Re-Match des Eurobowl-Finals am Ostermontag

 

041009grein300.jpg

Florian Grein (26) war der MVP des Eurobowl gegen Wien. -Schellhorn

Mit dem ersten Sieg in der neuen Saison der Austrian Football League (AFL) unter Dach und Fach, treten die SWARCO Raiders, Marketingpartner der Oakland Raiders, erneut auswärts an. Am Ostermontag treffen sie in der Hohen Warte auf die Raiffeisen Vikings Vienna zu einem Re-Match des letztjährigen Eurobowl-Endspiels (Kickoff 15 Uhr Ortszeit/6 Uhr PT).

Beide Teams weisen eine Bilanz von einem Sieg und einer Niederlage auf. Doch während die SWARCO Raiders am vergangenen Wochenende eine süßen 52:35-Sieg bei den Danube Dragons einfuhren, wurden die Vikings von den Turek Graz Giants mit 12:37 deklassiert.

Vergangene Saison trafen die Tiroler insgesamt drei Mal auf ihren erbitterten Rivalen aus Wien. Die Vikings gewannen das erste Aufeinandertreffen mit 35:21 vor heimischer Kulisse, obwohl SWARCO Raiders Running Back Florian Grein auf 188 Rushing Yards und einen Touchdown kam.

Das zweite Duell gab es im Halbfinale der AFL-Playoffs. Dabei feierten die Tiroler den höchsten Sieg über die Wiener in ihrer Teamhistorie. Sie besiegten die Vikings mit 55:24. Angeführt von Grein kam der Laufspielangriff auf 325 Yards. Anschließend trafen beide Seiten auch im Eurobowl-Finale aufeinander. Nach 14:24-Halbzeitrückstand drehten die SWARCO Raiders die Partie und gewannen die europäische Champions League des American Football mit 28:24.

Head Coach Santos Carrillo erwartet ein Spiel, welches ebenso intensiv ist wie das letzte Duell beider Seiten. "Es wird ein schweres und hartes Spiel werden. Wir sind darauf fokussiert, das beste Laufspiel der Liga zu stoppen", sagte der Rookie Head Coach.

In ihren beiden ersten Saisonspielen erzielten die Vikings im Schnitt 235 Yards am Boden. Das amerikanische Duo Marcus Nolan und Josiah Cravalho kam dabei auf insgesamt 319 Yards. Das Laufspiel der SWARCO Raiders wird von Florian Grein angeführt. Er kam vergangene Woche auf 66 Yards und zwei Touchdowns bei 14 Versuchen, nachdem er sich im Saisoneröffnungsspiel eine Gehirnerschütterung zugezogen hatte.

Doch nicht nur das Laufspiel wird am Montag im Rampenlicht stehen. Die Quarterback-Situationen auf beiden Seiten sind ebenso interessant. Zum ersten Mal in ihrer Teamhistorie spielen die Vikings mit zwei einheimischen Spielmachern. Philipp Jobstmann ist der Starter, Christoph Gross sein Backup.

Die Tiroler schätzen sich glücklich über ihren amerikanischen Quarterback Jason Johnson. Der einstige Ausnahmespieler der University of Arizona hat bereits sieben Touchdowns geworfen und sich dabei in den ersten beiden Saisonspielen nur eine Interception geleistet.

ACHTUNG: Die Vienna Vikings erlauben es den SWARCO Raiders nicht, das Spiel wie gewohnt für live-raiders.at zu filmen. Daher kann die Partie nicht live im Internet verfolgt werden. Allerdings gibt es am Dienstag, den 14. April um 20 Uhr Ortszeit (11 Uhr PT) eine Aufzeichnung zu sehen.

This article has been reproduced in a new format and may be missing content or contain faulty links. Please use the Contact Us link in our site footer to report an issue.

Advertising