Sebastian Stolz Camp Blog: Bestrafung für Pröller

081411-stolz-story.jpg

Hallo Raider Nation,

es ist schön, wieder im Trainingscamp der Oakland Raiders in Napa, Kalifornien, zu sein. Zum vierten Mal informiere ich die Fans in Europa – speziell in Deutschland und Österreich – über die Vorbereitung der Raiders auf die kommende Saison und assistiere den Gast-Coaches der SWARCO Raiders, Bruderteam der Oakland Raiders, bei ihren Blogs und ihren Medienterminen.

In diesem Jahr sind SWARCO Raiders Head Coach Shuan Fatah, Offensive Coordinator und Andreas Pröller mit mir hier. Und ja, Ihr habt richtig gehört. Pröller ist zurück. Mein guter Freund war schon 2008 hier, als die SWARCO Raiders zum ersten Mal ins Camp zum International Guest Coach Program eingeladen wurden.

Damals war er noch ein aktiver Spieler für die Tiroler, der als Offensiv-Coach bei den Nachwuchsteams assistierte. Heute, nach dem Gewinn des Eurobowl und Austrian Bowl 2011, hat er seine aktive Laufbahn beendet und arbeitet als Strength and Conditioning Coach der SWARCO Raiders. Diesen Job übernahm er bereits in Vorbereitung auf die vergangene Saison. Und mit wem könnte man wohl  besser darüber sprechen, wie man Spieler in Form bringt, als mit Brad Roll, Strength and Conditioning Coach der Oakland Raiders.

Roll, der übrigens 1987 mit dem Trainerstab des deutschen olympischen Gewichtheber-Teams in Leipzig war, hat mehr als 30 Jahre Erfahrung als Coach. Doch ein Meeting mit Coach Roll ist alles andere als gewöhnlich. Ehe er das Gespräch mit Pröller suchte, sollte dieser einen Test bestehen: "The Nasty", einen 22-minütigen Drill, der seinen Namen nicht ohne Grund hat.

Pröller ist jedoch bekannt dafür, jede Herausforderung anzunehmen. Und so kniff er auch dieses Mal nicht. Er kämpfte sich durch den Drill, bei dem schwere Seile, ein Fahrrad, Bankdrücken, Boxen, Kickboxen und andere Übungen zum Einsatz kamen und meisterte den Drill.

Jetzt war Coach Roll bereit, seinen Lehrling anzuhören. Doch dieser brauchte erst einmal ein paar Minuten, um wieder Luft zu bekommen. Anschließend zeigte Pröller Coach Roll die Drills und Übungen, die er mit seinen Spieler durchgeht. Coach Roll war beeindruckt von der Entwicklung, die die Mannschaft im Verlauf der Saison 2011 genommen hat, meinte aber, Pröller könne seine Jungs ruhig noch härter rannehmen. Jetzt, wo Pröller seine Footballschuhe an den Nagel gehängt hat, fällt ihm das natürlich nicht schwer. Seht euch also vor, SWARCO Raiders Spieler, der "Pain Train" kommt…

Danke, dass Ihr meinen Blog gelesen habt.

Sebastian Stolz

This article has been reproduced in a new format and may be missing content or contain faulty links. Please use the Contact Us link in our site footer to report an issue.
Advertising