Raiders bestreiten letztes Auswärtsspiel bei Chargers

100613-notes-cp.jpg


WR Rod Streater fing im Hinspiel einen Touchdown (Foto: Tony Gonzales)

DATUM: Sonntag, 22. Dezember 2013; 13:25 Uhr PT (22:25 Uhr MEZ) | ORT: Qualcomm Stadium, San Diego, Kalifornien.

DIESE WOCHE: Am 15. Spieltag der NFL-Saison 2013 bestreiten die Oakland Raiders, Team der AFC Western Division, das letzte Auswärtsspiel der aktuellen Spielzeit. Sie sind zu Gast bei den San Diego Chargers, ihrem Divisionsrivalen aus der AFC West. Es ist das zweite von drei aufeinanderfolgenden Divisionsspielen. Zum Saisonabschluss empfangen die Raiders dann noch die Denver Broncos.

Twitter | Facebook | Instagram | Offizieller Hashtag für diese Woche: #BeatTheChargers

TV: Das Spiel ist in Europa online auf www.nfl.com/gamepass für alle Abonnenten des NFL*Game Pass zu sehen.
Die Begegnung wird live auf CBS
*übertragen. Bill Macatee wird die Partie kommentieren und Steve Tasker sorgt für die Analysen.

RADIO: Das Spiel wird im Raiders Radio auf 95.7 The Game, dem Flaggschiff des 35 Stationen umfassenden Raiders-Radionetzwerks, zu hören sein. Auch KFOX 102.1 wird das Spiel übertragen. Greg Papa und Tom Flores, der als Head Coach mit den Raiders den Super Bowl gewann, kommentieren bereits im 15. Jahr in Folge die Partien der Raiders. Von der Seitenlinie berichtet der ehemalige Raiders Profi Lincoln Kennedy.

DER GEGNER: Die Chargers stehen nach einem überraschenden Sieg gegen Denver bei einer Bilanz von sieben Siegen und sieben Niederlagen. Damit hat das Team vom neuen Head Coach Mike McCoy noch Playoff-Chancen. QB Philip Rivers war vier Mal beim Pro Bowl und zählt auch 2013 zu den Besten seiner Zunft. Die Defensive lässt zwar die viermeisten Pass-Yards zu, erlaubt aber nur die zehntwenigsten Punkte.

DIE BILANZ: Am Sonntag treffen die Raiders und die Chargers bereits zum 108. Mal in einem regulären Saisonspiel aufeinander. Die Raiders waren 58 Mal siegreich, San Diego gewann 47 Partien. Zwei Mal endete ein Spiel unentschieden. In den Playoffs konnten die Raiders das bisher einige Aufeinandertreffen für sich entscheiden. Das erste Duell fand am 27. November 1960 statt. Damals waren beide Teams Gründungsmitglieder der American Football League (AFL).

ZITAT:

Raiders Head Coach Dennis Allen: "Wir zeigen nicht mit Fingern auf andere. Das ist nicht unsere Art. Das können alle anderen machen, wenn ihnen danach ist. Unser Job ist es, eine Einheit zu werden – Spieler und Coaches. Wir sind in der Lösungsfindungsbranche tätig und nicht in der Branche des Problemeschaffens. Wir müssen also daran arbeiten, Lösungen zu finden, um unsere Probleme in den Griff zu bekommen."

ZAHLENSPIELE:

15: Seit QB Matt McGloin in Woche 11 erstmals als Starter für die Raiders auflief, gehören die Raiders zu den besten Teams wenn es darum geht, tiefe Pässe anzubringen. McGloin hat in diesem Zeitraum 15 Pässe angebracht, die mindestens 25 Yards weit folgen – mehr als jeder andere Quarterback.

2.361: In 107 regulären Saisonspielen gegen die Chargers erzielten die Raiders 2.361 Punkte. Gegen keine andere Mannschaft in der NFL konnten die "Silver and Black" so viele Punkte erzielen. 27 Mal gelangen den Raiders mindestens 30 Punkte gegen San Diego.

NOTIZEN:

STARK VERBESSERT:Auch wenn die Raiders bislang erst vier Spiele gewinnen konnten, so zeigen sie sich in dieser Spielzeit in vielen Kategorien stark verbessert. Das Laufspiel ist mit 134,1 Yards pro Partie das sechstbeste der NFL (Platz 28 im Vorjahr). In der Redzone haben die Raiders ihre Touchdown-Quote stark verbessert (von 42,9% auf 59,5%). Sie erzielten die zweitmeisten Punkte aller Teams bei der ersten Angriffsserie des Spiels (41). Im Vorjahr waren sie hier Letzter (3). Die Defensive ist in drei Lauf-Kategorien unter den Top7.

GLOBAL AUFGESTELLT: Die Raiders haben sich schon immer als ein global agierendes Team gesehen. Dies spiegelt sich auch in den vielen internationalen Spielen, die sie in der Vergangenheit bestritten haben, sowie in der Partnerschaft mit den SWARCO Raiders Tirol und Webseiten in sechs verschiedenen Sprachen wider. Im aktuellen Team der Raiders ist ebenfalls ein internationales Flair erkennbar: Insgesamt stehen sechs Spieler im Team der Raiders, deren Heimatland nicht die USA ist: OT Menelik Watson (Großbritannien), LB Sio Moore (Liberia), DE Jack Crawford (Großbritannien) und K Sebastian Janikowski (Polen). Offensive Assistant Al Saunders wurde zudem in London geboren.

WICHTIGE VERBINDUNGEN:

PRO-VERBINDUNGEN:Raiders Head Coach Dennis Allen und Chargers Head Coach Mike McCoy arbeiteten 2011 zusammen bei den Denver Broncos. Allen war Defensive Coordinator, McCoy war Offensive Coordinator… Raiders Senior Offensive Assistant Al Saunders arbeitete von 1983-1988 bei den Chargers. Er war Wide Receivers Coach (1983-1984), Assistant Head Coach (1985-1986) und Head Coach (1986-1988)… Raiders LB Kevin Burnett spielte von 2009-2010 bei den Chargers. In dieser Zeit erzielte er 8,5 Sacks und fing 2 Interceptions… Chargers Special Teams Coordinator Kevin Spencer arbeitete von 1995-1997 bei den Raiders. Er fungierte in drei verschiedenen Positionen: Special Teams (1995), Assistant Linebackers Coach (1996) und Defensive Assistant Coach (1997)… Chargers Defensive Line Coach Don Johnson war von 2007-2008 Defensive Tackles Coach der Raiders.

COLLEGE-VERBINDUNGEN:Raiders Team-Botschafter Willie Brown war 1991 Head Coach an der Long Beach State University, als Chargers Head Coach Mike McCoy dort Quarterback spielte. McCoy brachte in der Saison 87 von 165 Pässen für 938 Yards und 7 Touchdowns an… Raiders WR Brice Butler ging an die San Diego State University, nachdem er von der USC gewechselt war. Er fing 24 Bälle für 347 Yards und 4 Touchdowns in seiner Saison für die Aztecs… Raiders LB Miles Burris ging von 2007-2010 an die SDSU. Er wurde zwei Mal ins All-Mountain West Conference 1st Team gewählt und führte die Aztecs als Senior mit 78 Tackles (46 solo) und 19,5 Tackles für Raumverlust an. Burris hatte zudem 8 Sacks und 3 eroberte Fumbles… Chargers WE Keenan Allen ging von 2010-2012 an die University of California. Er verließ die Uni nach seiner Junior-Saison und hielt da bereits den Rekord für die meisten Catches der Schulhistorie (205). Seine 2.570 Yards waren Platz 3 der Unigeschichte und mit 17 Touchdowns rangierte er auf Platz 7 an der Cal. Als Sophomore fing er 98 Bälle für 1.343 Yards.

CHARGERS AUS NORD-KALIFORNIEN:Lediglich WR Malcolm Floyd stammt aus Kalifornien, genauergesagt aus Sacramento.

RAIDERS AUS SÜD-KALIFORNIEN:Acht Spieler und Coaches stammen aus dem Süden Kaliforniens: LB Kevin Burnett (Compton), LB Kaelin Burnett (Lakewood), FB Marcel Reece (Hesperia), FB/RB Jamize Olawale (Long Beach), Defensive Backs Coach Johnnie Lynn (Los Angeles), Defensive Line Coach Terrell Williams (Los Angeles), T Khalif Barnes (Spring Valley) und TE Mychal Rivera (Valencia).

LEISTUNGSTRÄGER GEGEN CHARGERS:

DE Lamarr HoustonHouston absolvierte bislang sieben Spiele gegen San Diego und brachte es auf insgesamt 22 Tackles (16 solo), 3 Sacks und 2 eroberte Fumbles. Im Duell am 30. Dezember 2012 hatte er allein 12 Tackles (9 solo) und einen Sack.

WR Denarius MooreIn vier Spielen gegen die Chargers fing Moore 14 Bälle für 313 Yards und 4 Touchdowns. Am 10. November 2011 fing er allein 5 Bälle für 123 Yards und 2 Touchdowns. Im letzten Duell fing er 5 Pässe für 84 Yards und einen Touchdown.

S Charles WoodsonAcht Jahre spielte Woodson zu Beginn seiner Laufbahn in Oakland, ehe er diesen Sommer zurückkehrte. Insgesamt stand er 15 Mal gegen die Chargers auf dem Feld. Dabei gewann er elf Spiele. Er erzielte 78 Tackles, fing 3 Interceptions und wehrte 12 Pässe ab.

BLICK VORAUS:

NÄCHSTES SPIEL: Am 17. Spieltag der NFL-Saison 2013 empfangen die Oakland Raiders die Denver Broncos. Das Spiel findet am Sonntag, den 29. Dezember statt. Kickoff im O.Co Coliseum ist um 13:25 Uhr PT (22:25 Uhr MEZ).

This article has been reproduced in a new format and may be missing content or contain faulty links. Please use the Contact Us link in our site footer to report an issue.
Advertising