Raiders bleiben auswärts ungeschlagen

An exclusive look at the Week 7 matchup between the Oakland Raiders and Jacksonville Jaguars.

Die Oakland Raiders sind auswärts weiterhin eine Macht. Am 7. Spieltag der NFL-Saison 2016 feierte das Team von Head Coach Jack Del Rio bereits den vierten Auswärtssieg im vierten Spiel in der Fremde. Bei den Jacksonville Jaguars setzten sich die Raiders mit 33:16 (3:0, 17:6, 3:3, 10:7) durch. Damit weisen die Raiders eine Bilanz von 5:2 auf.

QB Derek Carr brachte 23 von 37 Pässen für 200 Yards mit einem Touchdown an. RB Latavius Murray hatte nach überstandener Verletzung ein starkes Spiel. Er lief 18 Mal für 59 Yards und erzielte zwei Touchdowns. WR Michael Crabtree fing 8 Bälle für 96 Yards und einen Touchdown. CB David Amerson und S Reggie Nelson fingen je eine Interception. WR Andre Holmes eroberte einen Fumble. K Sebastian Janikowski verwandelte vier Field Goals.

Nachdem der erste Drive beider Teams nichts einbrachte, legten die Raiders die erste erfolgreiche Angriffsserie hin. An der eigenen 30-Yard Linie beginnend, fand Carr TE Mychal Rivera für 13 Yards und Crabtree für 11 Yards. WR Seth Roberts fing kurz darauf einen 26-Yard Pass. Der Drive endete mit einem 26-Yard Field Goal von Janikowski. 9:06 Minuten vor Ende des ersten Viertels führte Oakland mit 3:0.

Jacksonvilles nächster Drive begann an der eigenen 33-Yard Linie. Ein Lauf von QB Blake Bortles brachte 17 Yards. Anschließend lief der Spielmacher der Gäste 11 Yards. Doch wenig später fing Amerson einen Pass in der Endzone ab. Oakland übernahm an der eigenen 20-Yard Linie. Die Raiders kamen bis kurz vor die Mittellinie, ehe P Marquette King zum Einsatz kam. Nach dem Punt konnte WR Rashad Greene den Ball nicht festhalten und Holmes eroberte den Fumble an der gegnerischen 17-Yard Linie. Kurz darauf kickte Janikowski ein 32-Yard Field Goal zum 6:0. Zu spielen waren noch 14:52 Minuten im zweiten Viertel.

Jacksonville begann daraufhin an der eigenen 25-Yard Linie. Eine Strafe brachte ein First Down an der Mittellinie. Dann lief RB Chris Ivory 42 Yards. Der Drive endete mit einem 23-Yard Field Goal von K Jason Myers. 12:38 Minuten vor der Halbzeit führten die Raiders nur noch mit 6:3.

Auch die Raiders starteten nach dem Kickoff an ihrer 25-Yard Linie. Holmes machte mit einem End-Around 29 Yards gut. Murray lief 10 Yards und wenig später brachte ein 6-Yard Lauf von FB Jamize Olawale ein weiteres First Down. Beide brachten Oakland schließlich bis kurz vor die Endzone. Murray beendete den Drive passenderweise mit einem 2-Yard Touchdown-Lauf. Der Extrapunkt gab den Raiders 5:32 Minuten vor der Pause eine 13:3-Führung.

Die Jaguars schlugen zurück. Von der eigenen 25-Yard Linie beginnend, führte Bortles sie bis tief in die gegnerische Hälfte. Highlight war ein 38-Yard Pass auf WR Marqise Lee. Myers verkürzte schließlich aus 37 Yards auf 6:13. Es waren noch 1:49 Minuten bis zur Pause zu spielen.

Diese Zeit reichte den Raiders, um weitere Punkte zu erzielen. Sie begannen nach dem Kickoff an der eigenen 25-Yard Linie. Mit drei kurzen Pässen brachte Carr sein Team bis an die 42-Yard Linie. Dann warf er einen langen Ball auf Crabtree. Der fing den Ball mit einer Hand an der gegnerischen 2-Yard Linie. Kurz darauf bediente Carr Crabtree mit einem 2-Yard Touchdown-Pass. Der Extrapunkt gab den Raiders eine 20:6-Halbzeitführung.

Jacksonville begann in Halbzeit zwei an der eigenen 35-Yard Linie. Bortles bediente WR Allen Hurns für 22 Yards. Lee fing einen 8-Yarder. Doch wenig später stoppte die Defensive die Jaguars und Myers kam aufs Feld. Sein 44-Yard Field Goal verkürzte den Rückstand der Gastgeber 12:11 Minuten vor Ende des dritten Viertels auf 9:20.

Es folgten Punts auf beiden Seiten. Erst kurz vor Viertelende kam der Angriff der Raiders ein weiteres Mal in Fahrt. Nach einem Sack von DE Khalil Mack kurz vor der Endzone und dem anschließenden Punt übernahmen die Raiders an der gegnerischen 37-Yard Linie. Das nutzte Janikowski wenig später für ein 44-Yard Field Goal zum 23:9 für Oakland. Es waren noch 2:28 Minuten im dritten Viertel zu absolvieren.

Oaklands nächste Serie begann an der eigenen 28-Yard Linie. Roberts fing einen 10-Yard Pass. Dazu setzte es eine 15-Yard Strafe gegen die Jaguars. 11:33 Minuten vor Ende des vierten Viertels erhöhte Janikowski aus 52 Yards auf 26:9.

Mitte des Schlussabschnitts kamen die Gastgeber noch einmal ran. Sie starteten an ihrer 17-Yard Linie mit einem 13-Yard Pass von Bortles auf Hurns. Dann fing Lee Pässe über 9 und 21 Yards. Wenig später fing WR Arrelious Benn einen 39-Yard Pass. Der Drive endete mit einem 9-Yard Touchdown-Pass von Bortles auf TE Julius Thomas. Der Extrapunkt verkürzte den Rückstand der Jaguars 4:12 Minuten vor dem Ende auf 16:26.

Den folgenden Onside Kick eroberten die Raiders. Doch wenig später mussten sie punten. Nach einem schlechten Snap wich King dem Druck der Jaguars aus und lief 27 Yards zum First Down. Cooper fing wenig später einen 18-Yard Pass. Beim nächsten Spielzug tankte sich Murray über 9 Yards in die Endzone. Der Extrapunkt stellte den 33:16-Endstand zugunsten der Raiders her.

This article has been reproduced in a new format and may be missing content or contain faulty links. Please use the Contact Us link in our site footer to report an issue.
Advertising