Oakland Raiders unterliegen Saints im zweiten Testspiel

081613-moore-cp.jpg


WR Denarius Moore fing einen 18-Yard Touchdown-Pass (Foto: Tony Gonzales)

Am 2. Spieltag der Vorbereitungsphase auf die NFL-Saison 2013 mussten sich die Oakland Raiders auswärts bei den New Orleans Saints mit 20:28 (0:17, 7:6, 10:0, 3:5) geschlagen geben. Damit stehen die Raiders in der Preseason bei einem Sieg und einer Niederlage.

QB Matt Flynn brachte 12 von 16 Pässen für 124 Yards mit einem Touchdown an. WR Brice Butler fing 3 Bälle für 38 Yards und WR Denarius Moore fing 2 Pässe für 29 Yards und einen Touchdown. DE Ryan Robinson erzielte einen Touchdown für die Defensive. LB Omar Gaither fing eine Interception und DE Jack Crawford eroberte einen Fumble.

Die Raiders gewannen den Münzwurf und entschieden sich fürs Angriffsrecht. Nach dem Kickoff und einem Touchback startete Oakland an der eigenen 20-Yard Linie. Beim dritten Spielzug bediente Flynn TE David Ausberry für 24 Yards. Die Raiders schafften es bis an die gegnerische 43-Yard Linie, ehe RB Darren McFadden bei einem vierten Versuch gestoppt wurde.

QB Drew Brees und die Saints Offense übernahmen und mit zwei schnellen Pässen brachte Brees sein Team tief in die gegnerische Hälfte. Der Drive endete mit einem 53-Yard Field Goal von K Garrett Hartley. Die Saints führten 9:48 Minuten vor Ende des ersten Viertels mit 3:0.

Oaklands zweite Serie endete nach nur drei Spielzügen mit einem Punt von P Chris Kluwe. Der drosch den Ball 57 Yards weit, doch nach einem Return begannen die Gastgeber an ihrer 42-Yard Linie. Beim zweiten Versuch warf Brees einen 56-Yard Pass auf WR Nick Toon. Anschließend punktete RB Mark Ingram mit einem 2-Yard Touchdown-Lauf. Nach dem Extrapunkt führte New Orleans 7:26 Minuten vor Ende des ersten Viertels mit 10:0.

Die Defensive der Saints setzte Oaklands Angriff weiter stark unter Druck, so dass die Raiders erneut punten mussten. An ihrer 22-Yard Linie beginnend brachte Brees 6 Pässe in Serie an und beendete den Drive mit einem 16-Yard Touchdown-Pass auf WR Kenny Stills. Der Extrapunkt erhöhte die Führung der Saints auf 17:0. Es waren noch 14 Sekunden im ersten Viertel zu absolvieren.

Nach dem dritten Punt der Raiders und einem guten Return der Gastgeber fanden die sich plötzlich an Oaklands 42-Yard Linie wider. Ein 23-Yard Pass von Brees auf Stills brachte die Saints voran. Die Serie endete mit einem 31-Yard Field Goal von Hartley. 10:19 Minuten vor Ende des zweiten Viertels führte New Orleans mit 20:0.

Mit mehreren Offensive-Line-Startern nicht aktiv fand Oakland auch weiterhin nicht ins Spiel. Ein weiteres Mal endete ein Drive mit einem Punt. Nach dem 55-Yard Punt von P Marquette King und einem kurzen Return begannen die Saints an ihrer 33-Yard Linie. Brees fand Ingram für 11 Yards und TE Jimmy Graham für 13 Yards. Später lief RB Darren Sproles 11 Yards. Der Drive endete mit einem 30-Yard Field Goal. 3:03 Minuten vor Ende der ersten Halbzeit hatten die Gastgeber ihre Führung auf 23:0 ausgebaut gehabt.

Die Raiders wollten unbedingt mit einem positiven Erlebnis in die Halbzeit gehen und kamen motiviert zurück aufs Feld. An ihrer 18-Yard Linie beginnend, brachte ein 24-Yard Pass von Flynn auf Butler ein First Down. Später fand Flynn Moore für 11 Yards und Butler für 9 Yards. Der Drive endete mit einem 18-Yard Touchdown-Pass von Flynn auf Moore. Nach dem Extrapunkt von K Sebastian Janikowski lagen die Raiders 31 Sekunden vor der Halbzeit nur noch 7:23 zurück.

Die Saints erhielten den Ball im dritten Viertel zuerst. Beim ersten Spielzug wurde QB Seneca Wallace von Crawford gesackt. Wenig später mussten die Hausherren erstmals punten. QB Terrelle Pryor kam nun für die Raiders ins Spiel. Er konnte aber zunächst keine Akzente setzen und Oakland musste punten. Beim nächsten Drive der Saints verlor RB Travaris Cadet den Ball und Crawford eroberte den Fumble an der eigenen 43-Yard Linie. Doch wieder mussten die Raiders punten. Nach einer Strafe begann New Orleans anschließend an der eigenen 10-Yard Linie. Beim ersten Spielzug sackte DT David Bass Wallace und schlug den Ball frei. Robinson eroberte den Fumble und lief 1 Yard in die Endzone zum Touchdown. Nach dem Extrapunkt von K Eddy Carmona lagen die Raiders 3:49 Minuten vor Ende des dritten Viertels nur noch mit 14:23 hinten.

Auch die nächste Serie der Gastgeber endete mit einem Ballverlust. Beim ersten Spielzug fing Gaither einen abgefälschten Pass von Wallace an der 21-Yard Linie der Gastgeber ab. Eine Strafe verhinderte einen Touchdown, doch Carmona verkürzte den Rückstand mit einem 46-Yard Field Goal auf 17:23. Es waren noch 14 Sekunden im dritten Viertel zu spielen.

Im Schlussviertel kamen die Raiders nochmals zu Punkten. Nach einem Punt begannen sie an der gegnerischen 43-Yard Linie. Zwar konnten sie nur wenig Raumgewinn erzielen, doch Janikowski brachte sein Team mit einem 50-Yard Field Goal auf 20:23 heran. Da waren noch 12:29 Minuten im vierten Viertel zu absolvieren.

Die letzten Minuten der Partie gehörten aber den Saints. Erst marschierten sie bis an die 1-Yard Linie, ehe Oaklands Defensive beim vierten Versuch einen Touchdown verhindern konnte. Doch mit dem ersten Spielzug der Offensive aus Oakland wurde RB Jamize Olawale in der Endzone getacklet. Safety für die Saints, die nun 7:20 Minuten vor dem Ende mit 25:20 führten.

Nach dem folgenden Free Kick waren erneut die Saints in Ballbesitz. Dieser Drive endete mit einem 28-Yard Field Goal von Hartley. 2:53 Minuten vor dem Spielende führte New Orleans nun mit 28:20. Die letzte Hoffnung der Raiders auf ein Comeback verstrich, als S Jim Leonhard einen Pass von QB Matt McGloin abfing.

Am 3. Preseason-Spieltag der NFL-Saison 2013 empfangen die Oakland Raiders am Freitag, den 23. August die Chicago Bears. Kickoff im O.Co Coliseum ist um 19:00 Uhr PT (Sa., 4:00 Uhr MEZ).

This article has been reproduced in a new format and may be missing content or contain faulty links. Please use the Contact Us link in our site footer to report an issue.

Advertising