Neues Terrain: Raiders spielen in Mexiko

Nach dem großartigen Erfolg der NFL International Series in London hat die NFL beschlossen, auch weitere, internationale Märkte zu erschließen. 2016 wird die NFL nach mehr als zehn Jahren Pause wieder für ein reguläres Saisonspiel nach Mexiko zurückkehren. Am 21. November 2016 treffen die Oakland Raiders im Estadio Azteca in Mexico City auf die Houston Texans.

"Die Ausdehnung unserer internationalen Aktivitäten mit einem regulären Saisonspiel in Mexiko sind ein enorm wichtiger Schritt in unserem fortwährenden Wachstum rund um den Globus", sagte NFL Commissioner Roger Goodell. "Wir haben eine großartige und leidenschaftliche Fanbasis in Mexiko und wir wissen, die Atmosphäre bei dem Spiel wird einzigartig sein."

Bereits am 2. Oktober 2005 hat die NFL ein reguläres Saisonspiel in Mexiko ausgetragen. Beim 31:14-Sieg der Arizona Cardinals über die San Francisco 49ers waren 103.467 Zuschauer im Stadion.

"Die Raiders sind geehrt, einmal mehr die NFL bei einer Internation Series vertreten zu dürfen", sagte Raiders-Besitzer Mark Davis. "Die Raiders sind eine wahrlich globale Marke und wir freuen uns darauf, unsere loyalen und leidenschaftlichen Fans der Raider Nation in Mexiko zu besuchen."

Bereits 2015 haben sich die Besitzer der NFL-Teams darauf geeinigt, ihre internationalen Aktivitäten zu intensivieren. Der Entschluss, nach Mexiko zu gehen, beruhte auf mehreren Faktoren. Das generelle Faninteresse ist enorm hoch in Mexiko, zudem gibt es viele Möglichkeiten, die Spiele im TV zu sehen.

This article has been reproduced in a new format and may be missing content or contain faulty links. Please use the Contact Us link in our site footer to report an issue.
Advertising