Raiders schlagen Chargers zu nächtlicher Stunde

100613-gamecenter-cp.jpg

WR Rod Streater fing einen 44-Yard Touchdown-Pass (Foto: Tony Gonzales)

Es war rund 23:30 Uhr in Oakland, als die Raiders am 5. Spieltag der NFL-Saison 2013 ihren zweiten Saisonsieg unter Dach und Fach bringen konnten. Mit 27:17 (14:0, 3:0, 7:3, 3:14) setzten sie sich gegen den Divisionsrivalen San Diego Chargers durch. Damit stehen die Raiders bei einer Bilanz von zwei Siegen und drei Niederlagen.

Der Kickoff zu dieser Begegnung musste aufgrund des Baseballspiels, welches am Vorabend im O.Co Coliseum stattgefunden hatte, verschoben werden. Denn die Grounds Crew benötigt 24 Stunden für den Umbau von einem Baseball- auf ein Footballstadion.

Den Raiders kam der späte Startschuss offensichtlich zugute. QB Terrelle Pryor war nach einer Woche Zwangspause wieder mit von der Partie und brachte 18 von 23 Pässen für 221 Yards und 2 Touchdowns an. Er hatte zudem 11 Läufe für 31 Yards. WR Denarius Moore fing 5 Pässe für 84 Yards und einen Touchdown. Besonders stark präsentierte sich zudem die Defensive, die fünf Ballverluste erzwang. S Charles Woodson glänzte dabei mit einer Interception und einem Fumble Return Touchdown.

Die Raiders gewannen den Münzwurf, entschieden sich aber, das Angriffsrecht erst in Halbzeit zwei wahrzunehmen. Somit begannen die Chargers nach dem Kickoff von K Sebastian Janikowski und einem Return von RB Danny Woodhead an ihrer 20-Yard Linie. Bereits beim dritten Spielzug schlug die Verteidigung der "Silver and Black" erstmals zu: S Usama Young fing einen Pass von QB Philip Rivers ab und returnierte den Ball bis in die gegnerische Hälfte. An der 44-Yard Linie der Chargers beginnend, fackelte Pryor nicht lang. Beim ersten Spielzug bediente er WR Rod Streater mit einem 44-Yard Touchdown-Pass. Nach dem Extrapunkt führten die Raiders 13:03 Minuten vor Ende des ersten Viertels mit 7:0.

Bei ihrer zweiten Angriffsserie gelangten die Gäste zwar bis kurz hinter die Mittellinie, mussten dann aber doch punten. Oakland übernahm an der eigenen 12-Yard Linie. Ein 8-Yard Lauf von Pryor und ein 11-Yard Pass auf Moore brachten ein First Down. Dann fing Moore einen 17-Yard Pass. Pryor fand später WR Jacoby Ford für 10 Yards und FB Marcel Reece für 8 Yards. Nach einem 8-Yarder von Pryor auf Streater war Oakland bereits tief in der gegnerischen Hälfte angekommen. Der Drive endete mit einem 2-Yard Touchdown-Pass von Pryor auf Moore. Janikowski markierte den Extrapunkt zur 14:0-Führung. Es waren noch 1:28 Minuten im ersten Viertel zu spielen.

San Diego startete nach dem Kickoff an der eigenen 20-Yard Linie. Ein 13-Yard Pass von Rivers auf WR Vincent Brown brachte ein First Down. Es folgte ein 11-Yard Pass auf TE Antonio Gates. Rivers und seine Offensive marschierten weiter voran. Sie kamen bis an die 1-Yard Linie. Doch dann spielten sie einen vierten Versuch aus, bei dem Woodhead kurz vor der Endzone von der Defensive gestoppt wurde. Die Raiders übernahmen. Mit kurzen Pässen und Läufen von RB Rashad Jennings kämpften sie sich aus der Gefahrenzone, mussten aber dennoch kurz darauf punten. Doch nach dem 50-Yard Punt von P Marquette King konnte WR Eddie Royal den Ball nicht sichern und CB Chimdi Chekwa eroberte den Fumble an der 22-Yard Linie der Chargers. Nach einer Strafe übernahm Oaklands Offensive an der 37-Yard Linie. Diese konnte jedoch kaum Raumgewinn erzielen. So kam Janikowski aufs Feld und erhöhte die Raiders-Führung mit einem 47-Yard Field Goal auf 17:0. Es waren noch 4:13 Minuten in der ersten Hälfte zu spielen.

Die Hoffnungen der Chargers auf Punkte vor der Halbzeitpause wurde von DE Lamarr Houston begraben, der bei einem dritten Versuch Rivers sackte und einen Punt erzwang. Doch auch Oakland konnte keine Punkte mehr erzielen.

Im dritten Viertel erhielten die Raiders den Ball zuerst, mussten jedoch punten. San Diego begann anschließend an der 9-Yard Linie. Zwei 11-Yard Pässe auf Brown und Gates brachten die Gäste voran, ehe LB Kevin Burnett einen Sack erzielen konnte. Doch die Chargers kämpften weiter und gelangten schließlich bis an die 19-Yard Linie der Raiders. Der 37-Yard Field-Goal-Versuch von K Nick Novak wurde von CB Tracy Porter geblockt, doch TE Ladarius Green eroberte den Ball und lief bis an die 14-Yard Linie der Raiders. Somit erhielten die Chargers ein überraschendes neues First Down. Wenig später traf Novak aus 35 Yards zum 17:3. Es waren noch 4:51 Minuten im dritten Viertel zu absolvieren.

Oaklands nächste Serie endete mit einem weiteren Punt, nach welchem die Chargers an ihrer 30-Yard Linie in Ballbesitz kamen. Beim zweiten Spielzug schlug Burnett jedoch Woodhead den Ball aus den Händen. Woodson eroberte den Fumble an der 25-Yard Linie und returnierte den Ball zum Touchdown. Janikowski verwandelte den Extrapunkt zum 24:3 für Oakland. Es waren noch 2:37 Minuten im dritten Viertel zu spielen.

Die Chargers begannen anschließend nach einem Touchback beim Kickoff an ihrer 20-Yard Linie. Ein 51-Yard Pass von Rivers auf Brown brachte die Gäste in die gegnerische Hälfte. Ein 14-Yard Pass auf Brown brachte sie in die Redzone. Kurz darauf warf Rivers einen 5-Yard Touchdown-Pass auf Woodhead. Novak verwandelte den Extrapunkt und 14:57 Minuten vor Ende des vierten Viertels war die Führung der Raiders auf 24:10 geschrumpft.

Die Offensive der Raiders hatte weiterhin Schwierigkeiten in Halbzeit zwei. Erneut mussten die Raiders punten. San Diego übernahm nach Royals 21-Yard Return an der eigenen 46-Yard Linie. Ein 13-Yard Pass von Rivers auf Gates und eine 15-Yard Strafe brachten die Gäste voran. Der Drive endete mit einem 7-Yard Touchdown-Pass von Rivers auf WR Keenan Allen. Nach dem Extrapunkt stand es 10:17 Minuten vor Ende des vierten Viertels nur noch 24:17 für die Raiders.

Ford returnierte den Kickoff anschließend 22 Yards bis an die 20-Yard Linie. Pryor eröffnete den Drive mit einem 11-Yard Pass auf RB Jamize Olawale. Dann lief Reece 14 Yards. Kurz darauf fing WR Brice Butler einen 20-Yard Pass. Der Drive endete mit einem 50-Yard Field Goal von Janikowski. 4:24 Minuten vor Ende des Spiels führten die Raiders mit 27:17.

Die Chargers starteten nach dem Touchback beim folgenden Kickoff an ihrer 20-Yard Linie. Rivers komplettierte fünf Pässe in Serie. Doch dann fing CB D.J. Hayden einen Ball in der Endzone ab. Nach einem weiteren Punt der Raiders setzten die Chargers nochmals alles auf eine Karte. Doch erneut wurde ein Pass von Rivers abgefangen – diesmal von Woodson. Am 6. Spieltag der NFL-Saison 2013 sind die Oakland Raiders zu Gast bei den Kansas City Chiefs. Es ist das zweite Divisionsduell in Serie und das dritte dieser Saison. Das Spiel findet am Sonntag, den 13. Oktober statt. Kickoff im Arrowhead Stadium ist um 10:00 Uhr PT (19:00 Uhr MEZ).

This article has been reproduced in a new format and may be missing content or contain faulty links. Please use the Contact Us link in our site footer to report an issue.
Advertising