Raiders verlieren "Battle of the Bay"

100510-bush-story2.jpg

RB Michael Bush erzielte 47 Yards bei 20 Läufen (Foto: Tony Gonzales)

Die Oakland Raiders konnten sich im "Battle of the Bay" nicht durchsetzen und unterlagen bei den San Francisco 49ers mit 9:17. QB Jason Campbell brachte 8 von 21 Pässen für 83 Yards an. RB Michael Bush hatte 20 Läufe für 47 Yards und K Sebastian Janikowski erzielte alle neun Punkte der "Silver and Black".

Dabei begann die Partie vielversprechend für die Raiders. Beim ersten Spielzug der Partie von der eigenen 12-Yard Linie versuchten sie es mit einem Flea Flicker. Der Verteidiger hinderte seinen Gegenspieler am Catch und die folgende Strafe brachte den Raiders 46 Yards Raumgewinn. Dann erhielt Bush den Ball sieben Mal und machte 19 Yards gut. Der Drive endete an der 9-Yard Linie mit einem 27-Yard Field Goal von Janikowski. Es waren noch 7:02 Minuten zu spielen im ersten Viertel.

Der erste Drive der Gastgeber endete mit einem Punt. Die Raiders begannen daraufhin an der eigenen 9-Yard Linie mit einem 4-Yard Lauf von Bush. Später machte WR Louis Murphy mit einem End-Around 43 Yards gut und kam bis zur gegnerischen 12-Yard Linie. Janikowski beendete den Drive schließlich mit einem 24-Yard Field Goal zur 6:0-Führung für Oakland. Es waren noch 12:40 Minuten im zweiten Viertel zu spielen.

Die 49ers mussten bei ihren vier folgenden Angriffsserien punten. Doch auch die Raiders konnten keine weiteren offensiven Akzente setzen. Erst kurz vor der Halbzeitpause kamen die 49ers ins Rollen und schließlich erstmals in die Hälfte ihres Erzrivalen. Ein 35-Yard Pass von QB Alex Smith auf WR Josh Morgan bereitete schließlich die ersten Punkte für die Gastgeber vor. K Joe Nedney verkürzte acht Sekunden vor der Halbzeitpause mit einem 25-Yard Field Goal auf 3:6.

Der erste Drive der zweiten Halbzeit endete für San Francisco dank einem Sack von DT Tommy Kelly erneut mit einem Punt. Doch die Raiders konnten ihre Führung anschließend nicht ausbauen und so kam P Shane Lechler zum vierten Mal aufs Feld. Sein 41-Yard Punt wurde an der 9-Yard Linie gesichert.

Die Gastgeber marschierten daraufhin 91 Yards übers Feld und beschlossen den Drive mit einem 32-Yard Touchdown-Pass von Smith auf WR Michael Crabtree. Nach Nedneys Extrapunkt führten die 49ers am Ende des dritten Viertels mit 10:6.

Nach Punts auf beiden Seiten fand die Offensive der Raiders wieder zu ihrem Rhythmus. An der eigenen 23-Yard Linie beginnend brachte ein 22-Yard Pass von Campbell auf TE Zach Miller beim dritten Versuch 22 Yards. Anschließend fing Miller einen 26-Yard Pass. Doch der Drive kam an der 22-Yard Linie der 49ers zum Erliegen. Janikowski verkürzte immerhin aus 40 Yards per Field Goal auf 9:10 aus Sicht der Raiders. Es waren noch 8:21 Minuten im Schlussabschnitt zu spielen.

San Francisco startete die folgende Angriffsserie an der eigenen 20-Yard Linie mit einem 64-Yard Lauf von RB Frank Gore. Kurz darauf bediente Smith TE Vernon Davis mit einem 17-Yard Touchdown-Pass. Nach Nedneys Extrapunkt führte San Francisco 7:14 Minuten vor Ende der Begegnung mit 17:9.

Die Raiders erhielten noch zwei Mal den Ball, waren aber nicht in der Lage, der Partie noch die entscheidende Wendung zu geben. Es war die vierte Saisonniederlage im sechsten Spiel für Oakland.

Nächste Woche sind die Raiders am Sonntag, den 24. Oktober zu Gast bei den Denver Broncos. Es ist das zweite Spiel der Saison gegen einen Rivalen der AFC West und zugleich das erste Auswärtsspiel in der Division. Kickoff im Invesco Field ist um 22:15 Uhr MEZ (13:15 Uhr PT).

This article has been reproduced in a new format and may be missing content or contain faulty links. Please use the Contact Us link in our site footer to report an issue.
Advertising