Nach der Saison ist vor der Saison: Offseason Roundup Teil1

"2009 Commitment to Excellence Dinner"

Am Freitag, den 6. März 2009 wird das Oakland Raiders "2009 Commitment to Excellence Dinner" im Hilton – Oakland Airport Hotel stattfinden. Los geht es um 18:00 Uhr pazifischer Zeit (3:00 Uhr CET). In diesem Jahr warden Running Back Justin Fargas und Cornerback Nnamdi Asomugha mit der begehrten Auszeichnung geehrt.

Tickets kosten 90 Dollar. Sie können Ihre Karten unter der Telefonnummer (001)-650-428-0810 resverieren.

Jedes Jahr kommt das Steering Committee zusammen, um den oder die Spieler bei einem großen Abendessen zu Ehren, die den Stolz, die Einstellung und den Geist der Oakland Raiders am besten verkörpern.

Im Laufe der Saison wählen die Teamkameraden den Spieler aus, dem sie diese Ehre zuteil werden lassen wollen. Diesem Spieler wird beim letzten Heimspiel die Auszeichnung übergeben. Der "Commitment to Excellence Award" existiert seit über 40 Jahren und war früher als "Gorman Award" bekannt. Nach der Rückkehr der Raiders von Los Angeles nach Oakland im Jahr 1995 wurde der Name in "Commitment to Excellence Award". Seither sind die Raiders bemüht, die Veranstaltung von Jahr zu Jahr noch prunkvoller als vorher zu gestalten. Dies ist nur dank der Hilfe aller 50 Booster Clubs weltweit möglich, 22 von ihnen sind "Steering Committee Clubs".

Higgins spricht zu jungen Schülern

Oakland Raiders WR/PR Johnnie Lee Higgins besuchte das "E.A.G.L.E After School Program" an der Grass Valley Grundschule in Oakland.

Vor kurzem besuchte Johnnie Lee Higgins, Wide Receiver der Oakland Raiders, das "E.A.G.L.E After School Program" an der Grass Valley Grundschule in Oakland. Die Kinder, die an diesem Programm teilnehmen, gehen zum Teil noch in den Kindergarten oder sind im Höchstfall Fünftklässler.

Mehr als 150 Kinder füllten die Aula der Schule, um einem ihrer Lieblingsspieler zuzuhören. Higgins sprach über Ernährung, gegenseitigen Respekt und über das Erfüllen von Träumen. Er ermutigte die Schüler, gesund zu leben und zu bleiben, richtig zu essen und viel Sport zu treiben. Die Lehrer und Schüler waren unheimlich glücklich über Higgins Besuch. "Johnnie ist der beste Spieler", sagte Zweitklässler Eryn. "Er ist so nett und ihm liegt wirklich viel an uns."

Das außerschulische Programm gibt den Kindern die Möglichkeit, sich aktiv zu bewegen und lehrt sie, sich auf die Schule zu konzentrieren. Keary Flagg, Direktor des "E.A.G.L.E."-Programms sagte: "Es ist uns eine Ehre, dass Johnnie in unsere Gemeinde gekommen ist, und den Schülern Dinge über Ernährung und Respekt beigebracht hat. Er ist wahrlich ein großartiger Spieler und ein ebenso großartiger Mensch. Hoffentlich spielt er weiterhin so erfolgreich und 'Go, Raiders'!"

Am Ende der Veranstaltung schrieb Higgins Unmengen von Autogrammen und ließ sich bereitwillig mit den Kindern fotografieren. Der Wide Receiver war glücklich darüber, einen solch positiven Einfluss auf die Schüler gehabt zu haben. "Ich bin wirklich froh, wie dieser Event gelaufen ist und die Kinder haben mich doch sehr daran erinnert, wie ich als kleiner Junge war und weise Worte gebraucht habe", so Higgins. "Alles in allem haben die Kids wirklich sehr gut zugehört und hoffentlich haben sie viel behalten."

Janikowski schreibt die Rekordbücher neu

Written by Cory Sterling/Translated by Sebastian Stolz

Kicker Sebastian Janikowskis Saison 2008 in Bildern

Die Oakland Raiders drafteten Sebastian Janikowski an 17. Stelle in der 1. Runde des NFL Drafts 2000. Nach einer erfolgreichen College-Zeit an der Florida State University galt Janikowski als ein kraftvoller, zielgenauer und zuverlässiger Kicker. All diese Attribute hat er in den neun Jahren seiner NFL-Laufbahn eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

Die Saison 2008 wird Janikowski vor allem aufgrund der vielen persönlichen Rekorde und Meilensteine in Erinnerung bleiben. In einer einzigen Saison brach er zwei Mal den von ihm aufgestellten Rekord für das längste Field Goal der Vereinsgeschichte, eroberte Platz 1 in der Bestenliste der meisterzielten Punkte der Vereinsgeschichte, stellte den Rekord für das längste je in der Verlängerung eines Spiels erzielte Field Goal auf und knackte die 900-Punkte-Marke (905).

Am 9. November 2008 wurde Janikowski mit zwei verwandelten Field Goals (38 und 45 Yards) zum punktbesten Spieler der Vereinsgeschichte. Er setzte sich damit vor den in die "Pro Football Hall of Fame" aufgenommenen George Blanda (863). Erst am 14. September des vergangenen Jahres hatte er mit elf Punkten (3-3 Field Goals, 2-2 Extrapunkte) Chris Bahr (817) von Platz 2 der Raiders-Bestenliste verdrängt. In seiner Laufbahn erzielte Janikowski mit Schnitt 100,6 Punkte pro Saison. Vier Mal hat er 100 oder mehr Punkte in einer Spielzeit erzielt. Bahr erzielte seine 817 Punkte zwischen 1980 und 1988. Blanda kam zwischen 1967 und 1975 auf 863 Zähler mit den "Silver and Black".

"Ich bin sehr glücklich und geehrt über diesen Rekord", sagte Janikowski nach dem Spiel am 9. November. "Es ist toll für die Fans. Bislang war ich in der Lage, Rekorde zu brechen und darüber bin ich froh."

Am 19. Oktober bedeutete Janikowskis 57-Yard Field Goal in der Verlängerung nicht nur den 19:16-Sieg über die New York Jets, es waren zugleich zwei weitere Rekorde für den gebürtigen Polen. Zum einen war es das längste Field Goal, das je in der Overtime erzielt wurde. Zum anderen

überbot Janikowski seine eigene Bestmarke von 56 Yards, die er erst am 14. September gegen die Kansas City Chiefs aufgestellt hatte. Auch jenes 56-Yard Field Goal war ein Bestwert. Zuvor lag die teaminterne Bestmarke bei 55 Yards – unter anderem traf Janikowski zwei Mal aus dieser Distanz (12.11.2006 gegen Denver, 2.11.2003 gegen Detroit).

Head Coach Tom Cable zeigte sich stolz über Janikowskis 57-Yarder: "Bevor er nach diesem First Down aufs Feld ging, habe ich ihn gefragt, von welcher Entfernung er treffen würde. Er sagte, wenn der Ball auf der 40-Yard Linie liegen würde, reiche das. Du vertraust ihm, denn er hat schon oft seine Klasse bewiesen."

"Als wir aufs Feld gingen, meinte 'Seabass' zu mir 'Finde mir eine gute Stelle und ich mach das Ding'", erinnerte sich Punter und Holder Shane Lechler. "Wir haben also eine gute, saubere Stelle ohne Rasenstücke gefunden und er hat es versenkt."

Janikowski selbst nahm den Rekord gelassen: "Wenn ich da raus gehe, will ich immer das Field Goal verwandeln – speziell wenn es sich um die Verlängerung handelt oder nur noch zwei Minuten zu spielen sind. Wir wollten nicht, dass das Spiel unentschieden endet. Ich war aufgeregt, als ich aufs Feld ging, denn ich wusste, ich könnte es schaffen. Ich habe schon zuvor aus dieser Entfernung getroffen. Der Snap kam gut, ich hab den Ball sauber getroffen und wir haben das Spiel gewonnen."

Der Kicker der Raiders setzte aber noch eine weitere Bestmarke im Rekordbuch der "Silver and Black". Am 28. September versuchte er sich im Spiel gegen die San Diego Chargers an einem Field Goal aus 76 Yards Entfernung. Die vorherige Bestmarke für den längsten Field-Goal-Versuch, die natürlich auch Janikowski inne hatte, lag bei 64 Yards (4.11.2007 gegen Houston).

Morrison befuhr die "Thunder Road"

Written by Cory Sterling/Translated by Sebastian Stolz

Vor wenigen Tagen stattete Oakland Raiders Linebacker Kirk Morrison dem "Thunder Road Adolescent Treatment Center" in Oakland einen wichtigen und inspirierenden Besuch ab. Morrison schaute sich das imposante Gebäude an, wurde einer Gruppe weiblicher Patienten vorgestellt und sprach anschließend in der Einrichtung für Jungen in einem Klassenzimmer zu männlichen Patienten. Vor seiner Abreise besuchte Morrison noch "Thunder Roads" berühmte Küche, um frisches Essen zuzubereiten.

Als Teil des "Alta Bates Summit Medical Center" Komplexes in Berkeley und Oakland dient "Thunder Road" als Programm zur Behandlung von Jugendlichen in Nordkalifornien, die mit Drogen in Kontakt gekommen sind. 1987 wurde "Thunder Road" mit der Mission gegründet, den Jugendlichen und ihren Familien mit den Herausforderungen zu helfen, die im Zusammenhang mit der Genesung nach Alkohol-, Drogen- und Nikotinmissbrauch stehen. Zudem wird versucht, den Kindern zu helfen, gesund aufzuwachsen und ein wichtiger und ehrenhafter Teil in ihrer Nachbarschaft zu werden.

Morrisons Besuch wurde von allen Anwesenden hoch angesehen. Als Profisportler, der in Oakland geboren und aufgewachsen ist, dient Morrison als ideales Beispiel dafür, was ein Mensch, der gegen viele Widerstände ankämpfen musste, zu leisten im Stande ist. "Geht mit gutem Beispiel voran, seid ein Freund, über den andere sagen können 'Immer wenn ich mit ihm zusammen bin, tue ich etwas Positives'", sagte Morrison gegenüber den Patienten. "Vom heutigen Tag an müsst ihr euch sagen, 'Was kann ich tun, um ein besserer Mensch zu werden? Wie kann ich zu diesem Freund werden, der einen positiven Einfluss auf Leute hat und ein Anführer ist, der etwas Gutes aus seinem Leben macht und eine Inspiration für andere ist'".

"Es ist unglaublich", sagte Wojtek Mlynarski, der mit den Patienten von "Thunder Road" zusammenarbeitet: "Das Gebäude ist voll von Raiders-Fans. Und hier einen Spieler vom Team vor Ort zu haben, und dann auch noch einen, der aus Oakland stammt, einen Mann, der ohne Schulterpolster und Helm herkommt und den Leuten direkt in die Augen schaut und sich in ihre Lage versetzen kann und sie somit direkt anspricht, das widerlegt den Mythos, Träume seien nicht zu erfüllen."

Selten zuvor hat Wojtek, der seit vier Jahren als Berater für "Thunder Road" tätig ist, erlebt, dass die Patienten sich so verbunden mit einem Gast fühlen. "Die Kinder waren wie gebannt und saßen still. Sie haben ihn angeschaut und genau zugehört. Es war offensichtlich, dass sie voll bei der Sache waren. Das ist unheimlich wichtig", freute sich Wojtek, der sich zudem beeindruckt von Morrison zeigte. "Er spricht über unsere Konzepte, über Integrität, Motivation, Selbstvertrauen und die richtige Umgebung. Nur ein Mensch, der hier groß geworden ist, kann gewisse kulturelle Aspekte der Bay Area verstehen und entsprechend kommunizieren."

Rod Woodson ist Finalist für die "Hall of Fame"

Vier Spieler, die erstmals berechtigt sind, in die "Pro Football Hall of Fame" aufgenommen zu werden, gehören zu den 17 Finalisten, die für die Aufnahme in die Ruhmeshalle des professionellen Footballs zur Wahl stehen. Am Samstag, den 31. Januar 2009 kommt das Entscheidungskomitee zusammen, um die endgültigen Kandidaten zu benennen. Zu den vier Neulingen gehören John Randle, Shannon Sharpe, Bruce Smith und der ehemalige Oakland Raiders Safety Rod Woodson.

Neben den vier Neulingen stehen neun Spieler der modernen Ära des American Football, sowie der ehemalige NFL Commissioner Paul Tagliabue, der Gründer und Besitzer der Buffalo Bills, Ralph Wilson, und zwei weitere Spieler zur Wahl, die das "Hall of Fame Senior Committee" ausgewählt hat. Die beiden vom Seniorenkommitee benannten Spieler, die bereits im August 2008 ausgewählt wurden, sind der ehemalige Wide Receiver der Dallas Cowboys, Bob Hayes, und der ehemalige Defensive End der Atlanta Falcons, Claude Humphrey. Die weiteren Nominierten der "Modern Era" sind: WR Cris Carter; C Dermontti Dawson; DE Richard Dent; G Russ Grimm; DT Cortez Kennedy; G Bob Kuechenberg; G Randall McDaniel; WR Andre Reed und LB Derrick Thomas.

Rod Woodsons Karriere in Kurzübersicht:

Cornerback/Safety. . . 6-0 (1,83m), 200 (91kg). . . Purdue. . . 1987-1996 Pittsburgh Steelers, 1997 San Francisco 49ers, 1998-2001 Baltimore Ravens, 2002-03 Oakland Raiders. . . 17 Jahre in der NFL, 238 Spiele, davon 229 in der Startformation. . . Erstrunden-Draftpick der Steelers (zehnter Pick insgesamt), 1987 NFL Draft. . . First-team All-America in Purdue. . . Die erste Interception seiner Profi-Karriere returnierte er 45 Yards zum Touchdown. . . Hatte zwischen 1991 und 1994 12 Sacks und 19 Interceptions, drei davon zu Touchdowns returniert. . . Erlitt 1995 eine schwere Knieverletzung, die sechs bis zwölf Monate Heilungszeit in Anspruch nimmt. . . Kehrte aber schon nach vier Monaten zurück und spielte in Super Bowl XXX. . . Mitglied des NFL-Auswahlteams zum 75-jährigen Ligajubiläum und Mitglied des 1990er "All-Decade"-Teams. . . "NFL Defensive Player of the Year 1993". . . Hatte in seiner Karriere 71 Interceptions, liegt damit auf Platz 3 der ewigen Bestenliste. . . Hat die meisten Interception-Return-Yards der NFL-Geschichte (1.483). . . Hält den NFl-Rekord für doe moisten zum Touchdown returnierten Touchdowns (12). . . Sechs Mal erste Wahl in der All-Pro-Auswahl (1989, 1990, 1992, 1993, 1994, 2001). . . Erlangte All-Pro-Auszeichnung als Cornerback, Kick Returner und Safety. . . Für elf Pro Bowls nominiert – sieben Mal mit den Steelers, drei Mal mit den Ravens und ein Mal mit den Raiders. . . Geboren am 10. März 1965 in Fort Wayne, Indiana.

This article has been reproduced in a new format and may be missing content or contain faulty links. Please use the Contact Us link in our site footer to report an issue.

Advertising