Raiders unterliegen trotz Janikowskis Rekord-Kick

K Sebastian Janikowski hätte sich sicher ein anderes Resultat in dem Spiel gewünscht, in dem er sich in die Geschichtsbücher der Oakland Raiders und der National Football League eintrug. Die Raiders unterlagen am 16. Spieltag der Saison 2009 aufgrund zu vieler ungenutzter Chancen mit 9:23 bei den Cleveland Browns.

Highlight der Partie aus Sicht der "Silver and Black" war zweifelsohne Janikowskis 61-Yard Field Goal zum Abschluss der ersten Halbzeit. Es war das längste Field Goal in der Historie der Raiders und das viertlängste Field Goal in der NFL-Geschichte.

Janikowski war zudem aus 44 und 34 Yards erfolgreich. Damit hat er in dieser Saison insgesamt 24 von 27 Field Goals verwandelt. QB Charlie Frye brachte im Spiel gegen seinen ehemaligen Arbeitgeber 26 Pässe für 333 Yards an und TE Zach Miller fing 9 Bälle für 110 Yards. Auf Seiten der Defensive überzeugte vor allem LB Kirk Morrison mit 14 Tackles, einem Sack und einem Forced Fumble.

Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt kamen die Raiders zuerst in Ballbesitz. Doch bereits der erste Passversuch von Fyre wurde von CB David Bowens an der 32-Yard Linie Oaklands abgefangen und bis zur 17-Yard Linie zurückgetragen. Zwei Spielzüge später lief RB Jerome Harrison 17 Yards zum Touchdown. K Phil Dawson erhöhte per Extrapunkt auf 7:0. Es waren gerade einmal 88 Sekunden gespielt.

Oaklands Antwort blieb aus und P Shane Lechler kam erstmals zum Einsatz. Auf der Gegenseite marschierten die Browns bis an die 24-Yard Linie der Raiders und bauten ihre Führung schließlich durch Dawsons 42-Yard Field Goal auf 10:0 aus. Der Drive ging über zehn Spielzüge und 45 Yards. Es waren noch 8:16 Minuten im ersten Viertel zu absolvieren.

RB Gary Russell returnierte den Ball beim folgenden Kickoff 20 Yards bis an die 26-Yard Linie der Raiders. Frye eröffnete den Drive mit einem 15-Yard Pass auf RB Darren McFadden. Später fing WR Chaz Schilens einen 16-Yarder. Es folgte ein 14-Yard Lauf von RB Michael Bush. An der gegnerischen 26-Yard Linie kam die Angriffsserie jedoch zum Erliegen. Janikowski verkürzte den Rückstand jedoch mit einem 44-Yard Field Goal auf 3:10. Der Drive ging über neun Spielzüge und 48 Yards. Zu spielen waren da noch 2:48 Minuten im Auftaktviertel.

Nachdem die Abwehr der Raiders Cleveland zwei Mal in Folge zum Punten zwang, punktete der Angriff der Raiders im zweiten Viertel erneut. Nach einer Strafe gegen die Hausherren begann Oakland seinen Drive an der gegnerischen 30-Yard Linie und gelangte bis zur 16-Yard Linie. Von dort aus verwandelte Janikowski ein 34-Yard Field Goal. 11:12 Minuten vor dem Halbzeitpfiff stand es nur noch 10:6 aus Sicht der Browns.

Cleveland musste ein drittes Mal in Folge punten, stoppte den Ball aber an der 1-Yard Linie der Raiders. Von dort aus führte Frye sein Team bis an die 40-Yard Linie. Nach Lechlers Punt begannen die Browns an ihrer eigenen 7-Yard Linie. Zwei 15-Yard Strafen gegen die Raiders kamen den Browns auf ihrem Weg in Richtung Raiders-Endzone zugute. Der Drive endete nach neun Spielzügen und 93 Yards 18 Sekunden vor der Halbzeit mit einem 19-Yard Touchdown-Pass von QB Derek Anderson auf WR Mohamed Massaquoi. Nach dem Extrapunkt stand es 17:6 für Cleveland.

Nach einem kurzen Kickoff startete der Raiders-Angriff an der eigenen 42-Yard Linie. Frye brachte einen 9-Yard Pass auf Miller an und ließ diesem einen 6-Yarder auf McFadden folgen. Mit dem letzten Spielzug der ersten Halbzeit trat Janikowski aus 61 Yards Entfernung an. Trotz widriger Wetterbedingungen war der Kicker erfolgreich und verkürzte den Rückstand auf 9:17.

Ein guter Kickoff Return von Harrison bereitete zum Auftakt der zweiten Halbzeit weitere Zähler für die Gastgeber vor. Die Browns starteten an der 43-Yard Linie der Raiders und kamen bis an die 15-Yard Linie. Dawson erhöhte schließlich aus 33 Yards auf 20:9. Es waren noch 11:07 Minuten im dritten Viertel zu spielen.

Die Raiders mussten anschließend punten und Cleveland marschierte erneut in Richtung Endzone der Kalifornier. Doch beim dritten Versuch und einem Yard an der 5-Yard Linie schlug Morrison den Ball aus Harrisons Händen und DE Greg Ellis eroberte den Fumble an der 6-Yard Linie der Raiders. Oakland konnte kein Kapital aus dem Turnover schlagen. Es folgten zwei Punts auf beiden Seiten, ehe die Raiders zu Beginn des Schlussviertels wieder Fahrt aufnahmen.

Frye begann den Drive von der eigenen 20-Yard Linie mit einem 33-Yard Pass auf WR Johnnie Lee Higgins. Die Raiders marschierten bis an die gegnerische 24-Yard Linie. Doch CB Brandon McDonald fing einen Pass von Frye an der 14-Yard Linie ab trug den Ball 39 Yards bis an die 47-Yard Linie der Raiders zurück. Cleveland nutzte die gute Feldposition zu weiteren Punkten. Dawson verwandelte 8:31 Minuten vor Ende der Begegnung ein 34-Yard Field Goal zum 23:9.

Die Raiders begannen die folgende Angriffsserie an der eigenen 6-Yard Linie. Frye führte seine Mannschaft mit einem 22-Yarder auf Schilens aus der Gefahrenzone. Später fand er Miller über 27 Yards. Oakland hatte schließlich ein First Down an der 2-Yard Linie der Browns. Doch den Raiders gelang es nicht, in die Endzone zu kommen.

Dank der Verteidigung, die die Browns zu einem erneuten Punt zwang, kam der Angriff der Raiders vier Minuten vor Spielende ein weiteres Mal in aussichtsreicher Position in Ballbesitz. Nach drei erfolgreichen Pässen in Folge - darunter ein 31-Yarder auf Miller - wurde Frye jedoch zum dritten Mal Opfer einer Interception. Zwar kam Oakland nochmal an den Ball, doch auch da konnten Frye und Co. keine Punkte mehr erzielen.

Die Oakland Raiders stehen eine Woche vor Ende der regulären Saison bei fünf Siegen und zehn Niederlagen. Am 17. Spieltag beenden sie ihre 50. Profisaison mit einem Heimspiel gegen die Baltimore Ravens. Kickoff im Oakland-Alameda County Coliseum ist um 13:15 Uhr Ortszeit (22:15 Uhr MEZ).

This article has been reproduced in a new format and may be missing content or contain faulty links. Please use the Contact Us link in our site footer to report an issue.

Advertising