Raiders verlieren im "Big Apple"

111013-gc-cp.jpg

CB Tracy Porter punktete mit einem Interception Return Touchdown (Foto: Tony Gonzales)

Die Oakland Raiders mussten am 10. Spieltag der NFL-Saison 2013 die zweite Niederlage in Folge hinnehmen. In einem spannenden Spiel unterlagen sie bei den New York Giants mit 20:24 (10:7, 7:7, 3:7, 0:3).

QB Terrelle Pryor brachte 11 con 26 Pässen für 122 Yards mit einer Interceptions an. Er hatte weiterhin 5 Läufe für 19 Yards und einen Touchdown. RB Rashad Jennings erzielte 88 Yards bei 20 Läufen. Er fing zudem 7 Bälle für 74 Yards. Die Defensive hielt die Giants bei 251 Gesamt-Yards, hatte 3 Sacks und forcierte 2 Ballverluste. LB Sio Moore hatte 9 Tackles (8 solo), einen Sack und erzwang einen Fumble. CB Tracy Porter hatte einen Interception Return Touchdown. Auch die Special Teams konnten den Giants ein Mal den Ball abnehmen.

Und das gleich beim ersten Spielzug. Die Giants gewannen den Münzwurf und entschieden sich fürs Angriffsrecht. Nach dem Kickoff von K Sebastian Janikowski nahm WR Jerrel Jernigan den Ball in 4-Yard Linie auf und lief los. CB Taiwan Jones tacklete ihn und schlug den Ball frei. Dieser landete direkt in den Armen von WR Andre Holmes, der 22 Yards bis an die New Yorker 5-Yard Linie lief. Kurz darauf brachte Pryor sein Team mit einem 1-Yard Touchdown-Lauf in Führung. Nach Janikowskis Extrapunkt stand es 7:0 für Oakland. Es waren noch 14:07 Minuten im ersten Viertel zu spielen.

Nach dem folgenden Kickoff und einem Touchback starteten die Gastgeber an ihrer 20-Yard Linie. Beim dritten Versuch wurde QB Eli Manning von S Usama Young gesackt und die Giants mussten punten. Oakland musste kurz darauf ebenfalls punten. Doch der Punt von P Marquette King wurde von den Giants geblockt. S Cooper Taylor eroberte den Ball und lief 21 Yards zum Touchdown in die Endzone. Nach dem Extrapunkt stand es 9:22 Minuten vor Ende des ersten Viertels 7:7.

Die dritte Serie der Raiders endete erneut mit einem Punt. New York begann anschließend an der eigenen 15-Yard Linie. Beim vierten Spielzug sackte Moore Manning und schlug den Ball frei. Doch der Quarterback eroberte den Ball selbst. Beim nächsten Spielzug hatten die Giants weniger Glück: DE Lamarr Houston stoppte RB Peyton Hillis, schlug den Ball frei und eroberte den Fumble an der gegnerischen 21-Yard Linie. Kurz darauf brachte Janikowski sein Team durch ein 33-Yard Field Goal mit 10:7 in Führung. Es waren noch 3:21 Minuten im ersten Viertel zu absolvieren.

Nach Punts auf beiden Seiten schlugen die Giants wieder zu. An ihrer eigenen 10-Yard Linie beginnend, brachte Manning sein Team mit Pässen für 52 Yards tief in die gegnerische Hälfte. Am Ende warf er einen 5-Yard Touchdown-Pass auf WR Reuben Randle. Nach dem Extrapunkt führten die Giants 7:36 Minuten vor Ende des zweiten Viertels mit 14:10.

Die Offensive der Raiders konnte nicht kontern und es folgte ein weiterer Punt. Doch die Defensive zeigte sich bärenstark: Nachdem sich New York von der eigenen 3- bis an die 37-Yard Linie gekämpft hatte, fing Porter einen Pass von Manning ab und returnierte den Ball 43 Yards zum Touchdown. Der Extrapunkt gab den Raiders 78 Sekunden vor der Halbzeitpause eine 17:14-Führung.

Die Raiders starteten dann auch gut in die zweite Halbzeit. Sie begannen nach dem Kickoff an ihrer 20-Yard Linie. Beim ersten Spielzug fand Pryor FB Marcel Reece für 9 Yards. Später fing Jennings einen 7-Yard Pass und lief anschließend 18 Yards. Später bediente Pryor WR Denarius Moore für 23 Yards. Wenig später standen die Raiders an der 1-Yard Linie. Doch nach drei erfolglosen Spielzügen und einer Strafe blieb nur Janikowskis 24-Yard Field Goal. 6:56 Minuten vor Ende des dritten Viertels führte Oakland dennoch mit 20:14.

Es folgte ein kurzer Punt der Gastgeber, der den Raiders den Ball an der New Yorker 48-Yard Linie gab. Oakland wollte anschießend die Führung weiter ausbauen. Doch CB Terrell Thomas fing einen langen Pass von Pryor ab und returnierte den Ball 65 Yards bis an die 5-Yard Linie der Raiders. Kurz darauf erzielte RB Andre Brown einen 1-Yard Touchdown-Lauf. Nach dem Extrapunkt führten nun plötzlich wieder die Giants. 2:15 Minuten vor Ende des dritten Viertels stand es 21:20 für New York.

Die Antwort der Gäste blieb aus. Oakland mussten punten. Die Giants übernahmen an ihrer 25-Yard Linie. In zwölf Spielzügen führten Manning und Brown die Gastgeber tief in die Hälfte der Raiders und bauten ihre Führung schließlich durch ein 23-Yard Field Goal von K Josh Brown auf 24:20 aus. Da waren noch 8:04 Minuten zu spielen.

Oaklands Offensive fand jedoch keinen Weg mehr, die Partie nochmals zu drehen. Der folgende Drive endete mit einem Punt. Nachdem die Defensive ihrerseits New York zum Punten zwang, kostete ein Fumble die Raiders die letzte Chance auf das Comeback. Am 11. Spieltag der NFL-Saison 2013 sind die Oakland Raiders zu Gast bei den Houston Texans. Das Spiel findet am Sonntag, den 17. November statt. Kickoff im Reliant Stadium ist um 10:00 Uhr PT (19:00 Uhr MEZ).

This article has been reproduced in a new format and may be missing content or contain faulty links. Please use the Contact Us link in our site footer to report an issue.
Advertising