SWARCO Raiders bestreiten erstes Heimspiel

032714-CP-hofbauer.jpg

RB Andreas Hofbauer (Foto: Schellhorn)

Am 2. Spieltag der Saison 2014 der Austrian Football League (AFL) empfangen die SWARCO Raiders Tirol, Partnerteam der Oakland Raiders, am Samstag, den 29. März die Danube Dragons. Kickoff im Tivoli Stadion Innsbruck ist um 14:30 Uhr MEZ (5:30 Uhr PT).

Erleben Sie die Spiele der SWARCO Raiders LIVE auf *www.raiderstv.at. Der Live-Stream beginnt am 29. März um 14:15 Uhr MEZ (5:15 Uhr PT).*

"Wir müssen nach vorn schauen und dürfen die Fehler, die wir zum Saisonauftakt bei den Vikings gemacht haben, nicht wiederholen", sagte SWARCO Raiders Tirol Head Coach Shuan Fatah. "Die Dragons werden uns sicherlich alles abverlangen und wir müssen äußerst konzentriert zu Werke gehen."

Während sich die Tiroler zum Saisonstart in einer Neuauflage des letztjährigen Austrian-Bowl- und Eurobowl-Endspiels mit 14:41 bei den Raiffeisen Vikings Vienna geschlagen geben mussten, feierten die Dragons einen knappen 14:13-Sieg nach Verlängerung gegen die Graz Giants.

Es war das sechste Jahr in Folge, in dem die Drachen ihr erstes Saisonspiel gewinnen konnten. Zuletzt mussten sie 2008 zum Auftakt eine Niederlage hinnehmen. Damals verloren sie mit 12:34 in Innsbruck.

Überhaupt spricht der Direktvergleich klar für die Tiroler. Von den bisherigen 15 Pflichtspielen gegen die Dragons (AFL/European Football League) konnten die SWARCO RAIDERS Tirol 13 Partien gewinnen. Die einzigen Niederlagen gab es in der Saison 2010.

Seither verliefen die Aufeinandertreffen äußerst einseitig. Von den vergangenen sechs Duellen gewannen die SWARCO RAIDERS Tirol drei zu Null. Insgesamt erzielten sie seit 2011 im Schnitt 32 Punkte und ließen nur 10,8 Zähler pro Partie zu.

2011 siegten sie sowohl im Grunddurchgang (28:0) als auch im Playoff-Halbfinale (29:0) jeweils zu Null. 2012 gab es einen 31:7-Heimsieg und einen knappen 35:27-Erfolg bei den Dragons. Und in der vergangenen Saison feierten die Tiroler einen 24:0-Erfolg vor heimischer Kulisse und einen 45:31-Sieg in der Fremde.

In seinem ersten Spiel für die SWARCO RAIDERS Tirol zeigte QB John van den Raadt eine couragierte Leistung. Er brachte 13 von 30 Pässen für 136 Yards an, warf aber 2 Interceptions. Zugleich führte er die Tiroler mit 65 Yards bei 8 Läufen an.

RB Andreas Hofbauererzielte in Wien seine beiden ersten Touchdowns der neuen Saison. Bei 15 Läufen kam er auf 40 Yards. Zudem fing er einen Pass für 36 Yards. RB Lukas Miribung hatte 3 Läufe für 14 Yards und RB Markus Wenzel kam bei 2 Läufen auf 12 Yards.

WR/K Clemens Erlsbacher fing bei den Vikings 3 Bälle für 33 Yards. WR Adrian Platzgummer hatte in seinem Debüt als Ballfänger 3 Catches für 31 Yards. WR Damaso Tarneller fing 3 Pässe für 15 Yards.

Erlsbacher war zudem Dreh- und Angelpunkt in den Special Teams. Er kickte 2 Extrapunkte, hatte 4 Kickoff Returns für 110 Yards und puntete 5 Mal für einen Schnitt von 38,4 Yards pro Punt.

In der Defensive überzeugte LB Florian Hueter. Er hatte 7 Tackles (5 solo), 1,5 Tackles für Raumverlust und fing eine Interception. DB Simon Unterrainer erzielte in seinem ersten Start in der Kampfmannschaft 7,5 Tackles (6 solo) und einen Tackle für Raumverlust. DL Philipp Margreiter hatte in Wien 6,5 Tackles (5 solo) und einen Tackle für Raumverlust. DL Ralf Stefanitsch hatte einen Sack. Auch DL Korbinian Hoffmann und DL Reinhard Pardeller hatten je einen Tackle für Raumverlust.

Die Dragons gehen ebenso wie die SWARCO RAIDERS mit einem neuen Spielmacher in die Saison 2014. Cary Grossart ist der Quarterback der Wiener. Er ersetzt Jonathan Dally. In seinem Debüt für die Wiener brachte er 19 von 33 Pässen für 241 Yards mit einem Touchdown und 2 Interceptions an. Er hatte zudem 8 Läufe für 38 Yards.

Seine stärkste Waffe im Angriff ist und bleibt WR Thomas Haider. Der fing vergangene Saison starke 71 Pässe für 1.067 Yards und 10 Touchdowns. Und auch 2014 fing er stark an. Gegen die Giants fing Haider 12 Bälle für 133 Yards. WR Michael Terzer fing zudem einen 44-Yard Touchdown-Pass.

Während die Rollen bei den Ballfängern klar verteilt sind, ist die Frage, wer den Ball tragen wird, völlig offen. Nach dem Weggang von Tunde Ogun setzen die Dragons auf verschiedene Spieler. Zum Saisonstart hatte RB Dominik Kecskemeti 9 Läufe für 46 Yards und einen Touchdown.

In der Defensive erzielte LB Niko Stieldorf 5,5 Tackles gegen Graz (3 solo). Zudem hatte er einen halben Tackle für Raumverlust. DB Christian Kober hatte 4 Tackles (4 solo). LB Martin Winkler, im Vorjahr mit 41,5 Tackles erfolgreichster Tackler des Teams, hatte zum Auftakt nur einen Tackle. DB Schahin Gholami steuerte gegen die Giants 2 Tackles für Raumverlust und einen Sack bei. DB Matthias Rebl und DB Maximilian Katzenbeisser fingen je eine Interception.

Sehen Sie die Spiele der SWARCO Raiders der Saison 2014 live und als Wiederholung aufwww.raidersTV.at.

This article has been reproduced in a new format and may be missing content or contain faulty links. Please use the Contact Us link in our site footer to report an issue.
Advertising