Oakland Raiders verlieren Spitzenspiel gegen New England

100311-quickhits-story.jpg

RB Darren McFadden bei einem 41-Yard Lauf (Foto: Tony Gonzales)

Am 4. Spieltag der NFL-Saison 2011 mussten die Oakland Raiders sich den New England Patriots mit 19:31 (3:7; 7:10; 3:7; 6:7) geschlagen geben. Damit stehen die "Silver and Black" nach vier Spielen bei einer ausgeglichenen Bilanz von zwei Siegen und zwei Niederlagen.

Oakland trat gegen die Mannschaft um Quarterback Tom Brady und den Deutschen Sebastian Vollmer mit einem stark dezimierten Team an. Mit WR Louis Murphy, FB Marcel Reese, S Michael Huff, CB Chris Johnson und DE Matt Shaughnessy fehlten gleich fünf Stammspieler.

QB Jason Campbell brachte 25 von 39 Pässen für 344 Yards an und warf einen Touchdown und zwei Interceptions. RB Darren McFadden hatte 14 Läufe für 75 Yards und 4 Catches für 48 Yards. WR Darrius Heyward-Bey fing 4 Bälle für 115 Yards – es war das erste 100-Yard-Spiel seiner Profikarriere. TE Kevin Boss fing 4 Bälle für 78 Yards. Die Raiders erzielten mit 504 Gesamt-Yards fast 100 Yards mehr als die Patriots (409), doch wurden durch zwei Ballverluste bitter bestraft.

Die Patriots gewannen den Münzwurf, entschieden sich aber gegen das Angriffsrecht. Nach dem der Ball beim Kickoff von K Stephen Gostkowski ins Aus ging, begann Oakland an der eigenen 40-Yard Linie. Ein 7-Yard Pass von Campbell auf WR Denarius Moore und ein kurzer Lauf von McFadden brachten das erste First Down. Kurz darauf fing Boss einen 23-Yard Pass. Der Drive stagnierte an New Englands 10-Yard Linie und K Sebastian Janikowski brachte sein Team mit einem 28-Yard Field Goal mit 3:0 in Führung. Es waren noch 10:26 Minuten zu spielen im ersten Abschnitt.

Die Patriots starteten an ihrer 10-Yard Linie. DT Richard Seymour erzielte einen Sack, doch die Gäste waren nicht zu stoppen. Das Laufspiel brachte New England voran. Am Ende des Drives warf QB Tom Brady einen 15-Yard Touchdown-Pass auf WR Wes Welker. Nach dem Extrapunkt führten die Pats 6:07 Minuten vor Ende des ersten Viertels mit 7:3.

Nach Punts auf beiden Seiten kamen die Raiders an ihrer 12-Yard Linie wieder in Ballbesitz. McFadden eröffnete den Drive mit einem 41-Yard Lauf. Es folgten ein 17-Yard Lauf von Campbell und ein 23-Yard Pass auf Boss. Die Angriffsserie endete mit einem 1-Yard Touchdown-Lauf von RB Michael Bush. Nach Janikowskis Extrapunkt führte Oakland 10:20 Minuten vor Ende des zweiten Viertels mit 10:7.

Die Patriots antworteten umgehend. An der eigenen 36-Yard Linie startend fand Brady Welker an Oaklands 40-Yard Linie. Wenig später fing Welker einen 21-Yarder. Am Ende des Drives tankte sich RB Ben-Jarvus Green-Ellis aus 1 Yard in die Endzone. Der Extrapunkt schenkte New England eine 14:10-Führung. Zu spielen waren noch 7:44 Minuten in der ersten Halbzeit.

Ein 28-Yard Pass von Campbell auf Heyward-Bey und ein 30-Yard Lauf von WR Jacoby Ford brachten Oakland schnell in die gegnerische Hälfte. Oakland stand an der 6-Yard Linie, als Campbells Pass in der Endzone von S Patrick Chung abgefangen wurde. Diesen Turnover nutzten die Patriots und erhöhten ihre Führung wenige Sekunden vor der Pause durch ein 44-Yard Field Goal von Gostkowski auf 17:10.

New England erhielt den Ball in Halbzeit zwei zuerst. Beim dritten Versuch an der eigenen 22-Yard Linie bediente Brady Welker für 32 Yards. Einige Spielzüge danach fand RB Stevan Ridley eine Lücke und lief 33 Yards zum Touchdown. Die Patriots bauten ihre Führung durch den Extrapunkt 11:07 Minuten vor Ende des dritten Viertels auf 24:10 aus.

Oakland startete anschließend an der eigenen 18-Yard Linie mit einem 11-Yard Lauf von McFadden. Pässe über 10 Yards auf WR Derek Hagan und 20 Yards auf Boss brachten die Raiders in die gegnerische Hälfte. New England verhinderte jedoch einen Touchdown. Die Raiders verkürzten aber 3:21 Minuten vor Ende des dritten Viertels durch Janikowskis 26-Yard Field Goal auf 13:24.

Der erste Drive des Schlussviertels brachte weitere Punkte für New England. Brady warf einen 4-Yard Touchdown-Pass auf WR Deion Branch. Nach dem Extrapunkt stand es 13:38 Minuten vor dem Ende 31:13 für die Patriots.

Oaklands Comeback-Versuche wurden von New Englands Verteidigung weitestgehend vereitelt. Erst wenige Sekunden vor Schluss konnten die Raiders nochmals punkten als Campbell einen 6-Yard Touchdown-Pass auf Moore warf. Die Two-Point-Conversion misslang.

Die Raiders spielen auch am 5. Spieltag der Saison gegen einen Kontrahenten der American Football Conference. Am Sonntag, den 9. Oktober sind sie zu Gast bei den Houston Texans. Kickoff im Reliant Stadium ist um 19:00 Uhr MEZ (10:00 Uhr PT).

This article has been reproduced in a new format and may be missing content or contain faulty links. Please use the Contact Us link in our site footer to report an issue.
Advertising