Camp-Notizen: Tag9 – Der neue Boss ist endlich da

080611-notebook-story.jpg

TE Kevin Boss bei seinem ersten Training in Napa (Foto: Tony Gonzales)

Am Samstag hießen die Oakland Raiders einige neue und bekannte Gesichter willkommen. Bei der neunten Trainingseinheit im Training Complex in Napa, Kalifornien, waren vier Neulinge und zwei Rückkehrer zugegen.

Restricted Free Agent RB Michael Bush nahm nach seiner Vertragsunterzeichnung erstmals am Training teil. WR Shawn Bayes kehrte für eine weitere Chance, den Sprung in den Kader zu schaffen, zu den Raiders zurück. Zudem unterschrieben WR Chad Jackson, WR Derek Hagan und FB Bryson Kelly rechtzeitig, um am Nachmittagstraining teilnehmen zu können. Auch TE Kevin Boss war dabei.

"Mein Körper muss sich erst wieder daran gewöhnen, auf dem Feld zu sein", sagte Bush, der sich freut, wieder bei seinen Teamkameraden sein zu können. "Cuts und solche Dinge muss cih erst noch üben. Aber am meisten ging es mir heute darum, wieder mit meinen Jungs zusammen zu sein."

"Er sah gut aus. Und er ist in Form. Absolut", erklärte Head Coach Hue Jackson. "Ich war nicht lang genug bei ihm, um sagen zu können, wie gut er wirklich drauf ist. Doch er gefiel mir sehr gut. Wir sind froh, ihn wieder an Bord zu haben."

Die Mannschaft gab zudem offiziell die Verpflichtung von TE Kevin Boss bekannt, der Freitagabend in Napa anreiste, seinen Vertrag unterschrieb und bereits an den Abendmeetings teilnahm. Etwa eine Stunde vor Beginn des Nachmittagtrainings stellte Coach Jackson Boss offiziell den Medien vor.

"Ich freue mich riesig, dass er ein Teil unserer Organisation geworden ist", sagte Coach Jackson. "Es war ganz offensichtlich, dass wir auf seiner Position eine Lücke zu füllen hatten. Ich habe ihn auf Tape gesehen, kenne ihn durch die Liga flüchtig und habe ihn oft gesehen. Ich denke, er passt hervorragend zu uns."

Nachdem er vorgestellt wurde, machte Boss in den Interviews mit den Medienvertretern deutlich, dass ihn Coach Jacksons Leidenschaft zu einer Unterschrift bei den Raiders bewogen hätte. "Als ich Coach Jackson getroffen habe, konnte ich seine Energie spüren. Das war aufregend für mich", sagte Boss. "Nach nur wenigen Momenten wollte ich Teil seiner Idee und seiner Leidenschaft fürs Spiel sein. Es ist toll, mit ihm zusammen zu sein. Ich bin hocherfreut, hier sein zu können."

Somit nahm auch Boss am Training teil. Und Coach Jackson war beeindruckt davon, wie schnell sich seine neue Angriffswaffe in die Offensive eingefunden hat. "Er war unglaublich. Einfach herzukommen und gleich voll reinzupassen, toll. Man muss bedenken, dass wir in unserer Offensive viele Dinge anders machen, als er sie kennt", so Coach Jackson. "Er hat sich gleich reingefunden und ich denke, wir werden in nur einigen wenigen Tagen Kevin Boss auf höchstem Niveau sehen."

Chad Jackson, Bayes, Hagan und Kelly mischten ebenfalls mit. Da einige Spieler verletzungsbedingt fehlen, war es für Coach Jackson wichtig, die entstandenen Lücken adäquat zu füllen. "Wir müssen in der Lage sein, zu trainieren. Und unsere Trainingseinheiten sind schnell und sehr hart", sagte Coach jackson. "Wenn ich also nur fünf Jungs habe, ist es schwer für die mitzuhalten."

Am Rande: Nach dem Training gab Coach Jackson bekannt, dass sich OG Justin Smiley dazu entschieden hat, seine Karriere zu beenden. Die Raiders werden am Montag wieder ins Training einsteigen.

Folgen Sie dem Trainingscamp auf Raiders.com, Facebook und Twitter. Fotos aus Napa Valley finden Sie hier.

This article has been reproduced in a new format and may be missing content or contain faulty links. Please use the Contact Us link in our site footer to report an issue.
Advertising