SWARCO Raiders spielen in Graz

042514-CP-swarco-ebner.jpg

WR Julian Ebner (85) und sein Team gewannen acht Mal in Folge gegen Graz (Foto: Schellhorn)

Die SWARCO RAIDERS Tirol, Partnerteam der Oakland Raiders, bestreiten am Samstag, den 26. April ihr drittes Saisonspiel in der Austrian Football League (AFL). Sie sind zu Gast bei den Graz Giants. Kickoff im Eggenberg Stadion ist um 14:00 Uhr MEZ (5:00 Uhr PT).

Erleben Sie die Spiele der SWARCO Raiders LIVE auf *www.raiderstv.at. Der Live-Stream beginnt am 26. April um 13:45 Uhr MEZ (4:45 Uhr PT).*

"Auf uns wartet eine schwierige Aufgabe in Graz", erklärte SWARCO RAIDERS Tirol Head Coach Shuan Fatah. "Auf dem Papier mag das nicht so aussehen. Doch die Giants haben sich bisher drei sehr enge Duelle geliefert und wir dürfen sie keineswegs unterschätzen."

Die Giants haben in dieser Saison einen klassischen Fehlstart hingelegt. Von ihren bisherigen drei Saisonspielen konnten sie noch kein einziges gewinnen. Zum Start der Spielzeit verloren sie nach Verlängerung mit 13:14 bei den Danube Dragons.

Anschließend setzte es vor heimischer Kulisse eine 21:28-Niederlage gegen die Prague Black Panthers. In der folgenden Woche verpassten die Grazer dann die Revanche und unterlagen mit 28:33 in Prag. Dabei verschenkte das Team von Head Coach Nick Johansen gleich zwei Mal eine 21-Punkteführung.

Johansen ist kein Unbekannter in Tirol. Der ehemalige Offensive Coordinator und Offensive Line Coach der SWARCO RAIDERS Tirol arbeitet seit 2011 für die Giants, konnte aber seit seinem Weggang aus Innsbruck noch kein einziges Spiel gegen seinen Ex-Verein gewinnen. In sieben Begegnungen zog er als Offensive Coordinator beziehungsweise Head Coach der Grazer sieben Mal den Kürzeren.

2011 verloren die Giants daheim mit 20:34. Im Folgejahr setzte es gleich drei Niederlagen – zwei Mal in der regulären Saison (0:33 in Tirol, 20:21 in Graz) und im AFL-Playoff-Halbfinale (42:48). Das Spiel wiederholte sich in der vergangenen Saison. Wieder siegten die SWARCO RAIDERS Tirol sowohl in der regulären Saison (31:21 in Tirol, 54:28 in Graz), als auch im Halbfinale der Playoffs (52:49).

Von den vergangenen zehn Duellen in Pflichtspielen in Österreich und Europa gewannen die Tiroler neun Spiele – acht davon in Serie. In der Gesamtbilanz haben sie von 31 Aufeinandertreffen 18 für sich entscheiden können (13 Grazer Siege).

SWARCO RAIDERS Tirol QB John van den Raadt brachte in zwei Saisonspielen in der Austrian Football League (AFL) bisher 35 von 66 Pässen für 458 Yards mit einem Touchdown und 2 Interceptions an. Er hatte zudem 18 Läufe für 115 Yards und einen Touchdown. In der BIG6 komplettierte er 16 von 37 Pässen für 273 Yards mit 4 Touchdowns.

RB Andreas Hofbauererzielte bereits 5 Touchdowns in der AFL und kam bei 30 Läufen auf 149 Yards. RB Lukas Miribung steht bei 5 Läufen für 27 Yards und einem Touchdown. RB Markus Wenzel kam bei 2 Läufen auf 12 Yards.

WR/K Clemens Erlsbacher fing bisher 7 Bälle für 92 Yards. Beim 40:17-Sieg in der BIG6 hatte er 3 Catches für 78 Yards und 2 Touchdowns. Beim letzten Aufeinandertreffen mit den Giants glänzte Erlsbacher mit 6 gefangenen Bällen für 163 Yards. WR Adrian Platzgummer hatte in der AFL 2014 bisher 7 Catches für 120 Yards und einen Touchdown. WR Julian Ebner hatte bisher 6 Catches für 111 Yards. WR Damaso Tarneller fing 6 Pässe für 35 Yards.

Erlsbacher ist zudem Dreh- und Angelpunkt in den Special Teams. Er kickte ein Field Goal und 6 Extrapunkte, hatte 5 Kickoff Returns für 133 Yards und puntete 6 Mal für einen Schnitt von 37,5 Yards pro Punt.

In der Defensive führt DL Philipp Margreitersein Team mit*11,5 Tackles (8 solo), 3 Tackles für Raumverlust und einem Sack an. LBFlorian Hueterhatte 11 Tackles (9 solo), 1,5 Tackles für Raumverlust und fing eine Interception. Im BIG6-Spiel bei den Calanda Broncos erzielte er zudem einen Safety. DBSimon Unterrainererzielte 7,5 Tackles (6 solo) und einen Tackle für Raumverlust. DLReinhard Pardeller* kam bisher auf 6 Tackles (5 solo) und 1,5 Tackles für Raumverlust.

DB Markus Krause steht bei 5,5 Tackles (4 solo) und fing eine Interception. Auch DB Simon Muigg fing einen Pass ab. DB Arno Andreas erzielte 4 Tackles (3 solo). Er fing 2 Interceptions bei den Broncos in der BIG6. LB Fabian Seeber erzielte 5,5 Tackles (3 solo) und einen halben Tackle für Raumverlust. DL Ralf Stefanitsch hatte einen Sack. DL Korbinian Hoffmann und DB Enrico Martini hatten je einen Tackle für Raumverlust. DL Philipp Popp hatte bisher 0,5 Tackles für Raumverlust. LB Simon Hoser eroberte einen Fumble.

Bei ihrem insgesamt vierten Spiel in diesem Frühjahr treffen die SWARCO RAIDERS Tirol zum dritten Mal auf einen neuen Quarterback. Denn neben den Danube Dragons und den Calanda Broncos setzen auch die Giants auf einen neuen Spielmacher – und der ist ein Österreicher. Der erst 19-jährige QB Christoph Gubisch ist der erste österreichische Quarterback der Giants seit 1990. Zudem findet man in den Reihen der "Riesen" keinen einzigen Import-Spieler.

In den ersten drei Saisonspielen brachte Gubisch 44 von 91 Pässen für 555 Yards mit 7 Touchdowns und 7 Interceptions an. Zudem hatte er 19 Läufe für 116 Yards. RB Alexander Sanz steht bisher bei 41 Läufen für 127 Yards und einen Touchdown. Weiterhin fing er 7 Bälle für 76 Yards und 2 Touchdowns.

Bei den Ballfängern konnte WR Armando Ponce de Leon bislang erst 5 Bälle für 39 Yards erzielen. WR Philipp Sommer steht bei 11 Catches für 153 Yards und 2 Touchdowns. Und WR Dominik Szecsi fing 214 Yards und 2 Touchdowns bei 10 gefangenen Pässen. WR Florian Wolf steht zudem bei 8 Catches für 69 Yards.

Gubisch ist aber nicht nur Spielmacher der "Riesen". Er fungiert weiterhin als Punter. Bislang hatte er 12 Punts für 497 Yards (41,4 Yards pro Punt).

In der Defensive werden die Giants von LB Daniel Schoenet angeführt. Er erzielte bisher 13 Tackles (12 solo) mit 4 Tackles für Raumverlust und einem Sack. LB Thomas Schnurrer steht bei 11 Tackles (9 solo). Er fing zudem eine Interception. DB Manuel Schneeweiss steht bei 9 Tackles (8 solo), einem Tackle für Raumverlust und einer Interception. Auch Ponce de Leon fing eine Interception. Zudem erzielte er 9,5 Tackles (9 solo) und einen Tackle für Raumverlust.

LB Marco Zoechner am bislang auf 8 Tackles (7 solo), 2 Tackles für Raumverlust und einen Sack. DB Dominik Pötsch hatte 7,5 Tackles (6 solo) und eroberte einen Fumble. Insgesamt konnten die Giants bereits 5 Fumbles erobern.

Sehen Sie die Spiele der SWARCO Raiders der Saison 2014 live und als Wiederholung aufwww.raidersTV.at.

This article has been reproduced in a new format and may be missing content or contain faulty links. Please use the Contact Us link in our site footer to report an issue.
Advertising