Uhr PT). Das Spiel wird landesweit übertragen. Zum Abschluss der Preseason spielen die Raiders am Freitag, den 2. September in Seattle.

This article has been reproduced in a new format and may be missing content or contain faulty links. Please use the Contact Us link in our site footer to report an issue.
Advertising