Raiders verlieren gegen Broncos

110914-notes-cp.jpg

TE Mychal Rivera fing einen Touchdown (Foto: Tony Gonzales)

Auch am 10. Spieltag konnten die Oakland Raiders nicht den ersten Saisonsieg einfahren. Sie unterlagen im heimischen O.co Coliseum mit 17:41 (3:3, 7:17, 0:21, 7:0) gegen die Denver Broncos.

QB Derek Carr brachte 30 von 47 Pässen für 192 Yards mit 2 Touchdowns und 2 Interceptions an. TE Mychal Rivera fing 6 Bälle für 64 Yards und einen Touchdown. DE Justin Tuck und CB DJ Hayden fingen je eine Interception. S Charles Woodson hatte 10 Tackles (7 solo).

Oakland gewann den Münzwurf, gab das Angriffsrecht aber an die Broncos ab. Denver begann nach dem Kickoff an der eigenen 20-Yard Linie. Bereits beim zweiten Spielzug fing Hayden einen Pass von QB Peyton Manning ab und returnierte den Ball bis an die 49-Yard Linie der Gäste. Von dort aus bediente Carr beim zweiten Spielzug WR James Jones für 10 Yards. Wenig später fing WR Brice Butler einen 7-Yarder für ein weiteres First Down. Der Drive endete mit einem 41-Yard Field Goal von K Sebastian Janikowski. 9:35 Minuten vor Ende des ersten Viertels führte Oakland mit 3:0.

Denver antwortete umgehend. Manning bediente beim zweiten Spielzug WR Emmanuel Sanders für 12 Yards. Dann lief RB C.J. Anderson 16 Yards. Wenig später fing WR Demaryius Thomas einen 21-Yard Pass. Der Drive endete mit einem 20-Yard Field Goal von K Brian McManus. 4:06 Minuten vor Ende des ersten Viertels stand es 3:3.

Oaklands nächste Serie endete mit einem Punt. Denver startete nach einem Return an der eigenen 35-Yard Linie. Zwei Completions von Manning brachten die Gäste in Oaklands Hälfte. Eine Strafe schenkte Denver dann ein First Down an der 15-Yard Linie. Doch wieder hielt die Defensive. Und so ging Denver nur durch ein 28-Yard Field Goal von McManus mit 6:3 in Führung. Es waren noch 14:22 Minuten im zweiten Viertel zu absolvieren.

Oakland musste erneut punten. Doch die Defensive war anschließend zur Stelle. Beim ersten Spielzug des folgenden Drives der Broncos fing Tuck einen Pass von Manning ab und returnierte die Interception bis an die 12-Yard Linie. Kurz darauf warf Carr einen 5-Yard Touchdown-Pass auf Butler. Nach dem Extrapunkt führten die Raiders 11:19 Minuten vor Ende des zweiten Viertels mit 10:6.

Es folgten Punts auf beiden Seiten. Dann endete ein Drive der Raiders mit einer Interception, als CB Bradley Roby einen für Rivera gedachten Pass an Denvers 47-Yard Linie abfangen konnte. Die Broncos nutzten die gute Feldposition. Beim dritten Versuch warf Manning einen kurzen Pass auf Anderson, der sich 51 Yards bis in die Endzone durchtankte. Nach dem Extrapunkt führte Denver 2:44 Minuten vor der Pause mit 13:10.

100 Sekunden vor der Halbzeit erhielten die Broncos den Ball erneut und in Windeseile führte Manning sein Team zum Erfolg. Beim vierten Spielzug warf er einen 32-Yard Touchdown-Pass auf Sanders. 28 Sekunden vor der Pause führten die Gäste nun mit 20:10.

Eine Strafe beim Kickoff kostete die Raiders Yards, so dass sie an ihrer 10-Yard Linie das dritte Viertel beginnen mussten. Beim dritten Spielzug warf Carr unter Druck stehend einen Pass auf OT Khalif Barnes. Dieser fing den Ball, fumblete dann aber und die Broncos eroberten den Ball an der 18-Yard Linie. Die Strafe für nichterlaubtes Berühren des Balls gegen Barnes wurde abgelehnt. Kurz  darauf warf Manning einen 10-Yard Touchdown-Pass auf TE Julius Thomas. Nach dem Extrapunkt stand es 12:43 Minuten vor Ende des dritten Viertels 27:10.

Nach einem Punt der Raiders bauten die Broncos ihre Führung aus. An der eigenen 19-Yard Linie beginnend, brachten zwei Pässe von Manning auf Demaryius Thomas 27 Yards. Dazu gab es einen 16-Yard Lauf von Anderson. Der Drive endete mit einem 32-Yard Touchdown-Pass von Manning auf Julius Thomas. Nach dem Extrapunkt stand es 6:52 Minuten vor Ende des dritten Viertels 34:10 für Denver.

Oakland konnte sich nicht herankämpfen. Im Gegenteil: Nach einer Interception bei der folgenden Angriffsserie übernahmen die Broncos an Oaklands 34-Yard Linie und punkteten beim sechsten Spielzug durch einen 15-Yard Touchdown-Pass von Manning auf Sanders. Nach dem PAT stand es 41:10. Es waren immer noch 61 Sekunden im dritten Viertel zu spielen.

Anschließend gab es Punts auf beiden Seiten. Erst kurz vor Spielende konnten die Raiders das Ergebnis noch etwas verschönern. An ihrer 3-Yard Linie beginnend, führte Carr sein Team in acht Spielzügen 97 Yards. Darunter waren ein 28-Yard Pass auf WR Denarius Moore und ein 25-Yard Pass auf Rivera. Dieser fing am Ende auch einen 18-Yard Touchdown-Pass von Carr. Nach Janikowskis Extrapunkt stand es 48 Sekunden vor dem Ende 17:41 aus Sicht der Raiders.

Am 11. Spieltag der NFL-Saison 2014 sind die Oakland Raiders bei den San Diego Chargers zu Gast. Kickoff am Sonntag, den 16. November ist um 22:05 Uhr MEZ (13:05 Uhr PT).

This article has been reproduced in a new format and may be missing content or contain faulty links. Please use the Contact Us link in our site footer to report an issue.
Advertising