Raiders verlieren Thriller gegen Björn Werner und Colts

090813-gamecenter-cp.jpg


QB Terrelle Pryor hatte 112 Lauf-Yards und 217 Pass-Yards gegen die Colts (Foto: Tony Gonzales)

Die Oakland Raiders waren drauf und dran, die Saison mit einer großen Überraschung zu beginnen. Doch am Ende mussten sie sich den Indianapolis Colts mit 17:21 (0:7, 7:7, 3:0, 7:7) beugen.

QB Terrelle Pryor brachte in seinem NFL-Spiel von Beginn an 19 von 29 Pässen für 217 Yards mit einem Touchdown und 2 Interceptions an. Er hatte zudem 13 Läufe für 112 Yards gegen die Colts-Defensive, für die der Berliner OLB Björn Werner sein NFL-Debüt feierte. RB Darren McFadden erzielte bei 17 Läufen 48 Yards und einen Touchdown. WR Rod Streater fing 5 Bälle für 70 Yards. Die Defensive der Raiders erzielte 4 Sacks.

Die Raiders erhielten den Ball zuerst. Nach dem Kickoff und einem Touchback begann Oakland an der eigenen 20-Yard Linie. Beim ersten Spielzug fand Pryor Streater für 9 Yards. Ein 4-Yard Lauf von McFadden brachte das erste First Down. Später warf Pryor unter Druck stehend einen 18-Yard Pass auf Streater. Nach einem 5-Yard Lauf des Quarterbacks folgte ein 6-Yard Pass auf WR Denarius Moore an der gegnerischen 33-Yard Linie. Doch kurz darauf wurde Pryors Pass in der Endzone von CB Greg Toler abgefangen. Nach einem Return und einer Strafe übernahm Indianapolis Offensive an der eigenen 11-Yard Linie. RB Vick Ballard eröffnete die Serie mit einem 12-Yard Lauf. Später fand QB Andrew Luck den ehemaligen Raiders WR Darrius Heyward-Bey für 16 Yards. Später fand Luck WR Reggie Wayne für 25 Yards. Der Drive endete mit einem 12-Yard Touchdown-Pass von Luck auf Wayne. Nach dem Extrapunkt von K Adam Vinatieri führten die Colts 2:47 Minuten vor Ende des ersten Viertels mit 7:0.

WR Jacoby Ford returnierte den Ball beim folgenden Kickoff 27 Yards bis an die 18-Yard Linie. Beim zweiten Spielzug warf Pryor einen 18-Yard Pass auf Streater. Dieser lief wenig später 9 Yards bei einem Endaround. Doch wenig später musste P Marquette King erstmals punten. Nach einem 23-Yard Return von WR T.Y. Hilton begannen die Colts ihre zweite Serie an der eigenen 31-Yard Linie. Beim ersten Spielzug stoppte S Tyvon Branch Luck für 2 Yards Raumverlust. Es folgte ein 17-Yard Pass auf Wayne. Später fing er einen 13-Yard Pass. Kurz darauf warf Luck einen 20-Yard Touchdown-Pass auf TE Dwayne Allen. Nach dem Extrapunkt führten die Colts 10:47 Minuten vor Ende der ersten Halbzeit mit 14:0.

Die Raiders begannen ihre nächste Serie an der eigenen 15-Yard Linie. Ein 14-Yard Pass auf McFadden brachte ein First Down. Nach einem 9-Yard Lauf von Pryor lief der Spielmacher 29 Yards bis an die gegnerische 31-Yard Linie. Kurz darauf lief Pryor bis an die 12-Yard Linie. Dann fing FB Marcel Reece einen 9-Yard Lauf. McFadden beendete den Drive mit einem 1-Yard Touchdown-Lauf. Nach dem Extrapunkt von K Sebastian Janikowski stand es 7:14 aus Sicht der Raiders. Es waren noch 4:53 Minuten im zweiten Viertel zu absolvieren.

Nach Punts auf beiden Seiten wollte Indianapolis vor der Halbzeit nochmals punkten. Doch das Unternehmen endete, als Defensive End Lamarr Houston Luck sackte. Kurz darauf punteten die Colts erneut. Oakland übernahm an der eigenen 46-Yard Linie. TE Mychal Rivera fing beim ersten Spielzug einen 19-Yard Pass. Der Drive stagnierte an der 30-Yard Linie der Gäste. Janikowskis Versuch eines 48-Yard Field Goals misslang und so gingen die Colts mit einer 14:7-Führung in die Halbzeitpause.

Halbzeit zwei begann mit einem Touchback nach dem Kickoff von Janikowski. Die Colts starteten an ihrer 20-Yard Linie. Nachdem die Gastgeber bis an die gegnerische 46-Yard Linie gekommen waren, stoppten eine Strafe und ein Sack von CB Tracy Porter die Colts. Sie mussten punten und Oakland übernahm an der eigenen 15-Yard Linie. McFadden begann mit einem 9-Yard Lauf. Wenig später lief Pryor 9 Yards. Ein 26-Yard Lauf von Pryor brachte die Raiders an die gegnerische 39-Yard Linie. Wenig später verkürzte Janikowski den Rückstand mit einem 38-Yard Field Goal auf 10:14. Es waren noch 5:42 Minuten im dritten Viertel zu spielen.

Nach einem weiteren langen Kickoff von Janikowski starteten die Colts an ihrer 20-Yard Linie. RB Ahmad Bradshaw lief 10 Yards. Dann fing Wayne einen 15-Yard Pass. Kurz darauf spielten die Colts einen vierten Versuch aus. Doch DE Jason Hunter passte auf und sackte Luck für 13 Yards Raumverlust. Oakland übernahm an der 44-Yard Linie der Colts. Beim ersten Spielzug fand Pryor Streater für 8 Yards. Später fing Moore einen 11-Yarder. Dann fing Streater einen Pass an der 2-Yard Linie. Kurz darauf warf Pryor einen 5-Yard Touchdown-Pass auf Moore. Janikowskis Extrapunkt gab den Raiders eine 17:14-Führung. Es waren noch 11:09 Minuten im vierten Viertel zu spielen.

Indianapolis startete anschließend an der eigenen 20-Yard Linie. Nach einem Lauf für 5 Yards Raumverlust fand Luck Hilton für 12 Yards. Später fing Wayne einen 9-Yard Pass. Eine Strafe schenkte den Colts ein First Down an der 25-Yard Linie der Raiders. Schließlich punktete Luck mit einem 19-Yard Touchdown-Lauf. Nach dem Extrapunkt führten die Colts 5:20 Minuten vor Ende des vierten Viertels mit 21:17.

Nach dem Kickoff an ihrer eigenen 20-Yard Linie beginnend, eröffnete Pryor die Serie mit einem 7-Yard Lauf. Beim dritten Versuch bediente Pryor TE Jeron Mastrud für 41 Yards an der gegnerischen 30-Yard Linie. Kurz darauf fing Moore einen 21-Yard Pass beim vierten Versuch. Doch nach einem Sack standen die Raiders mit dem Rücken zur Wand. Beim dritten Versuch an der 24-Yard Linie wurde Pryors Pass von S Antoine Bethea 25 Sekunden vor Ende der Partie an der 8-Yard Linie abgefangen.

Am 2. Spieltag der NFL-Saison 2013 sind die Oakland Raiders erstmals zuhause. Sie empfangen die Jacksonville Jaguars. Das Spiel findet am Sonntag, den 15. September statt. Kickoff im O.Co Coliseum ist um 13:25 Uhr PT (22:25 Uhr MEZ).

This article has been reproduced in a new format and may be missing content or contain faulty links. Please use the Contact Us link in our site footer to report an issue.

Advertising