Raiders zurück in der Erfolgsspur

Am 3. Spieltag der NFL-Saison 2016 feierten die Oakland Raiders ihren zweiten Saisonsieg. Die "Silver and Black" setzten sich bei den Tennessee Titans mit 17:10 (7:3, 10:0, 0:7, 0:0) durch. Es war bereits der zweite Auswärtssieg in dieser Spielzeit für Oakland. 

QB Derek Carr brachte 21 von 35 Pässen für 249 Yards mit einem Touchdown und einer Interception an. RB Latavius Murray hatte 10 Läufe für 37 Yards und einen Touchdown. RB DeAndre Washington kam bei 6 Läufen auf 57 Yards. WR Michael Crabtree fing 8 Bälle für 102 Yards. S Reggie Nelson hatte 6 Tackles (4 solo), fing eine Interception und eroberte einen Fumble. CB Sean Smith fing ebenfalls eine Interception.

Den Titans gehörte die Anfangsphase. Gleich bei ihrer ersten Angriffsserie konnten sie punkten. An der eigenen 25-Yard Linie beginnend, fand WB Marcus Mariota gleich beim ersten Spielzug WR Rishad Matthews für 14 Yards. Dann lief RB DeMarco Murray 17 Yards. Später fing TE Jace Amaro einen 17-Yard Pass. Am Ende kickte K Ryan Succop 9:50 Minuten vor Ende des ersten Viertels ein 34-Yard Field Goal zum 3:0. 

Nachdem der anschließende Kickoff ins Seiten-Aus ging, begann Oakland an der eigenen 40-Yard Linie. Beim ersten Spielzug bediente Carr WR Amari Cooper für 25 Yards. Dann fing RB Jalen Richard einen 13-Yarder. Anschließend lief Murray unberührt 22 Yards in die Endzone. K Sebastian Janikowski verwandelte den Extrapunkt zum 7:3 für die Raiders. Es waren noch 8:19 Minuten im ersten Viertel zu spielen.

In der Folgezeit dominierten die beiden Defensivreihen. Auf beiden Seiten gab es jeweils zwei Punts. Dann schlug die Verteidigung der Raiders zu. Bei einem Lauf von Mariota schlug LB Bruce Irvin dem Quarterback den Ball aus der Hand. Nelson eroberte den Fumble an der gegnerischen 24-Yard Linie. Wenig später kickte Janikowski ein 52-Yard Field Goal zum 10:3. Zu spielen waren noch 8:13 Minuten im zweiten Viertel.

Nach einem weiteren Punt der Gastgeber übernahm Oakland an der eigenen 9-Yard Linie. Carr fand WR Andre Holmes für 8 Yards und Cooper für 17 Yards. Dann lief Washington 30 Yards und 14 Yards. Wenig später warf Carr einen 19-Yard Touchdown-Pass auf WR Seth Roberts. Der Extrapunkt gab den Raiders 33 Sekunden vor der Halbzeitpause eine 17:3-Führung.

Tennessee versuchte noch einmal heranzukommen, doch ein Pass von Mariota wurde von Nelson abgefangen.

Das dritte Viertel begann mit einem Punt der Raiders. Daraufhin starteten die Titans an ihrer 7-Yard Linie. Murray legte einen 36-Yard Lauf hin. Amaro fing einen 26-Yard Pass von Mariota. Kurz darauf punktete Murray mit einem 5-Yard Touchdown-Lauf. Der Extrapunkt verkürzte den Rückstand der Hausherren 5:51 Minuten vor Ende des dritten Viertels auf 10:17.

Nach weiteren Punts auf beiden Seiten war erneut die Defensive der Raiders zur Stelle. Diesmal fing Smith einen Pass von Mariota an der eigenen 48-Yard Linie ab. Kurz darauf warf aber auch Carr eine Interception.

Tennessee hatte noch eine letzte Chance den Ausgleich zu erzielen. 1:51 Minuten vor dem Ende begannen die Titans an ihrer 20-Yard Linie. Mariota führte sein Team bis tief in die gegnerische Hälfte. Doch in der Redzone angekommen, kam sein letzter Pass bei einem vierten Versuch an der 12-Yard Linie nicht an. Die Raiders übernahmen und hatten die Partie gewonnen.

Am 4. Spieltag sind die Raiders zu Gast bei den Baltimore Ravens. Das Spiel findet am Sonntag, den 2. Oktober um 19:00 Uhr MEZ (10:00 Uhr PT) statt.

This article has been reproduced in a new format and may be missing content or contain faulty links. Please use the Contact Us link in our site footer to report an issue.
Advertising