Raiders holen vier Assistant Coaches

020614-coaches.jpg

Marcus Robertson, Joe Woods, Chris Boniol und Vernon Stephens sind neu im Trainerstab

Die Raiders haben ihren Trainerstab für die Saison 2014 weiter verstärkt. Neu hinzugekommen sind Joe Woods als Defensive Backs Coach, Marcus Robertson als Assistant Defensive Backs Coach, Chris Boniol als Assistant Special Teams Coach und Vernon Stephens als Assistant Strength and Conditioning Coach. Die gab General Manager Reggie McKenzie bekannt.

Joe Woods: Nach acht Jahren bei den Minnesota Vikings kommt Woods nach Oakland. Seit mehr als 20 Jahren ist er Coach und arbeitete unter anderem am Muskingum College (1992), an der Eastern Michigan University (1993), Northwestern State (1994), Grand Valley State (1994-1996), Kent State (1997), Hofstra (1998-2000), Western Michigan University (2001-2003), für die Tampa Bay Buccaneers (2004-2005) und die Minnesota Vikings (2006-2013). Vor seiner Trainerlaufbahn spielte Woods Safety an der Illinois State University.

Marcus Robertson: Nach zwei Jahren bei den Detroit Lions kommt Robertson zu den Raiders. 2012 arbeitete er als Defensive Assistant/Secondary Coach in Detroit. Vergangene Saison wurde er zum Secondary Coach befördert. Vor seiner Zeit bei den Lions arbeitete Robertson fünf Jahre für die Tennessee Titans als Assistant Secondary Coach und Secondary Coach. Robertson spielte insgesamt zwölf Jahre in der NFL für die Houston Oilers, Tennessee Titans sowie die Seattle Seahawks. Er absolvierte 157 Spiele (144 Starts) und erzielte 851 Tackles, fing 24 Interceptions und hatte 1,5 Sacks. 1993 und 1997 war er ein All-Pro-Spieler. Nach dem Ende seiner aktiven Laufbahn arbeitete er von 2003-2006 als Director Player Development für die Titans.

Chris Boniol: Nach vier Jahren als Assistant Special Teams Coach der Dallas Cowboys kommt Boniol nach Oakland. Er spielte sechs Jahre als Kicker in der NFL und war für die Cowboys, Philadelphia Eagles und Chicago Bears aktiv. Boniol hält in Dallas den Saisonrekord für Field-Goal-Erfolgsquote. 1995 verwandelte er 27 von 28 Kicks (96,4 Prozent). Nach dem Ende seiner aktiven Karriere arbeitete er als Lehrer und gab Privattraining für High-School-Athleten und College-Studenten. 2010 kam er schließlich zu den Cowboys.

Vernon Stephens: Auch Stephens ist neu in Oakland. Die vergangenen sechs Jahre war er bei den San Diego Chargers tätig (2007-2012). Dort arbeitete er wie jetzt auch als Assistant Strength and Conditioning Coach. Ehe er in San Diego anheuerte, arbeitete er vier Jahre als Assistant Speed, Strength and Conditioning Coach an der University of Colorado (2003-2006). Bei den Buffaloes arbeitete er nicht nur für das Footballteam, sondern auch die Basketballmannschaft und für die Leichtathletikteams und Querfeldeinläufer. Von 2002-2003 arbeitete Stephens als Praktikant im Strength and Conditioning Stab der Jacksonville Jaguars. Von 1999-2003 war er Head Strength and Conditioning Coach an der University of North Florida.

This article has been reproduced in a new format and may be missing content or contain faulty links. Please use the Contact Us link in our site footer to report an issue.
Advertising