SWARCO Raiders verlieren bei Vikings

062413-swarco-raiders.jpg

Die SWARCO Raiders, Partnerteam der Oakland Raiders, mussten sich am 10. Spieltag der Saison 2013 der Austrian Football League (AFL) mit  6:24 ( 0:14, 6:3, 0:0, 0:7) bei den Raiffeisen Vikings Vienna geschlagen geben. Damit steht eine Woche vor dem Ende der regulären Saison fest, dass die Tiroler als Tabellenzweiter in die Playoffs gehen werden.

Im letzten Auswärtsspiel der Saison musste Head Coach Shuan Fatah eine Woche nach dem kräftezehrenden Eurobowl-Halbfinalspiel gegen Calanda auf viele angeschlagene Stammspieler verzichten.

"Wir haben heute bewusst auf den 'Austrian Way' gesetzt. Ich bin sehr zufrieden damit, wie wir hier aufgetreten sind", sagte Fatah. "Es war ein sehr taktisches Spiel. Wir haben dennoch die gewünschten Erkenntnisse gewonnen."

QB Adrian Platzgummer kam aufgrund der vielen geschonten Spieler zu seinem ersten Einsatz von Beginn an. Der 17-Jährige brachte 7 von 19 Pässen für 49 Yards mit einem Touchdown und 3 Interceptions an. RB Lukas Miribung hatte 9 Läufe für 45 Yards. RB Andreas Hofbauer hatte 9 Läufe für 30 Yards und fing 3 Bälle für 20 Yards und einen Touchdown. DB Enrico Martini fing eine Interception.

Die Vikings punkteten gleich im ersten Drive. Sie begannen an ihrer 28-Yard Linie. QB Christoph Gross führte sein Team mit einem 8-Yard Pass auf WR Laurinho Walch und einem 15-Yarder sowie einem 14-Yarder auf WR Michael Zweifel voran. Die Serie endete mit einem 15-Yard Touchdown-Lauf von RB Jesse Lewis. Nach dem Extrapunkt führte Wien  8:09 Minuten vor Ende des ersten Viertels mit 7:0.

Der erste Drive der Tiroler endete mit einem Punt. Die Vikings übernahmen an ihrer 35-Yard Linie. Gross bediente WR Stefan Holzinger für 21 Yards und 12 Yards. Am Ende gelang Lewis ein 9-Yard Touchdown-Lauf. Der EP erhöhte die Wiener Führung  5:34 Minuten vor Ende des ersten Viertels auf 14:0.

An ihrer eigenen 26-Yard Linie beginnend, kämpften sich Platzgummer und Co. anschließend bis an die Mittellinie, ehe DB Benjamin Bubik einen Pass abfing und zur gegnerischen 31-Yard Linie returnierte. Kurz darauf traf K Sebastian Daum mit einem 23-Yard Field Goal zum 17:0. Es waren noch 11:56 Minuten im zweiten Viertel zu spielen.

Die SWARCO Raiders starteten ihre nächste Serie nach einem starken Kickoff-Return von Martini an ihrer 40-Yard Linie. Ein 9-Yard Pass von Platzgummer auf WR Christian Willi brachte ein First Down. Hofbauer lief kurz darauf 6 Yards. Der Drive endete dennoch mit einem Punt.

Die Defensive forcierte ihrerseits einen Punt, nach dem die Tiroler Offensive an der Wiener 48-Yard Linie in Ballbesitz kam. Miribung hatte Läufe über 5, 4 und 22 Yards. Der Drive endete mit einem 9-Yard Touchdown-Pass von Platzgummer auf Hofbauer. Der Extrapunkt misslang, doch 4:22 Minuten vor der Halbzeitpause hatten die Tiroler auf  6:17 verkürzt gehabt.

Das nächste Highlight folgte sogleich. Martini fing beim folgenden Wiener Drive einen Pass von Gross an der Tiroler 47-Yard Linie ab. Doch die gute Startposition konnten die SWARCO Raiders nicht nutzen.

Das dritte Viertel begann mit drei aufeinander folgenden Punts. Dann kamen die Vikings der Endzone wieder nah, doch Daums 22-Yard Field-Goal-Versuch missglückte.

Der folgende Drive der Gäste endete mit einer Interception von LB Philip Stojaspal an der gegnerischen 38-Yard Linie. Die Defensive der Tiroler hielt und Daums 27-Yard Field Goal ging daneben.

Auch der nächste Drive endete mit einer Interception. Diesmal fing DB Christian Salvinetti einen Pass von Platzgummer ab. An der Tiroler 32-Yard Linie startend, nutzten die Wiener diesmal ihre Chance. Gross beendete den Drive mit einem 17-Yard Touchdown-Pass auf WR Maximilian Koesler. Nach dem Extrapunkt stand es  3:01 Minuten vor Ende des vierten Viertels 24:6 zugunsten der Vikings.

Am kommenden Samstag, den 29. Juni empfangen die SWARCO Raiders die AFC Rangers zum Abschluss der regulären Saison. Kickoff im Tivoli Stadion ist  um 17:00 Uhr MEZ (8:00 Uhr PT).

This article has been reproduced in a new format and may be missing content or contain faulty links. Please use the Contact Us link in our site footer to report an issue.

Advertising