Blog: Hart arbeiten (auch an der Bräune)

stolz_sonne450.jpg


Wieder ist eine Woche bei den Oakland Raiders wie im Flug vergangen. Es kommt mir vor, als wäre es erst gestern gewesen, dass ich das Team in Chicago getroffen habe. Und jetzt habe ich schon meine Koffer gepackt und warte darauf, dass mich ein Freund abholt. Ein paar freie Tage sind keine schlechte Idee. Auch wenn meine Leute zuhause denken, dass das alles ist, was ich während meines Aufenthalts hier drüben tue.

Sie hören Kalifornien und stellen sich vor, wie ich einen Strandspaziergang in Nordkalifornien mache. Das Wasser spielt mit meinen Füßen und ich trinke einen eiskalten Cocktail zur Abkühlung. Dann hüpfe ich in mein Cabrio und fahre nach Napa. Weinberge links und rechts, die Sonne brennt und der Wind spielt mit meinem Haar.

Diese Vorstellung ist aus vielerlei Gründen völlig falsch, angefangen mit der Tatsache, dass mein Haar nicht lang genug ist, dass der Wind ernsthaft mit ihm spielen könnte. Ich bin hier, um für die Oakland Raiders und ihren Marketingpartner SWARCO Raiders zu arbeiten. Ein neuer Satz Raiders-Klamotten und ein braunerer Tan sind zwei nette Nebeneffekte.

Also was tue ich hier drüben? Lasst es mich euch erklären. Als erstes Mal diktiert der Zeitplan des Teams meinen Zeitplan. I stehe zwischen 6:30 Uhr und 7 Uhr auf und checke erstmal meine Emails. Denn zuhause ist der Arbeitstag fast vorbei. Nachdem ich Medienvertretern mit Bildern geholfen und Interviews organisiert habe, geht's mit den internationalen Coaches zum Frühstück.

Anschließend zum Training. Ich schieße tonnenweise Bilder, nehme Zitate auf und bringe Facebook und Twitter auf den neuesten Stand. Nach dem Mittagessen schreibe ich mir einige Notizen für die tägliche Pressemitteilung und die täglichen Blogs der beiden österreichischen Coaches auf. Wenn nötig arbeite ich dann noch für andere Klienten. Am Nachmittag wiederholt sich das Spiel.

Nach dem Abendessen setze ich mich mit den SWARCO Raiders Coaches hin und spreche über die Erfahrungen des Tages. Dann schreibe ich es nieder und mache die Blogs fertig. Die müssen natürlich in Deutsch und in Englisch geschrieben werden. Dazu muss ich noch einen anderen Ansatz für die Blogs finden, die beide zusätzlich für österreichische Medien schreiben. Wenn ich damit fertig bin, kümmere ich mich um die Pressemitteilung mit Bildern und Zitaten, ehe ich die SWARCO Raiders Webseite, Facebook und Twitter update.

Es ist für gewöhnlich so gegen 1 Uhr nachts, wenn ich fertig bin. Immerhin gibt mir das Zeit, mit Leuten zuhause zu sprechen, nachdem diese gerade morgens aus dem Bett gefallen sind. Ich kann ihnen dann von meinem Strandspaziergang erzählen. Sitzt mein Haar noch?

Ich liebe, was ich tue. Die Strände können noch warten. Ich lebe den NFL-Traum. Nur ohne blaue Flecken und gebrochene Knochen. Ich freue mich schon jetzt auf meinen nächsten Trip über den großen Teich nach Oakland. Und ich komme schon viel früher als nächsten Sommer. Wir sehen uns im Januar zu den Playoffs…

Danke, dass Ihr meinen Blog lest und GO RAIDERS!

Euer
Sebastian Stolz

This article has been reproduced in a new format and may be missing content or contain faulty links. Please use the Contact Us link in our site footer to report an issue.
Advertising