SWARCO Raiders starten in den Eurobowl

Der amtierende König Europas will seine Krone behalten. Am Samstag starten die SWARCO Raiders, Marketingpartner der Oakland Raiders, in die Mission Euobowl-Titelverteidiung. Sie empfangen den Deutschen Meister Braunschweig Lions im Eurobowl-Viertelfinale im Tivoli Stadion (Kickoff 19:45 Uhr CET / 10:45 Uhr PT).

Dank dreier Siege in Folge in der Austrian Football League (AFL) und den Erinnerungen an den überraschenden Triumph gegen Braunschweig vor drei Jahren, gehen die Tiroler selbstbewusst in die Partie. Dennoch wissen sie um den guten Ruf des zweifachen Eurobowl- und siebenfachen Deutschen Champion.

"Wir sind auf dem absolut richtigen Weg und es scheint, als würden wir im richtigen Moment in Form sein. Unsere Offensive hat ihren Rhythmus gefunden und unsere Defensive spielt sehr gut", sagt SWARCO Raiders Head Coach Santos Carrillo. Aber auch wenn die Lions noch nie auf österreichischem Boden gewonnen haben, warnt er vor den Braunschweigern: "Uns erwartet die bislang schwerste Aufgabe dieser Saison. Braunschweig ist ein großes, starkes und aggressives Team und mit vier aufeinander folgenden nationalen Meisterschaften sind sie das dominanteste Team Deutschlands".

Doch von jener Dominanz war beim bislang einzigen Aufeinandertreffen im Eurobowl in Innsbruck nichts zu sehen. Im Viertelfinale der europäischen Champions League des American Footballs fügten die SWARCO Raiders den Lions ihre höchste Niederlage in der Eurobowl-Geschichte des Teams zu und siegten 40:13.

Auch wenn er damals nicht für Braunschweig arbeitete, hat Lions Head Coach Javier Cook viele Geschichten über dieses Spiel gehört. "Wir fahren natürlich nicht den ganzen Weg bis nach Innsbruck, um dann noch einmal so unter die Räder zu kommen wie vor drei Jahren", erklärt er. "Wir treffen auf den amtierenden Eurobowl Champion. Da werden wir ganz sicher mehr gefordert als gegen Valencia oder Bolzano".

Die Braunschweiger gewannen beide Duelle in ihrer Qualifikationsgruppe für das Eurobowl-Viertelfinale. Sie siegten mit 47:19 in Valencia (Spanien) und schlugen die Bolzano Giants (Italien) mit 53:21. Die Lions gewannen zudem den Auftakt in der GFL (German Football League) gegen Stuttgart mit 20:0.

Beide Teams werden angeführt von einem Quarterback mit starkem Wurfarm, explosiven Receivern und einem talentierten Running Back. SWARCO Raiders Quarterback Jason Johnson führt die AFL mit 19 Touchdowns, 98 Completions, 1355 Pass-Yards und 225,8 Pass-Yards pro Spiel an. Seine drei Lieblingsanspielstationen sind die Ballfänger Andreas Pröller, Matt Epperson und Jakob Dieplinger. Jeder Spieler dieses Trios hat bislang Bälle für mehr als 300 Yards gefangen. Running Back Florian Grein kam bisher auf 403 Yards und 6 Touchdowns.

Dennis Zimmermann ist der Spielmacher der Lions. In drei Saisonspielen kam er bereits auf 8 Touchdown-Pässe. Running Back Jabari Johnson spielte einst an der University of Washington, ehe er zur UNLV wechselte. Er erzielte allein im Spiel gegen Bolzano mehr als 200 Yards und 4 Touchdowns.

Doch für die größten Schlagzeilen sorgt sicher Ryan Voss. Der Wide Receiver unterschrieb in der Offseason einen Vertrag in Braunschweig, nachdem er im Vorjahr mit den SWARCO Raiders den Eurobowl gewonnen hatte. In den beiden Eurobowl-Qualifikationsspielen fing er bereits 5 Touchdowns für Braunschweig.

"Natürlich kennen wir Ryan sehr gut. Unsere Jungs haben im Training jeden Tag gegen ihn gespielt", sagt Carrillo. "Dennoch stellt er eine riesige Herausforderung für uns dar – ebenso wie sein Kollege Christian Bollmann und Tight End Florian Pawlik. Zimmermann wirft sehr genau und ihre Running Backs sind sehr gut. Wir müssen 'Big Plays' verhindern und den Kampf an der Line gewinnen".

Sollte dies gelingen, treffen die Tiroler im Halbfinale des Eurobowl auf den Sieger des rein finnischen Duells zwischen den Seinäjoki Crocodiles und den Porvoo Butchers. In den weiteren Eurobowl-Viertelfinals stehen sich die Turek Graz Giants und die Elancourt Templiers (Frankreich) sowie die Raiffeisen Vikings Vienna und die vom ehemaligen Oakland Raiders International Coaching Intern trainierten Flash de La Courneuve (Paris, Frankreich) gegenüber.

Sie können sich das Spiel der SWARCO Raiders gegen die Braunschweig Lions live im Internet unter live.raiders.at anschauen.

This article has been reproduced in a new format and may be missing content or contain faulty links. Please use the Contact Us link in our site footer to report an issue.

Advertising