Raiders sichern sich Playoff-Ticket

Die Oakland Raiders sind zurück in den Playoffs. Am 15. Spieltag der NFL-Saison 2016 feierten die "Silver and Black" ihren elften Saisonsieg. Bei den San Diego Chargers setzten sie sich mit 19:16 (3:7, 7:3, 3:6, 6:0) durch. Damit sind die Raiders eines von bisher zwei AFC-Teams, dass sich frühzeitig für die Postseason qualifizieren konnte.

QB Derek Carr brachte 19 von 30 Pässen für 213 Yards mit einem Touchdown und einer Interception an. RB Latavius Murray hatte 13 Läufe für 81 Yards. WR Michael Crabtree fing 6 Bälle für 60 Yards und einen Touchdown. K Sebastian Janikowski verwandelte vier Field Goals und einen Extrapunkt. LB Malcolm Smith eroberte einen von OLB Bruce Irvin erzwungenen Fumble und S Reggie Nelson fing eine Interception, die den Sieg sicherte. Irvin hatte zudem 2 Sacks.

Die Chargers erhielten den Ball zuerst. Sie begannen an der eigenen 9-Yard Linie. QB Philip Rivers bediente TE Hunter Henry für 20 Yards. Dann fing WR Dontrelle Inman einen Pass für ein First Down. Schließlich warf Rivers einen 47-Yard Touchdown-Pass auf WR Travis Benjamin. Der Extrapunkt von K Josh Lambo brachte den Chargers 10:32 Minuten vor Ende des ersten Viertels die 7:0-Führung.

Oakland konterte: An der eigenen 29-Yard Linie beginnend, fand Carr Crabtree für 8 Yards und später für 9 Yards. Dann fing TE Mychal Rivera einen 15-Yarder. Ein 45-Yard Field Goal von Janikowski verkürzte den Rückstand der Raiders 4:53 Minuten vor Ende des ersten Viertels auf 3:7.

Der zweite Drive der Gastgeber endete nach einem Sack von Irvin mit einem schnellen Punt. Oakland verlor aber wenig später den Ball: Nach zwei Läufen von RB Jalen Richard für 29 Yards fumblete Murray kurz vor der gegnerischen Endzone. San Diego übernahm an der eigenen 9-Yard Linie. Der Drive endete mit einem weiteren Punt. Oakland marschierte erneut – nur um am Ende wieder ohne Punkt dazustehen. Denn kurz vor der Endzone fing CB Trovon Reed einen Pass von Carr ab.

Nach weiteren Punts waren es wieder die Gastgeber, die Punkte aufs Scoreboard brachten. An der eigenen 20-Yard Linie startend, fing TE Antonio Gates einen 11-Yard Pass. Wenig später warf Rivers 10 Yards auf Henry, ehe RB Ronnie Hillman 17 Yards lief. Am Ende der Serie kickte Lambo 89 Sekunden vor der Halbzeitpause ein 35-Yard Field Goal zum 10:3 für San Diego.

Doch die Raiders schlugen eiskalt zurück. Nach Kickoff und Touchback starteten sie an ihrer 25-Yard Linie. Murray lief 9 und 33 Yards. Dann machte RB DeAndre Washington 12 Yards gut. Nach einer Strafe gegen die Chargers warf Carr 13 Yards in die Endzone zu Crabtree, der mit einem akrobatischen Catch den Touchdown sicherte. Janikowskis Extrapunkt stellte 22 Sekunden vor der Halbzeit den 10:10-Ausgleich her.

Im dritten Viertel startete Oakland nach einem Kick ins Aus an der eigenen 40-Yard Linie. TE Clive Walford fing einen 13-Yard Pass und nach einer Strafe gegen die Gäste machte WR Andre Holmes 23 Yards per Pass gut. Wenig später brachte Janikowski die Raiders mit einem 33-Yard Field Goal erstmals in dieser Partie in Führung. 10:48 Minuten vor Ende des dritten Viertels stand es 13:10.

San Diegos erster Spielzug der zweiten Halbzeit war ein 21-Yard Pass von Rivers auf Inman. Kurz darauf bediente Rivers WR Tyrell Williams für 11 Yards und Inman für 26 Yards. Der Drive endete mit einem 7-Yard Touchdown-Pass von Rivers auf Henry. Der Extrapunkt von Lambo verfehlte allerdings sein Ziel. Die Chargers führten 6:14 Minuten vor Ende des dritten Viertels mit 16:13.

Nun folgten auf beiden Seiten Punts. Nach einem dieser Punts begann San Diego an der eigenen 5-Yard Linie. Beim dritten Spielzug schlug Irvin Rivers den Ball aus den Händen und Smith eroberte den Fumble. Oakland übernahm an der gegnerischen 13-Yard Linie. Die Raiders gelangten bis an die 2-Yard Linie. Von dort aus stellte Janikowski mit einem 21-Yard Field Goal den 16:16-Ausgleich her. Es waren noch 8:38 Minuten im vierten Viertel zu absolvieren.

Die Defensive der Raiders erzwang beim nächsten Drive der Hausherren einen weiteren Punt. Anschließend begann Oakland an der eigenen 20-Yard Linie. Murray eröffnete den Drive mit einem 27-Yard Lauf. Dann fing WR Seth Roberts einen 22-Yarder. Carr erzielte kurz darauf mit einem 8-Yard Lauf ein weiteres First Down. Kurz darauf kickte Janikowski ein 44-Yard Field Goal zur 19:16-Führung der Raiders. Es waren noch 2:40 Minuten zu spielen.

San Diego hatte eine letzte Chance, das Ruder noch herumzureißen. Die Chargers begannen nach dem Kickoff an ihrer 14-Yard Linie. Beim zweiten Spielzug sackte Irvin Rivers für 5 Yards Raumverlust. Kurz darauf warf Rivers unter Druck stehend beim vierten Versuch in die Arme von Nelson, der mit seiner Interception den Raiders-Sieg und damit die Playoff-Qualifikation festhielt.

This article has been reproduced in a new format and may be missing content or contain faulty links. Please use the Contact Us link in our site footer to report an issue.
Advertising