Raiders verlieren daheim gegen Titans

Am 3. Spieltag der Vorbereitungsphase auf die NFL-Saison 2016 mussten die Oakland Raiders ihre zweite Niederlage hinnehmen. Im ersten Heim(test)spiel des Jahres unterlagen sie im O.co Coliseum mit 14:27 (7:10, 7:10, 0:7, 0:0).

QB Derek Carr brachte 12 von 18 Pässen für 169 Yards und 2 Touchdowns an. RB DeAndre Washington hatte 8 Läufe für 55 Yards. WR Amari Cooper fing 3 Pässe für 52 Yards und einen Touchdown.

Die Titans starteten stark und punkteten gleich im ersten Drive der Partie. Von der eigenen 19-Yard Linie startend, führte QB Marcus Mariota sein Team übers Feld. Dabei half ihm ein 60-Yard Pass auf WR Tajae Sharpe. Der Drive endete mit einem 1-Yard Touchdown-Lauf von RB DeMarco Murray. Nach dem Extrapunkt führte Tennessee 12:45 Minuten vor Ende des ersten Viertels mit 7:0.

RB Jalen Richard returnierte den Ball beim folgenden Kickoff bis an die 42-Yard Linie. Beim dritten Spielzug fand Carr WR Michael Crabtree für 41 Yards. Kurz darauf gab es eine Strafe gegen Tennessee. Wenig später fand Carr Washington mit einem 6-Yard Touchdown-Pass. Der Extrapunkt von K Sebastian Janikowski brachte 8:32 Minuten vor Ende des ersten Viertels den 7:7-Ausgleich.

Tennessee konterte. An der 14-Yard Linie beginnend, führten Mariota und Murray ihr Team in neun Spielzügen bis an die 16-Yard Linie der Raiders. Von hier aus kickte K Ryan Succop ein 34-Yard Field Goal zum 10:7 für die Titans. Es waren noch 3:35 Minuten im ersten Viertel zu absolvieren.

Nach einem Punt der Hausherren waren wieder die Titans an der Reihe. Nach neun Spielzügen war es erneut ein Field Goal von Succop, was Punkte brachte. Diesmal traf der Kicker aus 30-Yards Entfernung zum 13:7. Es waren noch 13:40 Minuten im zweiten Viertel zu spielen.

Oakland startete anschließend an der eigenen 25-Yard Linie. Carr bediente Cooper für 9 Yards. Später lief Washington 31 Yards. Dann fand Carr Cooper mit einem 29-Yard Touchdown-Pass. Janikowskis Extrapunkt brachte den Raiders 10:13 Minuten vor Ende der ersten Halbzeit eine 14:13-Führung.

Doch erneut konterte Tennessee. Die Titans begannen nach einem kurzen Return an der eigenen 15-Yard Linie. In 14 Spielzügen marschierten sie übers Feld. Am Ende fand RB Derrick Henry aus 3 Yards den Weg in die Endzone. Nach dem PAT führten die Gäste 1:52 Minuten vor der Pause mit 20:14.

Oakland begann danach an der 25-Yard Linie. Carr eröffnete die Serie mit einem 12-Yard Pass auf RB Latavius Murray. Später lief der Quarterback selbst 17 Yards. Kurz darauf warf er 15 Yards auf WR Seth Roberts und 14 Yards auf Cooper. An der 8-Yard Linie der Titans angekommen, gingen die Raiders volles Risiko. Anstatt bei auslaufender Uhr ein Field Goal zu kicken, spielten sie den vierten Versuch aus. Doch Carrs Pass verfehlte sein Ziel.

Im dritten Viertel führte Carr beim ersten Drive sein Team noch in die gegnerische Hälfte, ehe QB Matt McGloin übernahm. Doch kurz nach dessen Einwechslung verlor Washington den Ball. OLB David Bass eroberte den Fumble und returnierte den Ball 47 Yards zum Touchdown. Der Extrapunkt gab Tennessee eine 27:14-Führung. Es waren noch 8:45 Minuten im dritten Viertel zu spielen.

In der Folge kamen die Raiders unter der Führung von McGloin und QB Connor Cook zwar noch vier Mal in die gegnerische Hälfte, doch keiner der Drives brachte Zählbares.

This article has been reproduced in a new format and may be missing content or contain faulty links. Please use the Contact Us link in our site footer to report an issue.
Advertising