Mario Rinners Camp-Blog

082012-rinner-blog-450.jpg

Mario Rinner von den SWARCO Raiders im Camp in Napa (Foto: Sebastian Stolz)

Hey Raider Nation,

die SWARO Raiders sind zurück im Trainingscamp der Oakland Raiders. Zum fünften Mal in Folge und in diesem Sommer mit Florian Grein und mir. Ich freue mich sehr, hier sein zu dürfen und bin schon nach dem ersten Tag im Camp absolut begeistert.

Nachdem wir gestern angekommen sind und den ersten Abend in San Francisco verbracht haben, ging es heute Morgen nach Napa. Hier wurden wir sehr herzlich begrüßt. Man merkt, dass den Oakland Raiders viel an der Beziehung zu den SWARCO Raiders liegt. Viele fragten uns, wie unsere Saison lief und einige waren bereits bestens im Bilde.

Nach dem Check-In und dem Einkleiden ging es für uns raus zum ersten Training. Zwei Dinge sind mir dabei aufgefallen: NFL-Spieler sind verdammt groß und schnell. Und trotzdem erinnert mich vieles am Training hier an die Trainingseinheiten bei uns zuhause.

Ich habe ja bereits in der NFL Europe mit Leuten wie James Harrison von den Pittsburgh Steelers gespielt und hatte somit schon vor einigen Jahren die Chance, ein wenig NFL-Luft zu schnuppern. Trotzdem ist es etwas ganz Besonderes für mich, hier zu sein. Sonst kannte ich die NFL nur vom Fernsehen und plötzlich steht man direkt daneben und ist hautnah dabei.

Das ist auch gut so. Denn ich will hier etwas für die SWARCO Raiders lernen. Ich will mir genau anschauen, was die Oakland Raiders anders oder besser machen als wir. Ich will mit vielen neuen Informationen nach Hause kommen.

Servus, Euer Mario.

This article has been reproduced in a new format and may be missing content or contain faulty links. Please use the Contact Us link in our site footer to report an issue.

Advertising