Raiders unterliegen Broncos

092709mcfadden-story.jpg


Am 3. Spieltag der NFL-Saison 2009 mussten die Oakland Raiders ihre zweite Niederlage hinnehmen. Im heimischen Oakland-Alameda County Coliseum unterlagen sie mit 3:23 gegen die Denver Broncos.

Für die einzigen Punkte der "Silver and Black" sorgte K Sebastian Janikowski. Er verwandelte ein 48-Yard Field Goal. Rookie S Mike Mitchell eroberte den ersten Fumble in seiner Profikarriere. LB Ricky Brown hatte den Ballverlust der Broncos herbeigeführt.

Die Gastgeber kamen zuerst in Ballbesitz, nachdem die Broncos, die den Münzwurf für sich entschieden hatten, ihr Angriffsrecht erst in der zweiten Halbzeit wahrnehmen wollten. Nach einem Touchback fingen die Raiders, angeführt von QB JaMarcus Russell, an der eigenen 20-Yard Linie an. Doch nach nur drei Spielzügen trat P Shane Lechler zu seinem ersten Punt an. WR Eddie Royal returnierte Lechlers 47-Yard Punt 3 Yards bis an die 31-Yard Linie der Broncos. Anschließend marschierte Denver bis an die 1-Yard Linie. Doch in vier Versuchen konnten sie die Abwehrmauer der Raiders nicht überwinden und Oakland bekam das Angriffsrecht zugesprochen.

Zwei Spielzüge später leistete sich Russell jedoch einen schweren Fehler. Sein für Rookie WR Darrius Heyward-Bey gedachter Pass landete in den Armen von SS Renaldo Hill, der die Interception bis an die 23-Yard Linie der Raiders trug. Wenig später fand QB Kyle Orton WR Brandon Marshall mit einem 2-Yard Touchdown-Pass. K Matt Prater setzte den Extrapunkt zur 7:0-Führung oben drauf. Es waren noch 2:07 Minuten im ersten Viertel zu spielen.

Nach dem Kickoff, der erneut in einem Touchback resultierte, starteten die Raiders wieder an ihrer eigenen 20-Yard Linie. Nach einem kurzen 2-Yard Lauf fand RB Darren McFadden eine Lücke und machte 15 Yards Raumgewinn. Doch anschließend verfehlte Russells Pass erneut Heyward-Bey. Diesmal fing CB Andre' Goodman den Ball an der 36-Yard Linie der Broncos ab und returnierte ihn bis an die 34-Yard Linie Oaklands. Die Verteidigung der Raiders ließ jedoch kein First Down zu. So kam Prater aufs Feld und verwandelte mit dem letzten Spielzug des ersten Viertels ein 48-Yard Field Goal zum 10:0.

WR Jonathan Holland, der kurz vor dem Spiel vom Practice Squad in den aktiven Kader berufen wurde, trug den Ball nach dem folgenden Kickoff 19 Yards bis an die 14-Yard Linie Oaklands zurück. Nach einem 4-Yard Lauf von RB Michael Bush fand Russell McFadden für 7 Yards. Wenig später fing Rookie WR Louis Murphy einen 7-Yard Pass für ein weiteres First Down. Nach einem 7-Yard Lauf von McFadden warf eine Strafe die Raiders zurück. Doch Bushs 9-Yard Lauf von Russells 18-Yarder auf Murphy brachten Oakland bis an die 36-Yard Linie der Broncos. Beim dritten Versuch und 16 Yards findet Russell TE Zach Miller über 12 Yards. Nicht genug für ein First Down. Somit sorgte Janikowski mit seinem 48-Yard Field Goal für die ersten Punkte der Raiders. 6:37 Minuten vor der Halbzeit stand es 10:3 aus Sicht der Broncos. Der Drive ging über zwölf Spielzüge und 56 Yards.

Denver punktete noch vor der Halbzeit ein weiteres Mal. Orton führte die Broncos bis an die 3-Yard Linie der Raiders. Doch sein Pass beim dritten Versuch wurde von S Michael Huff, der in dieser Saison schon drei Interceptions gefangen hat, abgewehrt. Somit vertrauten die Gäste erneut auf ihren Kicker. Prater trat an und traf aus 21-Yards zum 13:3. Der Drive ging über elf Spielzüge und 76 Yards. Es waren noch 69 Sekunden bis zur Pause zu absolvieren.

Zu Beginn der zweiten Hälfte erhöhten die Gäste aus Denver ihre Führung. Rookie RB Knowshon Moreno schloss die Angriffsserie, die in acht Spielzügen über 80 Yards ging, mit einem 7-Yard Touchdown-Lauf ab. Nach dem Extrapunkt führten die Broncos mit 20:3. Es waren noch 10:57 Minuten im dritten Viertel zu spielen.

Holland trug den Ball nach dem anschließenden Kickoff 31 Yards bis zur 30-Yard Linie. McFadden lief 10 Yards und machte danach 4 Yards gut. Eine Strafe gegen Denver schenkte den Raiders einen neuen ersten Versuch. Wenig später musste Oakland aber an der Mittellinie stehend punten. Lechlers Punt wurde an der 6-Yard Linie gestoppt. Zwei Spielzüge später schlug LB Ricky Brown den aus den Händen von RB Correll Buckhalter. Rookie S Mike Mitchell eroberte den Fumble an der 16-Yard Linie der Broncos.

Doch Oakland konnte kein Kapital aus der Balleroberung schlagen. Denn wenig später verlor McFadden den Ball und S Brian Dawkins eroberte den Fumble an der 5-Yard Linie Denvers. Die Broncos ihrerseits holten Zählbares aus dem Turnover. Der Drive endete nach 16 Spielzügen und 88 Yards mit einem 24-Yard Field Goal von Prater. Es waren noch 11:57 Minuten im Schlussviertel zu absolvieren.

Nach zwei Punts auf beiden Seiten übernahmen die Raiders 5:28 Minuten vor Ende der Begegnung an ihrer eigenen 24-Yard Linie. Russell lief 15 Yards und machte nach einer Strafe gegen die Raiders 6 weitere Yards gut. Doch wenig später schlug ein vierter Versuch fehl und Denver kam an der 44-Yard Linie der Raiders in Ballbesitz. Die Broncos kontrollierten die Uhr mit ihrem Laufspiel gab den Ball nicht mehr ab.

Die Raiders weisen nach ihrer zweiten Heimniederlage eine Bilanz von einem Sieg und zwei Niederlagen auf. Am 4. Spieltag sind die "Silver and Black" am Sonntag, den 4. Oktober, zu Gast in Houston. Kickoff im Reliant Stadium der Texans ist um 10 Uhr pazifischer Zeit (19 Uhr MEZ).

This article has been reproduced in a new format and may be missing content or contain faulty links. Please use the Contact Us link in our site footer to report an issue.

Advertising