Hoher Sieg für SWARCO Raiders in Graz

051113-swarco-ebner-CP.jpg

WR Julian Ebner fing zwei Touchdown-Pässe (Foto: Schellhorn)

Die SWARCO Raiders haben einen wichtigen Schritt in Richtung Heimrecht in den Playoffs der Austrian Football League (AFL) gemacht. Am 7. Spieltag gewann das Partnerteam der Oakland Raiders deutlich mit 54:28 (21:0, 17:0, 13:21, 3:7) bei den JCL Giants Graz.

Bereits das Hinspiel in Innsbruck gewannen die Tiroler, damals mit 31:21. Es war der achte Sieg gegen die Giants in den vergangenen neun Pflichtduellen in der AFL und European Football League (EFL). Bereits zur Halbzeit hatten sich die SWARCO Raiders eine 38:0-Führung herausgespielt. Insgesamt punkteten die Tiroler bei ihren ersten neun Angriffsserien.

"Das war heute ein unglaublich wichtiger und beeindruckender Sieg", erklärte SWARCO Raiders Head Coach Shuan Fatah. "In der ersten Halbzeit spielten wir wie aus einem Guss und legten den Grundstein für den Erfolg. Die Offensive war nicht zu stoppen und auch die Defensive hatte einen großen Anteil am Triumph."

QB Kyle Callahan brachte 23 von 29 Pässen für 309 Yards mit 6 Touchdowns an. Er warf erstmals in der AFL sechs Touchdown-Pässe. Zudem hatte er 9 Läufe für 39 Yards. RB Andreas Hofbauer erzielte bei 10 Läufen 101 Yards und einen Touchdown. WR Talib Wise fing 7 Bälle für 117 Yards und 2 Touchdowns. WR Julian Ebner fing 5 Pässe für 45 Yards und 2 Touchdowns. WR/K Clemens Erlsbacher fing 5 Bälle für 70 Yards und einen Touchdown. Zudem erzielte er insgesamt 18 Punkte. Die Defensive der Tiroler ließ wie schon im Hinspiel keinen einzigen Punkt in Halbzeit eins zu.  DE Philipp Margreiter erarbeitete sich 3 Sacks. DB Enrico Martini eroberte einen Fumble.

Das Spiel begann mit Kickoff Graz. Nach dem Touchback starteten die Tiroler an der eigenen 25-Yard Linie. Ein Pass von Calllahan auf Ebner brachte 8 Yards. Es folgte ein 9-Yard Pass auf Erlsbacher. Wenig später fing WR Damaso Tarneller einen 25-Yard Pass. Dann fing Erlsbacher einen Pass an der 15-Yard Linie der Giants. Der Drive endete mit einem 9-Yard Touchdown-Pass von Callahan auf Ebner. Nach Erlsbachers Extrapunkt führten die SWARCO Raiders 7:42 Minuten vor Ende des ersten Viertels mit 7:0.

Auch die Giants begannen ihre erste Serie an der eigenen 25-Yard Linie. Zwei Läufe von QB Alex Good brachte 14 Yards. Doch wenig später beendete Margreiter* *den Drive der Giants. Erst sackte er Good beim dritten Versuch. Beim vierten Versuch blockte er den Punt von Good und eroberte den Ball an der Grazer 35-Yard Linie. Die Tiroler nutzten die gute Ausgangsposition eiskalt aus. Beim zweiten Spielzug fand Callahan Wise frei in der Endzone für einen 31-Yard Touchdown-Pass. Nach dem Extrapunkt führten die Gäste 4:30 Minuten vor Ende des ersten Viertels mit 14:0.

Nach dem Kickoff samt Touchback starteten die Hausherren an der eigenen 25-Yard Linie mit einem 13-Yard Lauf von RB Alex Gross. Beim folgenden Spielzug verlor Good den Ball bei einem Lauf und Martini eroberte den Fumble an der Grazer 37-Yard Linie. Beim ersten Spielzug des folgenden Drives tankte sich Wise nach Zuspiel von Callahan bis an die 15-Yard Linie. Läufe von Callahan und Hofbauer brachten die Tiroler an die 9-Yard Linie. Dann feuerte Callahan einen 9-Yard Touchdown-Pass auf Ebner. Nach dem Extrapunkt führten die SWARCO Raiders 2:01 Minuten vor Ende des ersten Viertels mit 21:0.

Der dritte Drive der Gastgeber endete nach einem weiteren Sack von Margreiter mit einem Punt. Anschließend begannen die Tiroler an der eigenen 35-Yard Linie. Hofbauer startete mit einem kurzen Lauf. Es folgte ein 11-Yard Pass auf Tarneller. Dann machte Hofbauer aus einem kurzen Zuspiel von Callahan einen 21-Yard Raumgewinn. Der Drive endete mit einem 43-Yard Field Goal von Erlsbacher zur 24:0-Führung der SWARCO Raiders. Es waren noch 9:17 Minuten im zweiten Viertel zu spielen.

Die Grazer fingen die nächste Serie wieder an der eigenen 25-Yard Linie an. Doch nach nur drei Spielzügen mussten die Gastgeber ein weiteres Mal punten. Die Tiroler übernahmen an der eigenen 28-Yard Linie. Ein Pitch auf Tarneller brachte 4 Yards. Beim dritten Versuch fand Callahan Wise für 30 Yards. Anschließend lief Hofbauer 32 Yards. Die Serie endete mit einem 3-Yard Touchdown-Pass von Callahan auf Tarneller. Nach dem Extrapunkt führten die SWARCO Raiders mit 31:0. Es waren noch 5:12 Minuten im zweiten Viertel zu absolvieren.

Nach dem erneuten Touchback bei Erlsbachers Kickoff starteten die Giants an ihrer 25-Yard Linie. Der Drive begann mit einem Sack von Margreiter für 15 Yards Raumverlust. Zwei Spielzüge später waren die Giants erneut zum Punten verdammt. Die SWARCO Raiders erhielten den Ball anschließend an der gegnerischen 45-Yard Linie zurück. Beim zweiten Spielzug fand Callahan Erlsbacher an der Grazer 31-Yard Linie. Callahan lief dann 8 Yards und entwischte den Grazern anschließend mit einem Lauf bis an die 19-Yard Linie. Dann fing Wise einen 14-Yard Pass. Hofbauer beendete den Drive mit einem 5-Yard Touchdown-Lauf. Erlsbachers Extrapunkt baute die Führung auf 38:0 aus. Es waren noch 1:23 Minuten in Halbzeit eins zu spielen.

Die Giants erhielten in Halbzeit zwei den Ball zuerst und begannen an der eigenen 23-Yard Linie. Eine Strafe verhinderte eine Interception zugunsten der Tiroler. Stattdessen erzielten die Giants im folgenden Spielzug ihre ersten Punkte. Good warf einen 57-Yard Touchdown-Pass auf WR Max Taurer. Nach dem Extrapunkt verkürzten die Giants 10:08 Minuten vor Ende des dritten Viertels auf 7:38.

Martini returnierte den Ball beim folgenden Kickoff an die 30-Yard Linie. Hofbauer erhielt den Ball beim ersten Spielzug und sprintete 35 Yards. Es folgte ein 9-Yard Pass von Callahan auf WR Christian Willi. Dann fing Ebner den Ball an der 15-Yard Linie. Anschließend warf Callahan einen 15-Yard Touchdown-Pass auf Erlsbacher. Ein schlechter Snap verhinderte den Extrapunkt und die Führung der SWARCO Raiders lautete 44:7. Noch 8:35 Minuten waren im dritten Viertel zu spielen.

WR Armando Ponce de Leon returnierte den Kickoff bis an die eigene 30-Yard Linie. Good startete den Drive mit einem 19-Yard Lauf. Beim nächsten Spielzug gab es den nächsten langen Touchdown-Pass. Diesmal fing Ponce de Leon einen 51-Yard Pass in der Endzone. Der Extrapunkt verkürzte auf 14:44. Es waren noch 7:52 Minuten im dritten Viertel zu spielen.

Die SWARCO Raiders begannen ihre nächste Serie an der eigenen 25-Yard Linie. Callahan startete mit einem 12-Yard Lauf. Dann lief Hofbauer 7 Yards. Dann fing Erlsbacher einen Pass an der gegnerischen 38-Yard Linie. Hofbauer lief beim folgenden Spielzug 16 Yards. RB Lukas Miribung machte dann 8 Yards gut. Dann fing Wise einen 14-Yard Touchdown-Pass von Callahan. Der Extrapunkt erhöhte 4:15 Minuten vor Ende des dritten Viertels auf 51:14.

Wieder brachte ein starker Return von Ponce de Leon die Giants voran. Diesmal begannen sie an ihrer 47-Yard Linie. Der Receiver fing sofort einen 14-Yard Pass. Eine Strafe gegen die Gäste schenkte den Giants ein First Down an der gegnerischen 15-Yard Linie. RB Alexander Sanz punktete dann mit einem 15-Yard Touchdown-Lauf. Nach dem Extrapunkt stand es 51:21 für die Tiroler. Zu spielen waren noch 86 Sekunden im dritten Abschnitt.

Nach einem guten Kickoff Return von Wise und einer Strafe gegen die Giants begannen die SWARCO Raiders den nächsten Drive an der Mittellinie. Ein Lauf von Callahan brachte ein First Down an der Grazer 34-Yard Linie. Miribung lief anschließend 22 Yards. Der Drive endete mit einem 33-Yard Field Goal von Erlsbacher. Zu spielen waren noch 10:41 Minuten im vierten Viertel.

Nach dem Touchback beim Kickoff starteten die Giants an ihrer 25-Yard Linie. Graz marschierte mit kurzen Läufen bis an die Tiroler 12-Yard Linie. 49 Sekunden vor Ende der Partie fing Taurer dann noch einen 9-Yard Touchdown-Pass von Good. Der Extrapunkt verkürzte nochmal auf 28:54.

Am kommenden Wochenende empfangen die SWARCO Raiders die Danube Dragons in Innsbruck. Kickoff im Tivoli Stadion am Samstag, den 18. Mai ist um 17:00 Uhr MEZ (8:00 Uhr PT).

This article has been reproduced in a new format and may be missing content or contain faulty links. Please use the Contact Us link in our site footer to report an issue.

Advertising