SWARCO Raiders verlieren erstmals in Prag

042814-CP-swarco-tarneller.jpg

WR Damaso Tarneller fing 5 Bälle für 113 Yards (Foto: Schellhorn)

Jeder gute Lauf endet einmal. Nach acht Siegen in Serie gegen die Prague Black Panthers mussten die SWARCO Raiders am letzten Spieltag der Austrian Football League (AFL) erstmals eine Niederlage gegen die Tschechen hinnehmen. Das Partnerteam der Oakland Raiders unterlag mit 21:40 (7:13, 0:14, 14:7, 0:6) in Prag.

Damit beenden die Tiroler die reguläre Saison mit 6 Siegen und 2 Niederlagen. Aufgrund der Niederlage sind sie aber noch von den punktgleichen Raiffeisen Vikings Vienna eingeholt worden und spielen somit im Playoff-Halbfinale gegen die Danube Dragons. Das Spiel findet am Samstag, den 12. Juli um 17:00 Uhr MEZ (8:00 Uhr PT) im Innsbrucker Tivoli Stadion statt. Es geht um den Einzug in Austrian Bowl XXX.

"Wir mussten heute viele Ausfälle kompensieren", sagte SWARCO Raiders Head Coach Shuan Fatah. "Im Rahmen unserer Möglichkeiten haben wir heute alles versucht. Doch Prag hat aus allen Rohren gefeuert und war an diesem Tag einfach besser. Jetzt werden wir uns gewissenhaft auf das Playoff-Halbfinale gegen die Dragons vorbereiten."

QB John van den Raadt brachte 17 von 27 Pässen für 245 Yards mit 2 Interceptions. Er hatte zudem 5 Läufe für 33 Yards und einen Touchdown. RB Andreas Hofbauer life 6 Mal für 25 Yards und einen Touchdown. WR Damaso Tarneller fing 5 Bälle für 113 Yards. WR/K Clemens Erlsbacher erzielte einen Kickoff Return Touchdown. DB Alexander Achammer eroberte einen Fumble.

Nach dem Kickoff durch Erlsbacher und einem Touchback begann Prag an der eigenen 25-Yard Linie. Beim ersten Spielzug fand QB Kyle Newhall-Caballero fand WR Jan Dundacek für 12 Yards. Kurz darauf fing WR Jakub Wolesky einen Pass an der Mittellinie. Beim folgenden dritten Versuch bediente der Spielmacher WR Daniel Balazovic für 36 Yards. Der Drive endete mit einem 4-Yard Touchdown-Pass von Newhall-Caballero auf Wolesky. Der Extrapunkt misslang. Doch Prag führte früh mit 6:0.

Nach Prags Kickoff und einem Touchback begannen die Tiroler ihre erste Serie an der eigenen 25-Yard Linie. Beim dritten Versuch bediente van den Raadt Tarneller für 37 Yards. Dann fing Tarneller einen 21-Yard Pass. Eine Strafe gegen die Gastgeber schenkte den SWARCO Raiders ein First Down an der 10-Yard Linie. Von dort aus lief Hofbauer nach einem Pitch von van den Raadt in die Endzone. Erlsbacher markierte mit dem Extrapunkt rund sieben Minuten vor Ende des ersten Viertels die 7:6-Führung der Tiroler.

Erlsbachers Kickoff resultierte in einem Touchback. Nach zwei Pässen von Newhall-Caballero lief RB Adam Synacek 30 Yards. Dann fing Balazovic einen Pass an der gegnerischen 22-Yard Linie. Der Drive endete mit einem 4-Yard Touchdown-Lauf von Newhall-Caballero. Nach dem Extrapunkt führten die Black Panthers mit 13:7. Noch waren wenige Minuten im ersten Viertel zu spielen.

Die nächste Serie der Tiroler endete mit einem Punt. Nach dem Return von Wolesky begannen die Black Panthers an der gegnerischen 46-Yard Linie. Synacek begann den Drive mit einem 12-Yard Lauf. Dann fing Balazovic einen Pass an der 15-Yard Linie. Doch beim folgenden Spielzug wurde RB Ondrej Visek der Ball aus den Händen geschlagen und von Achammer an der Tiroler 6-Yard Linie erobert. Die Tiroler konnten jedoch kein First Down erzielen und punteten. Prag übernahm nach dem Punt an der 36-Yard Linie der Tiroler. Ein Pass von Newhall-Caballero auf WR Jan Stiegler brachte ein First Down an der 11-Yard Linie. Am Ende warf der Quarterback einen 6-Yard Touchdown-Pass auf Wolesky. Nach dem Extrapunkt führte Prag Mitte des zweiten Viertels mit 20:7.

Den Kickoff returnierte Erlsbacher bis an die 23-Yard Linie. Van den Raadt fand Erlsbacher für 9 Yards und WR Adrian Platzgummer für 5 Yards. Dann folgten Pässe auf Tarneller für 17 Yards, Erlsbacher für 20 Yards und Hofbauer für 13 Yards. Der Drive endete jedoch ohne Punkte. Denn beim folgenden dritten Versuch wurde van den Raadt beim Wurf angegangen und sein Pass landete in den Händen von DB Milos Hildebrand. Die Strafe folgte auf dem Fuß. Beim zweiten Spielzug warf Newhall-Caballero einen 88-Yard Touchdown-Pass auf Dundacek. Nach dem Extrapunkt führte Prag kurz vor der Halbzeit mit 27:7.

Die SWARCO RAIDERS begannen die zweite Halbzeit an der eigenen 25-Yard Linie. Ein 31-Yard Pass von van den Raadt auf WR Christian Willi brachte ein First Down in der gegnerischen Hälfte. Anschließend fing Platzgummer einen 12-Yarder. Der Drive endete ohne Punkte, da Erlsbachers 38-Yard Field-Goal-Versuch an den Torstangen vorbei ging.

Prag übernahm an der 21-Yard Linie. Ein 16-Yard Pass von Newhall-Caballero auf Dundacek und eine 15-Yard Strafe brachten die Gastgeber an die 48-Yard Linie der Tiroler. Ein Lauf von Visek brachte ein weiteres First Down. Es folgte ein Pass auf Wolesky an die 1-Yard Linie. Der Drive endete mit einem 1-Yard Touchdown-Lauf von Visek. Nach dem Extrapunkt führten die Black Panthers Mitte des dritten Viertels mit 34:7.

Die SWARCO Raiders konterten umgehend. Erlsbacher nahm den Kickoff an der eigenen 36-Yard Linie auf und lief 64 Yards in die Endzone. DL/K Martin Wetzel verwandelte den Extrapunkt zum 14:34 Mitte des dritten Viertels.

Die Black Panthers mussten bei ihrer nächsten Angriffsserie erstmals punten. Der Punt flog aber schon an der Prager 45-Yard Linie ins Aus. Ein 15-Yard Pass auf WR Max Tollingerbrachte ein First Down. Es folgten zwei 8-Yard Läufe von Hofbauer. Kurz darauf punktete van den Raadt mit einem 14-Yard Touchdown-Lauf. Nach Erlsbachers Extrapunkt stand es gegen Ende des dritten Viertels 34:21 für die Gastgeber.

Nach dem Kickoff und einem Touchback begann Prag an der eigenen 25-Yard Linie mit einem 8-Yard Pass von Newhall-Caballero auf Stiegler. Ein kurzer Lauf des Quarterbacks brachte ein First Down. Mit dem zweiten Spielzug des Schlussviertels fand Newhall-Caballero Dundacek für 55 Yards. Anschließend warf der Quarterback einen 1-Yard Touchdown-Pass auf Stiegler. Auch ohne Extrapunkt führten die Tschechen mit 40:21.

Am Samstag, den 12. Juli empfangen die SWARCO Raiders im Halbfinale der AFL-Playoffs die Danube Dragons. Kickoff im Innsbrucker Tivoli Stadion ist um 17:00 Uhr MEZ (8:00 Uhr PT).

Sehen Sie die Spiele der SWARCO Raiders der Saison 2014 live und als Wiederholung aufwww.raidersTV.at.

This article has been reproduced in a new format and may be missing content or contain faulty links. Please use the Contact Us link in our site footer to report an issue.
Advertising