Oakland Raiders nach Sieg in San Diego Tabellenführer

111011-recap-story.jpg

RB Michael Bush erzielte 157 Rushing Yards und diesen Touchdown (Foto: AP Photo)

Die kurze Woche war genau das Richtige für die Oakland Raiders. Im ersten "Thursday Night Game" der Saison setzten sich die "Silver and Black" mit 24:17 (7:3; 10:0; 7:14; 0:0) beim Divisionsrivalen San Diego Chargers durch und ließen somit die bittere Heimniederlage vom Sonntag schnell hinter sich. Aufgrund des Sieges stehen die Raiders zumindest bis Sonntagabend an der Spitze der Tabelle der AFC West.

QB Carson Palmer gewann sein erstes Spiel als Quarterback der Raiders. Er brachte 14 von 20 Pässen für 299 Yards mit 2 Touchdowns und einer Interception an. WR Denarius Moore fing 5 Bälle für 123 Yards und 2 Touchdowns. RB Michael Bush erwischte ebenfalls einen tollen Abend. Er erzielte bei 30 Läufen eine Karrierebestmarke von 157 Yards sowie einen Touchdown und fing 3 Bälle für 85 Yards. Die Defensive erzwang zwei Ballverluste und erzielte 6 Sacks. Allein LB Kamerion Wimbley hatte 4 Sacks.

Die Raiders erhielten den Ball zuerst, mussten aber umgehend punten. DB Marcus Gilchrist returnierte den Ball 40 Yards und bereitete damit die ersten Punkte der Partie vor. San Diego gelangte bis an die 2-Yard Linie. Dann brachte K Nick Novak sein Team mit einem 20-Yard Field Goal mit 3:0 in Front. Es waren noch 10:40 Minuten im ersten Viertel zu spielen.

Oakland begann den nächsten Drive an der eigenen 13-Yard Linie mit einem 44-Yard Lauf von Bush. An San Diegos 34-Yard Linie angekommen, entschied sich Head Coach Hue Jackson für einen Trickspielzug. P Shane Lechler täuschte den Punt an, warf dann aber einen Pass, der nicht gefangen wurde, da der Receiver stark behindert wurde. Die Flagge blieb jedoch aus und so übernahmen die Chargers den Ball. Nach einem Punt erhielt Oakland das Angriffsrecht zurück.

Mit einem 41-Yard Pass auf WR Jacoby Ford bereitete Palmer die ersten Punkte der Raiders vor. Dieser Pass brachte Oakland an die gegnerische 33-Yard Linie. Bush brachte sein Team mit 4 Läufen nah an die Endzone und beendete den Drive schließlich mit einem 1-Yard Touchdown-Lauf. Nach dem Extrapunkt durch K Sebastian Janikowski führte Oakland 41 Sekunden vor Ende des ersten Viertels mit 7:3.

San Diego konnte nicht kontern. Ein Sack von Wimbley erzwang einen Punt. Die Raiders erhielten den Ball an der eigenen 25-Yard Linie zurück. RB Taiwan Jones machte mit 2 Läufen 16 Yards gut. Dann bediente Palmer Moore für 46 Yards. Der Drive stagnierte an der 5-Yard Linie der Chargers. Janikowski baute die Führung aber mit einem 23-Yard Field Goal auf 10:3 aus. Es waren noch 11:02 Minuten im zweiten Viertel zu spielen.

Die Chargers fanden bei ihrem nächsten Drive erneut kein Mittel gegen die Defensive der Raiders und mussten punten. Oakland ereilte nach mehreren Strafen beim folgenden Drive dasselbe Schicksal. Auch die folgende Serie der Chargers endete mit einem Punt – vorbereitet von einem weiteren Sack Wimbleys.

Oakland erhielt den Ball 2:22 Minuten vor Ende der ersten Halbzeit nach einem 21-Yard Punt Return von Moore an der eigenen 44-Yard Linie zurück. Die Raiders benötigten nur zwei Spielzüge, um erneut zu punkten. erst warf Palmer einen 23-Yard Pass auf Bush. Anschließend fand er Moore für einen 33-Yard Touchdown-Pass. Nach dem Extrapunkt führte Oakland 1:51 Minuten vor Ende der Halbzeit mit 17:3.

San Diego kam mit neuem Feuer aus der Kabine. QB Philip Rivers fand WR Patrick Crayton erst für 14 Yards und dann für 11 Yards. Nach einem 22-Yard Pass auf TE Antonio Gates bediente er WR Vincent Brown mit einem 30-Yard Touchdown-Pass. Nach dem Extrapunkt stand es 11:48 Minuten vor Ende des dritten Viertels nur noch 17:10 für die Raiders.

Oakland antwortete umgehend und stellte den alten Abstand wieder her. An der eigenen 15-Yard Linie beginnend, lief Bush 6 Yards. Kurz darauf bediente Palmer Bush mit einem kurzen Pass und der Running Back lief 55 Yards bis an die gegnerische 29-Yard Linie. Zwei Spielzüge später warf Palmer einen 26-Yard Touchdown-Pass auf Moore. Nach dem Extrapunkt lagen die Raiders nun 24:10 in Front. Es waren noch 9:01 Minuten im dritten Viertel zu absolvieren.

Die Gastgeber versuchten erneut zu kontern. Doch der Versuch scheiterte, als Novaks 46-Yard Field-Goal-Versuch rechts an den Torstangen vorbeiflog. Oaklands nächste Serie endete mit einem Ballverlust. Bei einem Sack verlor Palmer den Ball an der gegnerischen 49-Yard Linie. San Diego nutzte den Turnover gnadenlos aus und verkürzte den Rückstand kurze Zeit später durch Rivers 7-Yard Touchdown-Pass auf FB Jacob Hester. Novak verwandelte den Extrapunkt und es stand 24:17 für Oakland. Es war der letzte Spielzug des dritten Viertels.

Oakland startete anschließend an der eigenen 20-Yard Linie. Ein 11-Yard Pass von Palmer auf Moore brachte ein First Down. Wenig später lief Bush 30 Yards bis an die 18-Yard Linie der Chargers. Doch der Drive endete ohne Punkte. Palmer wurde beim Wurf hart angegangen und sein Pass landete in den Armen von SS Paul Oliver. Oaklands Defensive verhinderte Schlimmeres und erzwang den ersten Punt der Chargers in Halbzeit zwei.

Doch auch die Raiders mussten punten. So erhielt San Diego eine weitere Chance auf Punkte. An der eigenen 11-Yard Linie beginnend, führte Rivers sein Team bis an Oaklands 37-Yard Linie. Doch erst wurde er von DT Desmond Bryant gesackt. Und anschließend wurde sein langer Pass von S Matt Giordano in der Endzone abgefangen. Giordano returnierte den Ball 26-Yards.

Ein 24-Yard Pass auf TE Kevin Boss und viele Läufe von Bush brachten die Raiders voran, doch am Ende dieser Serie stand erneut ein Punt. Es waren allerdings nur noch 64 Sekunden zu überstehen. Die Chargers marschierten bis an die Mittellinie. Dann sackte Wimbley Rivers ein viertes Mal. Auch beim folgenden Spielzug wurde Rivers gesackt. Diesmal war DT Tommy Kellyzur Stelle und forcierte zugleich einen Fumble. DE Lamaar Houston eroberte den Ball und sicherte den Raiders den Sieg.

Die Raiders spielen erneut auswärts. Am 11. Spieltag sind sie zu Gast bei den Minnesota Vikings. Es ist das erste Spiel gegen ein NFC-Team in dieser Saison.

This article has been reproduced in a new format and may be missing content or contain faulty links. Please use the Contact Us link in our site footer to report an issue.
Advertising