Raiders starten mit Sieg über Cowboys in Saisonvorbereitung

 

081309sack300.jpg

Die Oakland Raiders sind mit einem Sieg über die favorisierten Dallas Cowboys in die Vorbereitung auf ihre 50. Saison gestartet. Zum Auftakt besiegten die "Silver and Black" die Texaner mit 31:10.

Alle drei eingesetzten Quarterbacks zeigten eine starke Leistung. JaMarcus Russell brachte 6 von 9 Pässen für 50 Yards an. Bruce Gradkowski folgte mit 9 von 16 Pässen für 153 Yards und einem Touchdown. Charlie Frye brachte 7 von 12 Pässen für 80 Yards und einen Touchdown an. RB Darren McFadden hatte 4 Läufe für 63 Yards und Gary Russell lief 11 Mal für 44 Yards und einen Touchdown. WR Chaz Schilens fing 5 Bälle für 52 Yards. S Michael Huff fing eine Interception.

Die Partie begann mit einem "Big Play". Beim Kickoff wurde Dallas Returner WR Isaiah Stanback von Raiders LB Isaiah Ekejiuba an der 14-Yard Linie gestoppt. Nach einer Strafe begannen die Cowboys den Drive an der eigenen 7-Yard Linie, mussten aber nach nur drei Spielzügen punten. Die Raiders begannen ihre erste Angriffsserie anschließend an der eigenen 32-Yard Linie. QB JaMarcus Russell eröffnete den Drive mit einem 11-Yarder auf WR Chaz Schilens. Drei Spielzüge später gab eine Strafe wegen Pass Interference den Raiders ein First Down an der 8-Yard Linie der Cowboys. Schilens fing einen 6-Yard Pass von Russell, ehe eine Strafe Oakland zehn Yards zurückwarf. Wenig später kam K Sebastian Janikowski für ein 23-Yard Field Goal aufs Feld. Er traf sicher und brachte die Raiders 10:05 Minuten vor Ende des ersten Viertels mit 3:0 in Führung.

Die Gäste aus Dallas zeigten sich keineswegs geschockt. Mit stoischer Ruhe führte QB Tony Romo seine Mannschaft übers Feld. Zwar kam die Angriffsserie kurz vor der Endzone der Raiders ein wenig ins Stocken, doch am Ende fand Romo TE Jason Witten für einen 8-Yard Touchdown-Pass. Nick Folk traf den Extrapunkt und 5:16 Minuten vor Ende des ersten Viertels lagen die Cowboys 7:3 in Front. Der Drive ging über neun Spielzüge und 71 Yards.

CB Justin Miller trug den Kickoff bis an die 21-Yard Linie Oaklands zurück. Nach einem Sack an Russell lief RB Darren McFadden 13 Yards. Anschließend warf Russell einen 16-Yard Pass auf Schilens, ehe der Quarterback zwei Verteidiger abschüttelte und 18 Yards läuft. Wenig später mussten die Raiders allerdings punten. P Shane Lechlers Punt wurde an der 5-Yard Linie der Cowboys gestoppt. Nach einem Punt der Gäste begann Oakland den nächsten Drive an der eigenen 38-Yard Linie.

Bruce Gradkowski ersetzte Russell als Quarterback. Seine erste Amtshandlung war eine Ballübergabe an McFadden, der anschließend 45 Yards bis zur 17-Yard Linie der Cowboys lief. Kurz darauf fing Schilens einen weiteren Pass. Er tanzte mehrere Verteidiger aus und machte 9 Yards gut. Zwei Spielzüge später warf Gradkowski einen 3-Yard Touchdown-Pass auf TE Tony Stewart. Janikowski verwandelte den Extrapunkt zur 10:7-Führung der Raiders. Der Drive ging über fünf Spielzüge und 62 Yards. Auf der Uhr waren noch 13:06 Minuten im zweiten Viertel.

Nach Punts auf beiden Seiten, kamen die Cowboys rund zehn Minuten vor der Halbzeit in Ballbesitz. QB Jon Kitna holte nach wenigen Spielzügen die Brechstange raus, hatte dabei aber wohl nicht mit S Michael Huff gerechnet. Der Safety setzte sich gegen WR Sam Hurd durch und fing den Ball an der eigenen 7-Yard Linie ab. Gradkowski begann den folgenden Drive mit einem 18-Yard Pass auf Rookie WR Louis Murphy. Doch dieser Drive endete ebenfalls mit einem Punt.

Dallas startete anschließend an der eigenen 23-Yard Linie. Kitna machte es diesmal besser und führte sein Team übers Feld. Wieder kam der Drive kurz vor der Endzone zum Erliegen. Doch im Gegensatz zum vorherigen Mal konnten die Cowboys sich nicht aus der Umklammerung befreien. K Nick Folk kam schließlich aufs Feld, rutsche beim Kick aber ein wenig weg und verzog ein 36-Yard Field Goal. Somit ging die Partie mit einer 10:7-Führung für die Raiders in die Halbzeitpause.

RB Louis Rankin begann Halbzeit zwei mit einem kurzen Lauf. Kurz darauf fing Murphy einen 22-Yard Pass von Gradkowski. Ein Screen Pass auf Rankin brachte 19 Yards und einen ersten Versuch an der 30-Yard Linie der Cowboys. Rankin lief 9 Yards. Dann fing Rookie TE Brandon Myers einen 18-Yard Pass. Rankin tankte sich anschließend aus 3 Yards Entfernung zum Touchdown in die Endzone. K Ricky Schmitt machte den Extrapunkt zur 17:7-Führung der Raiders. Der Drive ging in acht Spielzügen über 80 Yards. Es waren noch 11:57 Minuten im dritten Viertel zu absolvieren.

Anschließend hatten die Cowboys den Ball für mehr als drei Minuten und marschierten 44 Yards in acht Spielzügen. Am Ende des Drives stand ein 39-Yard Field Goal von Rookie K David Buehler. Damit lagen die Raiders 8:15 Minuten vor Ende des dritten Viertels mit 17:10 vorn.

Oakland hatte die passende Antwort. Rookie WR Nick Miller returnierte den Kickoff 28 Yards bis an die 31-Yard Linie der Raiders. Wenig später stand der nur 1,75 Meter große Ballfänger wieder im Mittelpunkt. Gradkowski warf einen 48-Yard Pass und Miller fing den Ball per Hechtsprung an der 2-Yard Linie der Cowboys. Zwei Spielzüge später punktete RB Gary Russell aus einem Yard Entfernung. Schmitts Extrapunkt gab den Raiders 4:59 Minuten vor Ende des dritten Viertels eine 24:10-Führung. Der Drive ging über 69 Yards in fünf Spielzügen.

Dallas musste bei der nächsten Angriffsserie punten. Anschließend wechselten die Raiders ein weiteres Mal den Spielmacher. Charlie Frye kam für Gradkowski als Quarterback ins Spiel. Auch wenn Oakland mittlerweile verstärkt auf das Laufspiel setzte, überzeugte Frye mit Übersicht und sicheren Pässen. Sein erster Wurf war ein 28-Yard Pass auf WR Todd Watkins. Wenig später fing Murphy einen 11-Yard Pass. Dennoch endete der Drive mit einem Punt, der an der an der gegnerischen 7-Yard Linie gestoppt wurde.

Auch Dallas musste anschließend punten. Kurz darauf kam Schmitt zum Punten für die Raiders aufs Feld. Der Ball flog 28 Yards. WR Willie Reid konnte den Ball nicht sichern und LB David Nixon eroberte den Fumble an der gegnerischen 11-Yard Linie. Beim dritten Versuch warf Frye einen 2-Yard Touchdown Pass auf WR Will Franklin. Schmitt verwandelte den Extrapunkt zur 31:10-Führung der Raiders. 9:45 Minuten waren noch im Spiel zu absolvieren.

Rookie QB Stephen McGee war mittlerweile für Dallas im Spiel. Der NFL-Neuling führte sein Team langsam aber sicher übers Feld bis an die 3-Yard Linie der Raiders. Dort spielten die Gäste einen vierten Versuch aus – ohne Erfolg. McGees Pass fiel ins Leere und Oakland erhielt den Ball zurück. Russell und die Raiders liefen die Uhr herunter und sicherten sich den Sieg.

Die Oakland Raiders haben eine 1:0-Bilanz in der Preseason. Kommende Woche bestreiten die Oakland Raiders ihr zweites Saisonvorbereitungsspiel. Dann sind sie in San Francisco zu Gast. Die "Battle of the Bay" beginnt am Samstag, den 22. August um 17:15 Uhr Ortszeit (So., 2:15 Uhr MEZ).

This article has been reproduced in a new format and may be missing content or contain faulty links. Please use the Contact Us link in our site footer to report an issue.

Advertising