Raiders müssen sich Cowboys geschlagen geben

112813-gamecenter-cp.jpg

RB Rashad Jennings erzielte 2 Touchdowns (Foto: Tony Gonzales)

Die Oakland Raiders unterlagen in einem vorgezogenen Thanksgiving-Spiel am 13. Spieltag der NFL-Saison 2013 mit 24:31 (7:7, 14:7, 0:7, 3:10) bei den Dallas Cowboys. Nach einer starken ersten Halbzeit, in der Oakland drei Touchdowns erzielen konnte, mussten sich die Raiders in Halbzeit zwei den Cowboys beugen.

QB Matt McGloin brachte 18 von 30 Pässen für 255 Yards mit einer Interception an. RB Rashad Jennings erzielte 35 Yards und 2 Touchdowns bei 17 Läufen. WR Andre Holmes fing 7 Bälle für 136 Yards und WR Rod Streater hatte 3 Catches für 57 Yards.

Die Begegnung begann mit einem Knall. Nach dem Kickoff von K Sebastian Janikowski fing WR Terrance Williams den Ball in der Endzone und setzte zum Return an. Nach einem Hit von LB Kaelin Burnett verlor Williams den Ball. Rookie WR Greg Jenkins eroberte in seinem ersten NFL-Einsatz den Ball und trug den Ball 23 Yards in die Endzone. Nach dem Extrapunkt führte Oakland nach nur 12 Sekunden mit 7:0.

Nach dem erneuten Kickoff von Janikowski starteten die Cowboys an ihrer 20-Yard Linie. Doch nach nur wenigen Spielzügen mussten sie erstmals punten. Oakland übernahm an der eigenen 22-Yard Linie, musste aber nach einem First Down ebenfalls erstmals punten. Nach dem Punt von P Marquette King begann Dallas an der eigenen 7-Yard Linie. Ein 18-Yard Pass von QB Tony Romo auf WR Miles Austin brachte ein First Down. Doch kurz danach warf ein Sack von LB Nick Roach die Gastgeber zurück. Dallas musste erneut punten.

Oakland erhielt den Ball an der eigenen 21-Yard Linie zurück. Beim ersten Spielzug fing Streater auf akrobatische Weise einen 27-Yard Pass von McGloin. Doch nachdem die Raiders kurz darauf in die gegnerische Hälfte vorgestoßen waren, mussten sie punten. Dallas übernahm an der eigenen 20-Yard Linie. Eine Strafe schenkte den Cowboys 15 Yards. Kurz darauf fing Williams einen Pass an der Mittellinie. Doch auch der Drive endete mit einem Punt. Oaklands Offensive kam an der eigenen 5-Yard Linie wieder an den Ball. Doch beim ersten Snap konnte McGloin den Ball nicht sichern und DE Kyle Wilber eroberte den Fumble. Beim nächsten Spielzug tankte sich RB DeMarco Murray aus 2 Yards in die Endzone. Nach dem Extrapunkt stand es 43 Sekunden vor Ende des ersten Viertels 7:7.

Oaklands folgende Angriffsserie begann an der eigenen 21-Yard Linie. Beim dritten Spielzug fing Streater einen 20-Yarder. Kurz darauf fing TE Mychal Rivera einen 22-Yard Pass. Ein 20-Yard Pass von McGloin auf Holmes brachte ein First Down an der 8-Yard Linie der Cowboys. Eine Strafe und ein Lauf für Raumverlust warfen Oakland zurück. Doch dann fand McGloin Holmes an der 1-Yard Linie. Und beim nächsten Spielzug fand Jennings den Weg in die Endzone. Nach Janikowskis Extrapunkt führte Oakland 10:13 Minuten vor Ende des zweiten Viertels mit 14:7.

Nach dem Touchback beim folgenden Kickoff starteten die Cowboys an ihrer 20-Yard Linie. Nach nur drei Spielzügen mussten sie jedoch punten. Jenkins returnierte den Ball 14 Yards bis an die Mittellinie. Ein Pass auf Rivera brachte ein First Down an der 40-Yard Linie. Dann lief Jennings 7 Yards und 9 Yards. Kurz darauf fing Holmes einen 11-Yard Pass an der 11-Yard Linie. Dann fing WR Jacoby Ford einen Pass an der 3-Yard Linie. Dann erzielte Jennings einen weiteren 1-Yard Touchdown-Lauf. Nach dem Extrapunkt führten die Raiders 1:56 Minuten vor Ende der ersten Halbzeit mit 21:7.

Williams returnierte den Ball beim folgenden Kickoff bis an die 27-Yard Linie der Cowboys. Beim ersten Spielzug fand Romo TE Jason Witten für 12 Yards. Kurz darauf fing Witten einen 22-Yarder. Ein 25-Yard Pass auf WR Dez Bryant brachte Dallas bis an die 4-Yard Linie. 10 Sekunden vor der Halbzeitpause erzielte Murray einen 4-Yard Touchdown-Lauf. Nach dem Extrapunkt stand es nur noch 21:14 für die Raiders.

Diese erhielten den Ball in Halbzeit zwei zurück, mussten aber bei der ersten Serie punten. Dallas startete anschließend an der eigenen 13-Yard Linie. Beim dritten Versuch fand Romo Williams für 14 Yards. Dann lief RB Lance Dunbar 45 Yards. Der Drive endete mit einem 4-Yard Touchdown-Pass von Romo auf Bryant. Nach dem Extrapunkt hatten die Cowboys auf 21:21 ausgeglichen. Es waren noch 5:26 Minuten im dritten Viertel zu spielen.

Oaklands zweite Serie endete ebenfalls mit einem Punt. Dallas kam an der eigenen 35-Yard Linie in Ballbesitz und marschierte erneut übers Feld. Vor allem Dunbar brachte sein Team nach vorn. Nach einer Strafe gegen Oakland stand Dallas an der 2-Yard Linie. Von dort aus lief Murray in die Endzone. Der Extrapunkt brachte den Gastgebern 14:20 Minuten vor Ende des vierten Viertels eine 28:21-Führung.

Nach Punts auf beiden Seiten hatten wieder die Raiders den Ball. Sie begannen an ihrer 44-Yard Linie. McGloin eröffnete den Drive mit einem 35-Yard Pass auf Holmes. Doch drei Spielzüge später fing CB Brandon Carr einen Pass in der Endzone ab. Dallas übernahm an der eigenen 20-Yard Linie. Die Cowboys nahmen anschließend bei 14 Spielzügen 6:43 Minuten von der Uhr und beendeten den Drive mit einem 19-Yard Field Goal von K Dan Bailey. Damit baute Dallas die Führung 1:56 Minuten vor Ende der regulären Spielzeit auf 31:21 aus.

Oakland gab sich nicht auf. An der eigenen 20-Yard Linie beginnend, bediente McGloin Jennings für 8 Yards und Streater für 10 Yards. Dann fing Holmes einen 24-Yard Pass. McGloin fand anschließend Ford für 11 Yards. Anschließend spielten die Raiders ein Field Goal aus. Janikowski verwandelte ein 45-Yard Field Goal und verkürzte somit den Rückstand auf 24:31. Es waren noch 35 Sekunden zu spielen. Doch den anschließenden Onside Kick eroberten die Cowboys und gewannen damit die Partie. Am 14. Spieltag der NFL-Saison 2013 sind die Oakland Raiders zu Gast bei den New York Jets. Das Spiel findet am Sonntag, den 8. Dezember statt. Kickoff im MetLife Stadium ist um 10:00 Uhr PT (19:00 Uhr MEZ).

This article has been reproduced in a new format and may be missing content or contain faulty links. Please use the Contact Us link in our site footer to report an issue.
Advertising