Raiders gewinnen Rückspiel gegen San Diego

120510-bush-story.jpg

RB Michael Bush punktete mit einem 7-Yard Touchdown-Lauf (Foto: AP Photo)

Die Oakland Raiders bleiben weiter im Rennen um eine positive Saisonbilanz und die Playoffs. Die "Silver and Black" entschieden auch das Rückspiel bei den San Diego Chargers für sich und sind noch immer ungeschlagen in Duellen gegen Rivalen der AFC West (4:0). Im Qualcomm Stadium sorgten ein dominantes Laufspiel und eine druckvolle Defensive für den 28:13-Erfolg.

Es war der erste Sieg in San Diego seit 2002. Zudem gewannen die Raiders erstmals seit 2001 Hin- und Rückspiel gegen die Chargers. Mit sechs Siegen ist Oakland schon jetzt erfolgreicher als in den vergangenen sieben Spielzeiten.

Die Raiders erzielten 251 Rushing Yards in San Diego. RB Darren McFadden kam bei 19 Läufen auf 97 Yards und einen Touchdown. RB Michael Bush erzielte bei 23 Läufen 95 Yards und einen Touchdown. QB Jason Campbell brachte 10 von 16 Pässen für 117 Yards und einen Touchdown an. Zudem lief er 7 Mal für 37 Yards und einen Touchdown. Die Defensive sackte Chargers QB Philipp Rivers vier Mal, fing eine Interception und erlaubte nur 21 Lauf-Yards. Zudem erzwangen die Special Teams einen Ballverlust.

San Diego gewann den Münzwurf und startete nach einem kurzen Kickoff Return an der eigenen 18-Yard Linie. Der Drive endete nach wenigen Spielzügen mit einem Punt. Auch die Raiders fanden zu Beginn der Partie noch keinen Rhythmus und punteten bei ihrer ersten Angriffsserie. P Shane Lechler drosch den Ball 46 Yards weit. RB Darren Sproles konnte den Ball jedoch nicht festhalten und S Hiram Eugene eroberte den Fumble an der gegnerischen 18-Yard Linie.

Nach einem kurzen Pass und je einem Lauf von McFadden und Campbell entschied sich Oakland, schon früh auf volles Risiko zu gehen. Einen vierten Versuch und 1 Yard zu gehen spielten die Gäste aus. Mit Erfolg: Campbell täuschte die Ballübergabe an, lief dann nach links 9 Yards in die Endzone zum Touchdown. K Sebastian Janikowski erhöhte per Extrapunkt auf 7:0. Es waren noch 8:35 Minuten im ersten Viertel zu spielen.

San Diegos nächster Drive endete wieder mit einem Ballverlust. Beim dritten Spielzug der Angriffsserie fing FS Michael Huff einen Pass von Rivers an der 44-Yard Linie Oaklands ab und returnierte den Ball 15 Yards bis an die gegnerische 41-Yard Linie. Mit einem 11-Yard Pass auf FB Marcel Reece eröffnete Campbell die folgende Serie. Nach drei Läufen von McFadden für 9 Yards spielte Oakland wieder einen vierten Versuch aus – wieder erfolgreich. Campbell tankte sich 3 Yards nach vorn. Vier Läufe von Bush und ein kurzer Pass auf TE Zach Miller brachten Oakland bis kurz vor die Endzone. Campbell beschloss den Drive mit einem 4-Yard Touchdown-Pass auf Rookie WR Jacoby Ford. Nach dem Extrapunkt führte Oakland 30 Sekunden vor Ende des ersten Viertels mit 14:0.

Die Chargers fanden endlich eine Antwort. Rivers und RB Mike Tolbert führten die Hausherren tief in die gegnerische Hälfte. Doch nach zwei unvollständigen Pässen musste sich San Diego mit einem 39-Yard Field Goal durch K Nate Kaeding begnügen. 11:05 Minuten vor Ende des zweiten Viertels stand es 14:3 für Oakland.

Ford trug den Ball beim Kickoff 33 Yards bis an die 40-Yard Linie. Ein 22-Yard Pass von Campbell auf Reece sowie starke Läufe von McFadden und Bush brachten Oakland weiter voran. Schließlich punkteten die Raiders erneut. Bush ließ sich einfach nicht zu Boden bringen und lief 7 Yards zum Touchdown in die Endzone. Nach dem Extrapunkt führte Oakland mit 21:3. Es waren noch 4:07 Minuten in Halbzeit eins zu absolvieren.

Trotz eines Sacks von DT Tommy Kelly marschierte San Diego beim nächsten Drive in die Hälfte der Raiders. Ein Pass von Rivers auf Gates beim dritten Versuch schien ein neues First Down gebracht zu haben, doch der Spot des Ball wurde von den Videooffiziellen geprüft und zugunsten Oaklands korrigiert. Beim vierten Versuch von der gegnerischen 31-Yard Linie stoppten Rookie DE Lamarr Houston und S Tyvon Branch Tolbert für Raumverlust. Beide Seiten vergaben anschließend gute Feldposition und so ging es mit Oaklands 21:3-Führung in die Pause.

Oakland kam zuerst in Ballbesitz und befand sich nach Campbells 19-Yard Pass auf McFadden und McFaddens 20-Yard Lauf in guter Feldposition. Doch eine Strafe verhinderte eine Chance auf ein Field Goal. Doch auch San Diego musste punten. Anschließend marschierten die Raiders bis an die gegnerische 29-Yard Linie, ehe wieder eine Strafe mögliche Punkte verhinderte.

Rivers führte sein Team anschließend bis an die 9-Yard Linie der Raiders. Doch ein Sack von Houston verhinderte einen Touchdown San Diegos. Die Chargers kickten ein 33-Yard Field Goal und verkürzten 44 Sekunden vor Ende des dritten Viertels auf 21:6.

Nach einem Punt der Raiders konnten die Hausherren erneut punkten. Rivers brachte vier Pässe in Folge an und beschloss die Angriffsserie mit einem 4-Yard Touchdown-Pass auf Gates. Nach dem Extrapunkt durch Kaeding stand es 9:59 Minuten vor Ende des vierten Viertels nur noch 21:13 für Oakland.

Doch die Raiders stellten anschließend ihre Klasse unter Beweis. Nach RB Rock Cartwrights Kickoff Return bis an die 33-Yard Linie sorgten McFadden und Bush mit ihren Läufen für 23 Yards Raumgewinn. Beim dritten Versuch und 1 Yard an der gegnerischen 46-Yard Linie überraschte Oakland die Chargers ein weiteres Mal. Statt zu laufen, täuschte Campbell die Ballübergabe nur an und warf dann einen 37-Yard Pass auf WR Louis Murphy. Wenig später lief McFadden über die linke Seite 7 Yards in die Endzone zum Touchdown. Janikowski erhöhte per PAT auf 28:13 für die Raiders. Es waren noch 4:35 Minuten zu spielen.

San Diegos Antwort blieb aus. Der folgende Drive der Gastgeber endete mit einem unvollständigen Pass von Rivers beim vierten Versuch an der 43-Yard Linie der Chargers. Bush trug sein Team mit seinen Läufen schließlich bis an die 20-Yard Linie, wo Campbell nur noch abknien musste, um den Sieg zu sichern.

Nächste Woche sind die Oakland Raiders erneut auswärts unterwegs. Am Sonntag, den 12. Dezember sind sie zu Gast bei den Jacksonville Jaguars. Kickoff ist um 19 Uhr MEZ (10 Uhr PT).

This article has been reproduced in a new format and may be missing content or contain faulty links. Please use the Contact Us link in our site footer to report an issue.
Advertising