Oakland Raiders überrennen Broncos – Janikowski mit Rekord-Kick

091211-janikowski-story.jpg

K Sebastian Janikowski kickte ein 63-Yard Field Goal - ein NFL-Rekord (Foto: AP Photo)

Die Oakland Raiders feierten einen erfolgreichen Start in die neue NFL-Saison und schenkten Head Coach Hue Jackson seinen ersten Sieg im ersten Spiel an der Seitenlinie. Die "Silver and Black" siegten mit 23:20 (0:3; 16:0; 0:10; 7:7) bei den Denver Broncos.

RB Darren McFadden erzielte bei 22 Läufen 150 Yards und die Raiders kamen insgesamt auf 140 Rushing Yards. QB Jason Campbell brachte 13 von 22 Pässen für 105 Yards und einem Touchdown an und erzielte einen weiteren Touchdown zu Fuß. K Sebastian Janikowski trug sich mit einem 63-Yard Field Goal in die Rekordbücher der NFL ein. Er stellte mit diesem Kick den Ligarekord für das längste je gekickte Field Goal ein. Janikowski verwandelte insgesamt fünf Field Goals. Die Defensive der Raiders erzwang drei Ballverluste und hatte fünf Sacks.

Die Broncos erhielten den Ball zuerst. Nach dem Kickoff von Janikowski begannen die Gastgeber aufgrund eines Touchbacks an der eigenen 20-Yard Linie. Die Defensive der Raiders setzte aber sofort ein Ausrufezeichen und erzwang den ersten Punt. Oaklands Angriff startete an der eigenen 10-Yard Linie. Doch schon beim ersten Spielzug verlor Campbell den Ball und DB Rahim Moore eroberte den Fumble an der gegnerischen 15-Yard Linie. Denver konnte keinen Touchdown erzielen, ging jedoch durch ein 28-Yard Field Goal von K Matt Prater 9:55 Minuten vor Ende des ersten Viertels mit 3:0 in Führung.

Der zweite Drive der Raiders begann nach einem Touchback an der 20-Yard Linie. McFadden eröffnete die Serie mit einem 9-Yard Lauf. Wenig später fing WR Jacoby Ford einen 7-Yard Pass für ein First Down. Doch kurz darauf mussten auch die Raiders erstmals punten.

Die Defensive der Raiders hielt das Team aber im Spiel und erzwang Denvers zweiten Punt. Der Punt von P Dustin Colquitt wurde von LB Daryl Blackstock geblockt und schenkte Oakland ein First Down an der 42-Yard Linie Denvers. McFadden erzielte mit einem 20-Yard Lauf ein First Down. FB Marcel Reece lief 11 Yards. Wenig später bediente Campbell seinen Fullback mit einem 3-Yard Touchdown-Pass. Nach Janikowskis Extrapunkt führte Oakland 13:28 Minuten vor Ende des zweiten Viertels mit 7:3.

Nur wenige Sekunden später war Oakland erneut in Ballbesitz. Beim ersten Spielzug des folgenden Broncos-Drives schlug LB Quentin Groves Denvers RB Knowshon Moreno den Ball aus der Hand und S Tyvon Branch eroberte den Fumble an der 23-Yard Linie der Broncos. Ein Touchdown blieb den Raiders zwar versagt, doch Janikowskis 37-Yard Field Goal erhöhte die Führung der Gäste 11:14 Minuten vor Ende des zweiten Viertels auf 10:3.

Es folgte jeweils ein Punt auf beiden Seiten. Der nächste Drive der Gastgeber endete mit einem verschossenen 56-Yard Field-Goal-Versuch. McFadden führte die Raiders anschließend mit einem 20-Yard Lauf an die gegnerische 24-Yard Linie. Eine Strafe brachte Oakland an die 8-Yard Linie. Doch wenig später stagnierte auch dieser Drive. Janikowski erhöhte die Führung mit einem 21-Yard Field Goal auf 13:3. Es waren noch 1:27 Minuten im zweiten Viertel zu absolvieren.

Denvers nächster Drive startete mit einem Sack von DT Richard Seymour. Der letzte verzweifelte Passversuch von Broncos QB Kyle Orton vor der Halbzeit landete in den Armen von S Matt Giordano. Oakland hatte nur noch 24 Sekunden auf der Uhr. Eine Strafe gegen Denver schenkte den Raiders ein First Down an der 39-Yard Linie Oaklands. Es folgte ein 16-Yard Pass auf Reece. Anschließend versuchte sich Janikowski aus 63 Yards und war erfolgreich. Dies bedeutete eine 16:3-Halbzeitführung für Oakland.

Oakland erhielt den Ball in Halbzeit zwei zuerst, musste aber nach nur einem First Down punten. Nach P Shane Lechlers 57-Yard Punt returnierte Denvers WR Eric Decker den Return 90 Yards zum Touchdown. Der Extrapunkt von Prater saß und Denver lag 12:31 Minuten vor Ende des dritten Viertels nur noch 10:16 in Rückstand.

Auch Oaklands zweiter Drive der zweiten Halbzeit endete – diesmal kurz vor der Mittellinie – mit einem Punt. Denver begann anschließend an der eigenen 11-Yard Linie. Ein 18-Yard Pass von Orton auf WR Eddie Royal brachte die Broncos voran, ebenso zwei 15-Yard Strafen gegen Oakland. Doch kurz vor der eigenen Endzone stand die Raiders-Verteidigung wie eine Mauer und Seymours zweiter Sack des Abends verhinderte Schlimmeres. Prater traf 1:55 Minuten vor Ende des dritten Spielabschnitts aus 30 Yards. Oakland führte nur noch mit 16:13.

Nach einem weiteren Punt der Gäste begann Denver an der eigenen 42-Yard Linie das Vorhaben "Comeback". Der Drive begann mit einem 11-Yard Pass von Orton auf Moreno. Es folgte ein 23-Yard Pass auf Decker. Doch beim folgenden Spielzug schlug DE Lamarr Houston Orton den Ball aus der Hand und eroberte den Fumble an der eigenen 35-Yard Linie.

Die Raiders-Offensive war gefragt – und hatte die richtige Antwort parat. Campbell eröffnete den Drive mit einem 17-Yard Pass auf WR Darrius Heyward-Bey. Es folgte ein 47-Yard Lauf von McFadden. Anschließend tankte sich Campbell aus 1 Yard selbst in die Endzone zum Touchdown. Nach Janikowskis Extrapunkt führten die Raiders 12:33 Minuten vor Ende des vierten Viertels mit 23:13.

Oaklands Defensive machte weiter Druck. Erst sackte DT Tommy Kelly Orton beim ersten Spielzug des folgenden Drives. Dann erzwangen Giordano und CB Chric Johnson bei aufeinanderfolgenden Spielzügen einen Fumble, den die Broncos jedoch immer selbst erobern konnten. Schließlich war aber DE Matt Shaughnessy zur Stelle, der mit einem weiteren Sack einen Punt erzwang.

Oakland puntete anschließend selbst. Die Broncos begannen daraufhin an ihrer eigenen 20-Yard Linie. Die Angriffsserie verschlang viel Zeit, endete aber mit einem 9-Yard Touchdown-Pass auf RB Lance Ball. Nach dem Extrapunkt lagen die Raiders 3:43 Minuten vor dem Ende 23:20 vorn.

Denver entschied sich anschließend gegen einen Onside Kick. Somit kam Oaklands Angriff nochmals an den Ball. An der eigenen 20-Yard Linie beginnend sorgte RB Michael Bush mit seinen Läufen schließlich dafür, dass die Broncos nicht nochmal in Ballbesitz kamen.

Die Raiders sind am Sonntag, den 18. September zu Gast bei den Buffalo Bills aus der AFC East. Kickoff der Partie ist um 19:00 Uhr MEZ (10:00 Uhr PT). Am 3. Spieltag bestreiten die "Silver and Black" ihr erstes Heimspiel der Saison. Dann empfangen sie am Sonntag, den 25. September die New York Jets aus der AFC East. Nur eine Woche später, am Sonntag, den 2. Oktober, kommt es zum dritten Spiel in Folge gegen ein AFC-East-Team. Dann kommen die New England Patriots ins O.co Coliseum. Es ist zugleich das zweite Spiel in Folge gegen ein Team, das vergangene Saison die Playoffs erreicht hat.

This article has been reproduced in a new format and may be missing content or contain faulty links. Please use the Contact Us link in our site footer to report an issue.
Advertising