Zu Besuch bei Björn Werner: Raiders starten Saison in Indianapolis

**

090313-lucas-oil-stadium.jpg

** Die Raiders sind zum ersten Mal im Lucas Oil Stadium zu Gast

DATUM: Sonntag, 8. September 2013; 10:00 Uhr PT (19:00 Uhr MEZ) | ORT: Lucas Oil Stadium, Indianapolis, Indiana.

DIESE WOCHE: Die Oakland Raiders, Team der AFC Western Division, beginnen die Saison 2013 der National Football League (NFL) mit einem Auswärtsspiel bei den Indianapolis Colts. Zum dritten Mal in den vergangenen vier Jahren starten die "Silver and Black" auswärts in eine Saison. Am kommenden Sonntag sind die Raiders zudem der erste reguläre Saisongegner von Björn Werner, dem Berliner Quarterback-Jäger in Reihen der Colts.
Die Raiders haben ein komplett neues Gesicht in dieser Saison. Gleich neun neue Spieler stehen in der Startaufstellung der Defensive. Und auch im Angriff und in den Special Teams gibt es zahlreiche Veränderungen.

Twitter | Facebook | Instagram | Offizieller Hashtag für diese Woche: #BeatTheColts

TV: Das Spiel ist in Europa online auf www.nfl.com/gamepass für alle Abonnenten des NFL*Game Pass zu sehen.
Die Begegnung wird live auf CBS/KPIX5
*übertragen. Marv Albert wird die Partie kommentieren und der ehemalige Raiders Quarterback Rich Gannon sorgt für die Analysen.

RADIO: Das Spiel wird im Raiders Radio auf 95.7 The Game, dem Flaggschiff des 35 Stationen umfassenden Raiders-Radionetzwerks, zu hören sein. Auch KFOX 102.1 wird das Spiel übertragen. Greg Papa und Tom Flores, der als Head Coach mit den Raiders den Super Bowl gewann, kommentieren bereits im 15. Jahr in Folge die Partien der Raiders. Neu im Team ist der ehemalige Raiders Quarterback Jim Plunkett. Und von der Seitenlinie berichtet der ehemalige Raiders Profi Lincoln Kennedy.

DER GEGNER: Die Colts erreichten in der Saison 2012 eine Bilanz von 11 Siegen und 5 Niederlagen und qualifizierten sich als Wild-Card-Team für die Playoffs. Dort unterlagen sie zwar dem späteren Super Bowl Champion Baltimore, doch nachdem sie 2011 als das schlechteste Team der Liga beendet hatten, war 2012 ein großer Erfolg. Das Team von Head Coach Chuck Pagano wird angeführt von QB Andrew Luck und Führungsspielern wie WR Reggie Wayne und LB Robert Mathis. Dazu kommt LB Björn Werner.

DIE BILANZ: Am Sonntag treffen die Raiders erst zum 13. Mal in einem regulären Saisonspiel auf die Colts. Oakland führt die Bilanz mit 7:5-Siegen an. Das bislang letzte Duell gab es am 26. Dezember 2010, als die Colts mit 31:26 in Oakland erfolgreich waren.
Das erste Aufeinandertreffen fand im NFC Championship Game der Saison 1970/1971 statt. Dort siegten die Colts, die damals noch in Baltimore zuhause waren, mit 27:17.

ZITAT:

Raiders Head Coach Dennis Allen: "Ich mag die Spieler, die wir in unserem Team haben. Ich mag die Einstellung, mit der sie jeden Tag zur Arbeit kommen. Ich mag ihre Selbstlosigkeit. Sie kommen jeden Tag zum Training, um hart an sich zu arbeiten und um besser zu werden. Das gefällt mir so an den Raiders 2013."

ZAHLENSPIELE:

2: Am Heiligabend der Saison 1977 trafen die Raiders und die Colts zum zweiten Mal in ihrer Historie in den Playoffs aufeinander. Die Raiders siegten nach zwei Verlängerungen mit 37:31. Es war erst das zweite von bisher fünf Playoff-Spielen, die erst in Verlängerung Nummer zwei entschieden wurden. QB Ken Stabler warf 345 Yards – mehr als doppelt so viel wie sein Gegenüber Bert Jones (164 Yards). Doch vier Ballverluste kosteten den Raiders beinahe den Sieg.

9: Am Sonntag werden im Vergleich zur Saison 2012 neun neue Starter in der Defensive der Raiders auflaufen.

15: DB Charles Woodson hat in seinen ersten 15 Spielzeiten in der NFL mindestens eine Interception pro Saison gefangen. Gelingt ihm das auch dieses Jahr, wird er Teil eines sehr elitären Kreises. Denn nur Darrell Green (19), Eugene Robinson (16) und Raiders-Ikone Willie Brown (16) gelang es, in mindestens 16 aufeinanderfolgenden Spielzeiten eine Interception zu fangen.

NOTIZEN:

IMMER POSITIV DENKEN: Die Raiders beendeten die Spielzeiten 2010 und 2011 mit einer jeweiligen Bilanz von 8:8-Siegen. Vergangene Saison kamen sie aber nur auf enttäuschende vier Erfolge. Seit die NFL 1978 auf 16 Saisonspiele umgestellt hat, kamen 23 Teams in Jahr vier erfolgreich zurück und erreichten entweder die Playoffs und/oder feierten zehn oder mehr Siege. Eines dieser Teams waren die New England Patriots, die wie Oakland nach Jahr zwei den Trainer wechselten. In Jahr vier gewannen sie dann den Super Bowl.

JUNGES BLUT: Unter den 53 Spielern im Kader der Raiders befinden sich neun Rookies, sieben davon wurden im NFL Draft 2013 von den Raiders ausgewählt (CB DJ Hayden, OT Menelik Watson, LB Sio Moore, TE Nick Kasa, TE Mychal Rivera, DT Stacy McGee und WR Brice Butler). Dazu kommen die nicht-gedrafteten Spieler QB Matt McGloin und DE Ryan Robinson. Seit das Team 1995 nach Oakland zurückgekehrt ist, standen nur 18 Rookies im ersten Spiel einer Saison in der Startformation. In den vergangenen vier Jahren stand aber immer mindestens ein Rookie im Starting Lineup.

GLOBAL AUFGESTELLT: Die Raiders haben sich schon immer als ein global agierendes Team gesehen. Dies spiegelt sich auch in den vielen internationalen Spielen, die sie in der Vergangenheit bestritten haben, sowie in der Partnerschaft mit den SWARCO Raiders Tirol und Webseiten in sechs verschiedenen Sprachen wider. Im aktuellen Team der Raiders ist ebenfalls ein internationales Flair erkennbar: Insgesamt stehen sieben Spieler im Team der Raiders, deren Heimatland nicht die USA ist: OT Menelik Watson (Großbritannien), LB Sio Moore (Liberia), DT Christo Bilukidi (Angola), DE Jack Crawford (Großbritannien) und K Sebastian Janikowski (Polen). Offensive Assistant Al Saunders wurde zudem in London geboren.

WICHTIGE VERBINDUNGEN:

PRO-VERBINDUNGEN:Colts Head Coach Chuck Pagano arbeitete von 2005-2006 als Defensive Backs Coach der Raiders. 2006 hatten die Raiders die beste Passverteidigung der NFL. Sie ließen nur 150,8 Pass-Yards pro Spiel zu und waren mit 284,8 Gesamt-Yards pro Spiel die drittbeste Verteidigung der NFL…Colts WR Darrius Heyward-Bey wurde im NFL Draft 2009 in der 1. Runde (7. Pick gesamt) von den Raiders verpflichtet und spielte bis 2012 in Oakland. 2011 hatte er mit 64 Catches für 975 Yards seine beste Profisaison…Colts C Samson Satele spielte von 2009-2011 in Oakland.

COLLEGE-VERBINDUNGEN:Raiders CB Tracy Porter ging von 2004-2007 an die Indiana University und wurde als Senior ins All-Big Ten Conference First Team gewählt. Er erzielte 16 Interceptions (Platz 2 der Schulhistorie) für 413 Yards (Platz 1)…Raiders OT Menelik Watson und Colts OLB Björn Werner waren Teamkameraden an der Florida State University. Gemeinsam führten sie die Seminoles 2012 zu einer 12:2-Bilanz und dem Orange Bowl Titel…Colts QB Andrew Luck studierte an der Stanford University (2008-2011). Er war zwei Mal Finalist der Heisman Trophy, gewann den Maxwell Award für den besten College-Spieler eines Jahres, wurde zum Walter Camp Football Foundation Spieler des Jahres ernannt und war Pac-12 Conference MVP der Jahre 2010 und 2011. Luck wurde im NFL Draft 2011 an erster Stelle ausgewählt…Colts Offensive Coordinator Pep Hamilton verbrachte die letzten drei Jahre ebenfalls in Stanford. Zuletzt war er zwei Jahre Offensive Coordinator und Quarterbacks Coach des Cardinals. In Stanford coachte er die Colts QB Andrew Luck und TE Coby Fleener und arbeitete zusammen mit Raiders Defensive Coordinator Jason Tarver, der dort Co-Defensive Coordinator/Inside Linebackers Coach war…Colts FB Stanley Havili ging von 2006-2010 an die USC und war nach seiner Abschlusssaison ein Pac-10 Auswahlspieler ehrenhalber…Colts C/OG Khaled Holmes ging von 2008-2012 an die USC und wurde im NFL Draft 2013 in der 4. Runde (121. Pick gesamt) von Indianapolis ausgewählt.

COLTS AUS KALIFORNIEN:Vier Spieler der Colts haben Wurzeln in Kalifornien: S Delano Howell (Newhall), DE Fili Moala (Buena Park), LS Matt Overton (Tracy) und C/OG Khaled Holmes (Santa Ana).

RAIDERS AUS INDIANA:Kein Spieler oder Coach der Oakland Raiders stammt aus dem Bundesstaat Indiana.

LEISTUNGSTRÄGER GEGEN COLTS:

WR Jacoby FordAm 26. Dezember 2010 verloren die Raiders zwar daheim gegen die Colts, doch Ford returnierte den Opening Kickoff der Partie 99 Yards zum Touchdown. Damit stellte er in jener Saison mit 3 Kickoff Return Touchdowns einen Vereinsrekord ein.

K Sebastian JanikowskiJanikowski verwandelte gegen Indianapolis bislang 8 von 11 Field Goals. Zudem kickte er 13 Extrapunkte (bei 13 Versuchen). Am 26. Dezember 2010 traf er zwei Mal von mehr als 50 Yards Entfernung (51 Yards, 59 Yards).

CB Tracy PorterAls Spieler der New Orleans Saints erlebte Porter seine Sternstunde in Super Bowl XLIV. Gegen Mitte des vierten Viertels waren die Colts drauf und dran, das Spiel zu drehen. Doch dann fing Porter einen Pass von QB Peyton Manning ab und returnierte den Ball 74 Yards zum Touchdown. Damit besiegelte er den ersten Super-Bowl-Triumph der Saints.

BLICK VORAUS:

NÄCHSTES SPIEL: Am 2. Spieltag der NFL-Saison 2013 sind die Oakland Raiders erstmals zuhause. Sie empfangen die Jacksonville Jaguars. Das Spiel findet am Sonntag, den 15. September statt. Kickoff im O.Co Coliseum ist um 13:25 Uhr PT (22:25 Uhr MEZ).

This article has been reproduced in a new format and may be missing content or contain faulty links. Please use the Contact Us link in our site footer to report an issue.

Advertising