Raiders draften "Familie": Stefen Wisniewski in Runde 2 gewählt

042911-Wisniewski-article.jpg



Die 32 Teams der National Football League (NFL) haben auch in diesem Jahr wieder die Qual der Wahl bei der Auswahl der besten College-Nachwuchsspieler - dem NFL Draft. Mit ihrem ersten Pick in diesem Draft entschieden sich die Oakland Raiders mit dem 16. Pick in der 2. Runde (48. Pick gesamt) für Offensive Guard/Center Stefen Wisniewski von der Penn State University.

In der 3. Runde schlugen die "Silver and Black" gleich zwei Mal zu. Erst holten sie Defensive Back DeMarcus Van Dyke nach Oakland. Anschließend sicherten sie sich nach einem Trade mit den New England Patriots die Dienste von Offensive Tackle Joseph Barksdale.

Wisniewski ist der Sohn von Leo Wisniewski, der drei Jahre bei den Indianapolis Colts gespielt hat. Sein Onkel Steve Wisniewski spielte 13 Jahre bei den Raiders und erreichte in seiner Laufbahn acht Mal den Pro Bowl, das All-Star Spiel der NFL. Aktuell arbeitet Steve Wisniewski als Assistant Offensive Line Coach der Raiders.

Zum zweiten Mal in der Geschichte der NFL findet der NFL Draft auf drei Tage verteilt statt. In der Nacht von Donnerstag, den 28. April zu Freitag, den 29. April, wurde in der New Yorker Radio Music City Hall die 1. Runde ausgetragen. Die Oakland Raiders mussten jedoch bis zur 2. Runde warten, ehe sie ihren ersten Pick bekanntgeben durften, da sie ihren Erstrunden-Pick im Tausch für DT Richard Seymour an die New England Patriots abgetreten hatten.

In der 3. Runde wählten die "Silver and Black" mit dem insgesamt 81. Pick Defensive Back DeMarcus Van Dyke von der University of Miami (FL). Anschließend vollzogen die Raiders einen Tausch mit den New England Patriots. Für einen Siebtrunden-Pick (219. Pick gesamt) in diesem Jahr und einen Zweitrunden-Pick 2012 erhielten sie den 28. Pick (92. Pick gesamt) der 3. Runde und den 28. Pick (125. Pick gesamt) in Runde 4. Mit New Englands Drittrunden-Pick sicherten sich damit Offensive Tackle Joseph Barksdale von der Louisiana State University.

Die abschließenden Runden 4 bis 7 werden am Samstagabend ab 18 Uhr MEZ (9 Uhr PT) ausgeführt. Die "Silver and Black" haben am Samstag fünf weitere Picks:

  1. Runde: Pick 16 (Pick 113 gesamt)
  2. Runde: Pick 28 (Pick 125 gesamt/Trade mit New England)
  3. Runde: Pick 17 (Pick 148 gesamt)
  4. Runde: Pick 16 (Pick 181 gesamt)
  5. Runde: Pick 38 (Pick 241 gesamt/Compensatory Pick)

Mehr zu den Resultaten des NFL Drafts 2010 erfahren Sie auf www.RaidersAufDeutsch.com und www.Raiders.com.

2. Runde – 16. Pick – 48. Pick gesamt: OG/C Stefen Wisniewski

Größe: 1,91 m
Gewicht: 141 kg
College: Penn State University
Conference: Big Ten Conference
Heimatstadt: Bridgeville, Pennsylvania
High School: Central Catholic High School, Pittsburgh, Pennsylvania

Wisniewski ist ein äußerst variabel einsetzbarer Offensive Lineman. Er spielte in seiner Zeit an der Penn State University unter dem legendären Head Coach Joe Paterno sowohl beide Guard-Positionen als auch als Center.

In der vergangenen Saison wurde er zum dritten Mal in Folge ins ESPN The Magazine wählte Wisniewski ins Academic All-American Team gewählt. Zudem war er der 95. Spieler in der Geschichte der Nittany Lions, der ins 1st All-American Team gewählt wurde.

2009 spielte er Center und wurde von den Coaches und den Medien ins 1st All-Big Ten Conference Team gewählt. Weiterhin stand er im 3rd All-American Team von Collegefootballnews.com. ESPN The Magazine wählte Wisniewski ins Academic All-American Team.

2008 stand er in zwölf Spielen als Guard in der Startformation der Nittany Lions und wurde ins 2nd Team All-Big Ten Conference Team gewählt und stand im 2nd Aacdemic All-American Team von ESPN The Magazine. Er half seinem Team, in drei der wichtigsten Kategorien unter den Top 20 zu landen. Penn State rangierte 2008 auf Platz 17 in Rushing Yards (205,8 Yards pro Spiel), auf Platz 14 in Gesamt-Yards (448,9 Yards pro Spiel) und auf Platz 11 in Scoring Offense (38,9 Punkte pro Spiel).

In seinem ersten Jahr, 2007, sah Wisniewski in acht Spielen Einsatzzeit. Er wurde ins The Sporting News Freshman All-Big Ten Team gewählt.

3. Runde – 17. Pick – 81. Pick gesamt: DB DeMarcus Van Dyke

Größe: 1,85 m
Gewicht: 80 kg
College: Miami (FL)
Conference: Atlantic Coast Conference (ACC)
Heimatstadt: Miami, Florida
High School: Monsignor Pace High School, Miami Gardens, Florida

Van Dyke glänzte an der University of Miami (FL) in zwei Sportarten: als Footballer und als Sprinter im Leichtathletik-Team der Universität. Zwischen 2007 und 2010 absolvierte er 50 Spiele für die Hurricanes und stand 21 Mal in der Startformation. Van Dyke spielte sowohl als Cornerback, als auch als Safety. Er hatte in vier Spielzeiten 80 Tackles und wehrte 10 Pässe ab. Weiterhin fing er insgesamt 3 Interceptions.

In seinem Abschlussjahr 2010 spielte er in 13 Partien, drei Mal stand er in der Startformation. Er spielte als Left Cornerback und Nickelback. 2009 stand er in zwölf Partien auf dem Rasen, acht Mal startete er als Cornerback. 2008 spielte Van Dyke in 13 Partien und stand zwei Mal in der Anfangsformation. In seiner ersten Saison 2007 startete er in acht Spielen und absolvierte zwölf Begegnungen.

3. Runde – 28. Pick – 92. Pick gesamt: OT Joseph Barksdale

Größe: 1,96 m
Gewicht: 147 kg
College: LSU
Conference: South Eastern Conference (SEC)
Heimatstadt: Detroit, Michigan
High School: Cass Technical High School, Detroit, Michigan

Barksdale spielte von 2007 bis 2010 in 53 Spielen für die LSU Tigers. 39 Mal stand er in der Startformation der Offensive. Es waren zugleich 39 Spiele in Serie.

In seiner Abschlusssaison 2010 spielte er erstmals als Left Tackle und stand in allen 13 Partien in der Startformation. Für seine Leistungen wurde er von den Coaches und der Associated Press ins 2nd Team All-SEC gewählt.

Ursprünglich als Defensive Lineman an die LSU gekommen, kam Barksdale schon als Freshman in 14 Spielen als Offensive Lineman zum Einsatz und gewann 2007 mit den Tigers die nationale College-Meisterschaft.

Noch mehr Infos zu den gedrafteten Spielern der Oakland Raiders sowie Audios und Videos von Head Coach Hue Jackson und den Spielern finden Sie hier.

This article has been reproduced in a new format and may be missing content or contain faulty links. Please use the Contact Us link in our site footer to report an issue.
Advertising