SWARCO Raiders bleiben weiter ungeschlagen

041412_clements450x330.jpg

S John Clements (l.) erzielte einen 58-Yard Punt-Return Touchdown (Foto: Schellhorn)
 

Am 4. Spieltag der Austrian Football League (AFL) Saison 2012 feierten die SWARCO Raiders den vierten Sieg. Das Partnerteam der Oakland Raiders setzte sich zuhause mit 62:0 (21:0; 17:0; 21:0; 3:0) gegen die Kornmesser Rangers durch.

"Es war ein gutes Spiel und wir haben standesgemäß gewonnen", sagte SWARCO Raiders Head Coach Shuan Fatah. "Wir konnten viele junge Spieler einsetzen, was mir sehr wichtig war. Wir haben eine tolle Nachwuchsarbeit. Wo wir wirklich stehen, wird sich in den kommenden Wochen zeigen."

Es war der höchste Sieg der Tiroler seit dem 81:0-Erfolg gegen die Salzburg Bulls in der vergangenen Saison. RB Lukas Miribung war der Spieler des Spiels. Er erzielte 3 Touchdowns. Bei 6 Läufen kam er auf 26 Yards und 2 Touchdowns. Zudem fing er einen 43-Yard Touchdown-Pass.

QB Kyle Callahan brachte 7 von 13 Pässen für 120 Yards und einen Touchdown an. Er hatte zudem 3 Läufe für 51 Yards und 2 Touchdowns. WR Julian Ebner fing 3 Bälle für 58 Yards und einen Touchdown. WR Clemens Erlsbacher fing 2 Pässe für 22 Yards und hatte 2 Punt Returns für 80 Yards. S John Clements returnierte einen Punt 58 Yards zum Touchdown und hatte 2 Tackles. DL Markus Eitzenberger hatte 6,5 Tackles, einen Sack und eroberte einen Fumble. Die Defensive der Tiroler ließ auch im Rückspiel gegen die Rangers keine Punkte zu und erlaubte den Mödlingern nur acht First Downs und 145 Gesamt-Yards 

Die Tiroler gewannen den Münzwurf und entschieden sich fürs Angriffsrecht. DB Enrico Martini returnierte den Ball beim Kickoff bis an die gegnerische 45-Yard Linie. Die gute Ausgangsposition konnte aber nicht genutzt werden und die Gastgeber mussten punten. Erlsbacher puntete den Ball bis an die 2-Yard Linie der Rangers. Diese mussten aber nach nur drei Spielzügen ebenfalls punten. Doch der Punt von QB Craig Maynard ging an der 25-Yard Linie der Rangers ins Aus.

Callahan eröffnete die Angriffsserie mit einem 13-Yard Pass auf Erlsbacher. Kurz darauf lief RB Florian Grein ungehindert 14 Yards in die Endzone. Nach dem Extrapunkt durch K Christian Kellner stand es 6:52 Minuten vor Ende des ersten Viertels 7:0 für die SWARCO Raiders.

Auch der zweite Drive der Gäste endete ohne Punkte. Nachdem sie an der eigenen 5-Yard Linie beginnen mussten, brachte ein Lauf von RB Zach McCaskill das erste First Down für die Rangers, die jedoch kurz darauf punten mussten. Die Tiroler erhielten den Ball an der eigenen 41-Yard Linie zurück. Nach einem kurzen Lauf von Grein warf Callahan einen 23-Yard Pass auf Ebner. Anschließend bediente der Spielmacher Ebner mit einem 33-Yard Touchdown-Pass. Nach dem Extrapunkt stand es 2:58 Minuten vor Ende des ersten Viertels 14:0 für die SWARCO Raiders.

Nachdem der Ball beim folgenden Kickoff ins Aus ging, fingen die Rangers an der eigenen 40-Yard Linie an. Doch in drei Spielzügen verloren die Mödlinger 16 Yards, darunter ein Sack durch Eitzenberger für 12 Yards Raumverlust. Die Rangers mussten somit erneut punten. Maynards Punt wurde von Clements an der eigenen 42-Yard Linie aufgenommen und 58 Yards zum Touchdown returniert. Nach dem Extrapunkt stand es 18 Sekunden vor Ende des ersten Viertels 21:0 für die Tiroler.

Die Rangers, die ihre nächste Serie an der eigenen 25-Yard Linie starteten, mussten erneut nach nur drei Spielzügen punten. Anschließend begannen die Hausherren an der eigenen 29-Yard Linie. Callahan startete mit einem 23-Yard Lauf. Anschließend lief Miribung für 9 Yards und 7 Yards. Callahan fand danach TE Matthias Mayr für 22 Yards und schloss im nächsten Spielzug den Drive mit einem 10-Yard Touchdown-Lauf selbst ab. Nach dem Extrapunkt stand es 28:0 für die Tiroler. Zu spielen waren noch neun Minuten im zweiten Viertel.

Beim anschließenden Kickoff wurde McCaskill 3 Yards vor der eigenen Endzone gestoppt. Beim ersten Spielzug des Drives schlug DL Max Pichler Maynard den Ball aus der Hand und Eitzenberger eroberte den Fumble an der 2-Yard Linie. Gleich beim ersten Spielzug nach Ballübernahme punkteten die SWARCO Raiders durch einen 2-Yard Touchdown-Lauf von Miribung. Kellners Extrapunkt baute die Führung 8:44 Minuten vor Ende des zweiten Viertels auf 35:0 aus.

Die Rangers mussten auch bei ihrer nächsten Angriffsserie punten. Der folgende Drive der Tiroler begann an der eigenen 31-Yard Linie mit einem 11-Yard Pass von Callahan auf Ebner. Anschließend warf Callahan 19 Yards auf Mayr und 9 Yards auf Erlsbacher. Die Serie endete mit Kellners 46-Yard Field Goal. 2:53 Minuten vor Ende der ersten Halbzeit führten die Tiroler 38:0.

Zwar gelangten die Rangers anschließend erstmals in dieser Partie in die gegnerische Hälfte, doch am Ende lief ihnen die Zeit davon und die SWARCO Raiders gingen mit einer 38:0-Führung in die Halbzeitpause. Der erste Drive nach der Halbzeitpause endete wie so viele andere für die Gäste - mit einem Punt. Diesen returnierte Erlsbacher 35 Yards bis an die 32-Yard Linie der Rangers. Miribung eröffnete die Serie mit einem 14-Yard Lauf. Anschließend lief Callahan 18 Yards in die Endzone. Nach Kellners Extrapunkt führten die Tiroler 9:43 Minuten vor Ende des dritten Viertels mit 45:0.

Auch die zweite Serie der Rangers in Halbzeit zwei endete nach drei Spielzügen mit einem Punt. Erlsbacher returnierte den Ball 45 Yards bis an die 10-Yard Linie der Gäste. Die SWARCO Raiders brachten nun ihren zweiten QB Adrian Platzgummer. Der eröffnete den Drive mit einem 9-Yard Lauf. Anschließend puntete Miribung mit einem 1-Yard Touchdown-Lauf. Nach dem Extrapunkt führten die Tiroler 7:20 Minuten vor Ende des dritten Viertels mit 52:0.

Nach einem weiteren Punt der Gäste begannen die SWARCO Raiders an der gegnerischen 43-Yard Linie. Beim dritten Versuch und 10 Yards warf Platzgummer einen kurzen Screen-Pass auf Miribung, der seinen Blockern folgte und sich 43 Yards zum Touchdown in die Endzone durchtankte. Es war der erste Touchdown-Pass für den erst 16-Jährigen Platzgummer für die Kampfmannschaft. Nach dem Extrapunkt stand es 4:21 Minuten vor Ende des dritten Spielabschnitts 59:0 für die Tiroler.

Mitte des Schlussviertels punkteten die Tiroler ein weiteres Mal. Nach einem Punt der Rangers erhielten sie den Ball an der gegnerischen 22-Yard Linie. Zwar konnten sie kein First Down erzielen, doch Kellner erhöhte mit einem 38-Yard Field Goal 5:32 Minuten vor Ende der Partie auf 62:0.

Am 5. Spieltag der AFL-Saison 2012 sind die SWARCO Raiders zu Gast bei den Raiffeisen Vikings Vienna. Kickoff am Sonntag, den 22. April ist um 15:00 Uhr MEZ (6 Uhr PT).

This article has been reproduced in a new format and may be missing content or contain faulty links. Please use the Contact Us link in our site footer to report an issue.
Advertising