SWARCO RAIDERS empfangen Dragons

052215-swarco-defense.jpg

DB Markus Krause (l.) und DB Enrico Martini gegen die Dragons (Foto: Schellhorn)

Die SWARCO RAIDERS, Partnerteam der Oakland Raiders, spielen am kommenden Sonntag in der Austrian Football League (AFL) gegen die Danube Dragons. Kickoff im Gernot Langes Stadion Wattens ist um 15:00 Uhr MEZ (6:00 Uhr PT).

Mit den Dragons haben die SWARCO RAIDERS noch eine offene Rechnung zu begleichen. Denn das Hinspiel in Wien ging an die Drachen – ihr erster Sieg gegen die Tiroler seit 2010. Zugleich war es die letzte Niederlage der SWARCO RAIDERS in der AFL in dieser Saison.

"Wir wollen unsere weiße Weste in Wattens behalten", sagte SWARCO RAIDERS Head Coach Shuan Fatah. "Die Dragons sind kein Gegner, den wir auf die leichte Schulter nehmen dürfen. Das haben sie im Hinspiel unter Beweis gestellt."

Derzeit rangieren die Dragons in der AFL auf dem 4. Platz Das ist zugleich der letzte Playoff-Platz. Noch sind die Wiener aber nicht qualifiziert für die K.o.-Runde. Sie stehen nach fünf Saisonspielen bei zwei Siegen und drei Niederlagen.

Zuletzt mussten sich die Dragons vor heimischer Kulisse mit 38:56 den Prague Black Panthers geschlagen geben. In Woche 6 feierten sie einen 35:14-Heimsieg über Graz. Davor setzte es Niederlagen in Prag (34:35) und bei den Vienna Vikings (10:47). Zum Saisonstart feierten sie einen 42:23-Sieg über die SWARCO RAIDERS.

Für die Tiroler war diese Pleite die zweite und bislang letzte in der AFL. Seither haben sie alle vier Spiele für sich entschieden. Erst besiegten sie Graz (51:14) und Wien (30:17) daheim. Dann waren sie auch in Prag (31:22) und bei den Giants (50:34) erfolgreich.

In Wattens sind die SWARCO RAIDERS bislang noch ungeschlagen in ihrer Vereinsgeschichte. In sieben Spielen feierten sie sieben Siege. Gegen die Dragons wird es das erste Duell in Wattens sein.

Von den bisherigen 19 Pflichtspielen gegen die Dragons (AFL/European Football League) konnten die SWARCO RAIDERS Tirol 16 für sich entscheiden. Doch nach neun Siegen in Folge setzte es im Hinspiel dieser Saison in Wien die erste Niederlage seit 2010.

PLAYERS2WATCH:

#84 Clemens Erlsbacher (Wide Receiver, SWARCO RAIDERS Tirol): Nach überstandener Verletzung ist Clemens Erlsbacher wieder voll da. Vergangenes Wochenende fing er beim 50:34-Sieg in Graz 9 Bälle für 237 Yards und 3 Touchdowns, kickte ein Field Goal und erzielte 4 Extrapunkte. Dass die Wahl zum "Player of the Week" nur auf ihn fallen konnte, versteht sich.

#12 Sean Shelton (Quarterback, SWARCO RAIDERS Tirol): Im Hinspiel bei den Dragons war Sean Shelton aufgrund der Doppelbelastung in der BATTLE4TIROL nicht dabei. Bislang steht er in der AFL in drei Einsätzen. Er brachte 67 von 118 Pässen für 866 Yards mit 7 Touchdowns und einer Interception an. Zudem hatte er 28 Läufe für 113 Yards und einen Touchdown.**

#20 Patrick Pilger & #30 Alexander Achammer (Defensive Backs, SWARCO RAIDERS Tirol): Die beiden "jungen Wilden" im Defensive Backfield der SWARCO RAIDERS haben ein Gespür für den Ball. Alexander Achammer (5) und Patrick Pilger (4) fingen zusammen 9 Interceptions in der AFL. Damit fing das Duo genauso viele Pässe ab wie die Dragons, Giants und Black Panthers zusammen. Zudem haben sie die meisten Tackles im Team. Pilger führt die Tiroler mit 25 Tackles (20 solo) an und Achammer folgt mit 22,5 Tackles (19 solo).

This article has been reproduced in a new format and may be missing content or contain faulty links. Please use the Contact Us link in our site footer to report an issue.
Advertising