Raiders unterliegen gegen Texans

100310-bush-story.jpg

RB Michael Bush erzielte seinen ersten TD der Saison (Foto: Tony Gonzales)

Die Oakland Raiders mussten in der zweiten Spielwoche in Folge eine bittere Pille schlucken. Im Heimspiel gegen die Houston Texans war der späte Comeback-Versuch der "Silver and Black" nicht von Erfolg gekrönt und die Raiders unterlagen mit 24:31.

QB Bruce Gradkowski brachte 24 von 39 Pässen für 278 Yards und zwei Touchdowns an. RB Darren McFadden hatte erneut ein starkes Spiel. Er kam bei 18 Ballberührungen auf 129 Yards. TE Zach Miller fing 11 Bälle für 122 Yards und einen Touchdown.

Die Raiders starteten das Spiel mit einem 64-Yard Kickoff Return von Rookie WR Jacoby Ford. Allerdings konnte die Offensive aus der guten Ausgangsposition kein Kapital schlagen und musste punten. Die Texans starteten ihre erste Angriffsserie an der eigenen 10-Yard Linie. Drei vollständige Pässe von QB Matt Schaub brachten die Gäste in die gegnerische Hälfte. RB Derrick Ward schloss den Drive mit einem 33-Yard Touchdown-Lauf ab. Nach dem Extrapunkt stand es 10:06 Minuten vor Ende des ersten Viertels 7:0 für Houston.

Oakland begann anschließend an der eigenen 20-Yard Linie. Nach einer Strafe gegen die Gäste brachte ein Pass von Gradkowski auf McFadden 43 Yards Raumgewinn. Kurz darauf fing Miller einen 10-Yarder an der gegnerischen 18-Yard Linie. Ford lief anschließend 8 Yards. Es folgte ein 8-Yard Lauf von RB Michael Bush, der den Drive anschließend mit einem 2-Yard Touchdown-Lauf beendete. K Sebastian Janikowski verwandelte den Extrapunkt und 6:00 Minuten vor Ende des ersten Quarters stand es 7:7.

Houstons nächster Drive endete kurz hinter der Mittellinie mit einem Punt. Nach einem Punt der Raiders und einem 14-Yard Return von WR Jacoby Jones kamen die Texans an Oaklands 37-Yard Linie wieder an den Ball. RB Steve Slaton und Ward machten 26 Yards gut. Dann warf Schaub einen 11-Yard Touchdown-Pass auf TE Joel Dreessen. Nach dem Extrapunkt stand es 23 Sekunden vor Ende des ersten Viertels 14:7 für die Texans.

Die Antwort der Gastgeber blieb vorerst aus. Es folgte der dritte Punt von P Shane Lechler. Die Defensive stoppte Houston jedoch umgehend und erzwang nach nur drei Spielzügen einen Punt der Texaner. Oakland begann an der eigenen 36-Yard Linie. Ein Pass von Gradkowski auf Miller brachte 17 Yards. Nach einem 7-Yard Lauf McFaddens erzielte Gradkowski mit einem 5-Yard Lauf ein neues First Down. Dann warf der Spielmacher 11 Yards auf McFadden und anschließend 8 Yards auf Miller. Anschließend fing FB Marcel Reese einen 13-Yard Touchdown-Pass von Gradkowski. Nach Janikowskis PAT stand es 6:50 Minuten vor Ende des zweiten Viertels 14:14.

Es folgten Punts auf beiden Seiten. Mit dem letzten Spielzug der ersten Halbzeit vergab K Neil Rackers noch ein 46-Yard Field Goal. Punkte machten die Texans dann wieder beim ersten Drive der zweiten Halbzeit. Beim zweiten Spielzug des Drives fand RB Arian Foster eine Lücke und lief 74 Yards in die Endzone. Nach dem Extrapunkt stand es 14:07 Minuten vor Ende des dritten Viertels 21:14 für Houston.

Oakland begann seinen ersten Drive der zweiten Halbzeit an der eigenen 20-Yard Linie. Ein 13-Yard Pass auf Miller brachte ein First Down. Läufe von McFadden und Reece brachten 14 weitere Yards. Der Drive stagnierte jedoch nach einem 8-Yard Lauf Gradkowskis beim dritten Versuch und 14 Yards. Es folgte ein Punt. Auf der anderen Seite baute Houston seine Führung mit einem 35-Yard Field Goal von Rackers 2:35 Minuten vor Ende des dritten Viertels auf 24:14 aus.

Die Antwort der Raiders fiel anders aus als gewünscht. Beim ersten Spielzug der folgenden Angriffsserie wurde Gradkowskis Pass abgefälscht und landete schließlich in den Armen von S Troy Nolan, der den Ball bis an die 35-Yard Linie der Raiders returnierte. Wenig später warf Schaub mit dem ersten Spielzug des vierten Viertels einen 10-Yard Touchdown-Pass auf Foster. Nach dem Extrapunkt stand es 31:14.

Von der eigenen 13-Yard Linie startend begann Oakland den nächsten Drive mit einem 23-Yard Lauf. WR Johnnie Lee Higgins fing anschließend einen 12-Yard Pass von Gradkowski. Bush machte dann 2 Yards am Boden und 9 Yards durch die Luft gut. Ein 9-Yard Pass auf Miller und eine Strafe gegen Houston gab den Raiders einen neuen ersten Versuch an der gegnerischen 26-Yard Linie. Einem 6-Yard Lauf von Bush folgte ein 6-Yard Pass auf Miller. Der Tight End fing anschließend einen 14-Yard Touchdown-Pass von Gradkowski. Nach Janikowskis Extrapunkt stand es 10:56 Minuten vor Ende der Begegnung nur noch 21:31 aus Sicht der Hausherren.

Die Defensive forcierte daraufhin ein Three-and-out und somit einen Punt der Texans. Anschließend ging der Angriff wieder ans Werk. Von der eigenen 18-Yard Linie beginnend warf Gradkowski einen 10-Yarder auf Miller. Bush lief anschließend 11 Yards. Dann fand Gradkowski Higgins für 26 Yards. Der Drive endete an der 21-Yard Linie der Texans mit einem 39-Yard Field Goal von Janikowski. Damit stand es 6:13 Minuten vor Ende der Partie nur noch 31:24 für Houston.

Wieder war die Verteidigung zur Stelle. Sie erzwang den sechsten Texans-Punt der Partie und gab dem Angriff der Raiders 3:03 Minuten vor Ende des vierten Viertels den Ball an Oaklands 25-Yard Linie zurück. Der Drive begann mit einem 7-Yard Pass auf Bush. Nach einer Strafe gegen die Gäste lief Bush 7 Yards. Doch wenig später stand Oakland vor einem vierten Versuch und 16 Yards. Gradkowskis Pass konnte nicht festgehalten werden und Nolan griff sich den abgefälschten Ball.

NÄCHSTE WOCHE:Die Raiders spielen zum zweiten Mal in Folge vor heimischer Kulisse. Es ist zudem das erste Divisionsduell der Saison. Am Sonntag, den 10. Oktober sind die San Diego Chargers zu Gast im Oakland-Alameda County Coliseum. Kickoff ist um 22:15 Uhr (13:15 Uhr PT).

This article has been reproduced in a new format and may be missing content or contain faulty links. Please use the Contact Us link in our site footer to report an issue.
Advertising